Benachrichtigungen
Alles löschen

Kann man mit Teilen sprechen?

2 Beiträge
2 Benutzer
0 Likes
131 Ansichten
zabox
(@zabox)
Active Member
Beigetreten: Vor 6 Jahren
Beiträge: 10
Themenstarter  

Hallo ihr Lieben,

ich bin oft in einem meditativen Zustand in dem ich Gefühle erlebe, vergangene Szenen sehe und im stillen meist bruchstückhaft Stimmen meist der Eltern höre Ich bin nicht schizophren, es ist so wie die eigene innere Stimme, nur manchmal eine andere, und kommt aus einer anderen richtung. Es ist oft unangenehm aber ich versuche nur zu beobachten und zu verstehen bis mir bewusst wird was jeweils zu denken ist, damit es sich lockert, glättet, wandelt, angenehm oder verstanden wird.

Nun wüsste ich gerne, ob diese Stimmen von "Teilen" kommen und ob man mit diesen "Teilen" (vernünftig) sprechen kann. In meiner Methode sind sind die Stimmen Erinnerungen durch die ich mich selber zum Ausdruck bringe oder ich ich mir innerlich als Vorbilder halte.

Manchmal verbieten mir die Stimmen das Wort und wenn ich das glaube/annehme dann fühlt es wie eine Blockade in Geist oder im Kopf an. Wenn es Teile sind, könnte es auch sein, dass sie mir nicht zu hören oder mich ignorieren.

Was meint ihr?
liebe Grüße
von Zabox


Zitat
Julian
(@julian)
Mitglied Admin
Beigetreten: Vor 7 Monaten
Beiträge: 4664
 

Hi Zabox,

zum einen: Bis zu einem gewissen Grad ist das normal.
Allerdigns werde ich hellhörig wenn Dir die Stimmen etwas "verbieten". Da wäre es doch durchaus zu empfehlen, sicherheitshalber mal bei einem Therapeuten einen Termin zu machen um sicherzustellen, daß hier nichts pathologisches im Anmarsch ist. Das muß keine Schizophrenie sein, sondern da gibt es auch noch andere Auslöser für, und im Prinzp halte ich es einfach für sehr sinnvoll, auch wenn es nur eine leichte Tendenz ist, solche Dinge bei sich selbst gut im Blick zu behalten.

Alles Liebe, Julian!


AntwortZitat
Teilen: