Online Mastermindgr...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Online Mastermindgruppe

8 Beiträge
2 Benutzer
0 Likes
192 Ansichten
(@steffens)
New Member
Beigetreten: Vor 9 Jahren
Beiträge: 4
Themenstarter  

Hallo NLP-ler,

Ich bin derzeit dabei eine Mastermind-Gruppe zu gründen. (Keine NLP Übungsgruppe.)

Für alle die vielleicht noch nicht wissen, was eine Mastermind-Gruppe ist. Hier ein erklärender Link:
http://www.selbstaendig-im-netz.de/2014/02/12/ideen/erfolgsgeheimnis-mastermind-gruppen-tipps-und-erfahrungen/

Ich habe bereits in anderen Foren gesucht, allerdings haben dort die meisten Leute Probleme mit diesem Vorhaben.
Ich hoffe hier im NLP Bereich sieht es anders aus. Ich bin mir fast sicher, dass es hier anders aussieht. 😉

Das ganze soll Online ablaufen, über Google Hangouts oder auch ein anderes System.

Spezielle Bedingungen gibt es kaum. Ich werde allen Interessenten ein paar Fragen senden, um zu schauen ob wir zusammenpassen.
Die einzige Bedingung ist, du möchtest dich stets weiterentwickeln und dein Leben verbessern, dafür bist auch bereit viel zu tun.

Also wer Interesse hat, bitte melden.


   
Zitat
(@julian)
Mitglied Admin
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 4664
 

Hi Steffen,

es ist durchaus interessant, mal etwas genauer hinzusehen, was Du da schreibst.
Gerade dieser Absatz fällt sehr auf:

Ich habe bereits in anderen Foren gesucht, allerdings haben dort die meisten Leute Probleme mit diesem Vorhaben.
Ich hoffe hier im NLP Bereich sieht es anders aus. Ich bin mir fast sicher, dass es hier anders aussieht.

Du schiebst anderen Menschen Probleme unter, ohne sie genauer zu analysieren. Und stellst in den Raum, daß das "hier sicherlich anders aussieht".
Wenn ich das mal umdrehe könnte ich Dir z.B. sagen: "Ich merke, wie viele Menschen Probleme damit haben, sich zu teuren Seminaren anzumelden. Doch bei Dir ist das bestimmt anders, oder?" und Dir gleich ein Anmeldeformular mitschicken.

Was bei Dir völlig fehlt ist der Rapport-Aufbau.
Du sagst nicht, was Du willst, sondern verweist auf einen Link. Das hat nichts von Pacing, Du nimmst keinen "Kontakt auf", sondern stellst was in den Raum und sagst, die anderen sollen sich "selbst darum kümmern". Auch stellst Du keinen persönlichen Bezug her: Nicht einmal ein Profilbild hast Du hochgeladen. Doch genau das wäre ein guter erster Schritt, um Kontakt aufzubauen.

Wenn alle "Mastermind-Gruppenleiter" versuchen, auf diese Art und Weise eine Gruppe zu gründen, ist es sehr leicht erkennbar, wo die "Probleme" liegen.
Und DIESE Probleme wirst Du dann hier genauso haben wie sie in anderen Foren existieren. Es ist halt so wie immer: Wenn ein Problem System-Immanent ist dann kann man es nicht lösen, indem man davor wegrennt.

Die Frage ist nun also, ob Du auch selbst hinter dem stehst, was Du erwartest:

Die einzige Bedingung ist, du möchtest dich stets weiterentwickeln und dein Leben verbessern, dafür bist auch bereit viel zu tun.

Was Du zu tun hättest ist als erstes: Dir an die eigene Nase zu fassen.
Und zu überlegen, was Du besser machen kannst. 😉

Alles Liebe, Julian!


   
AntwortZitat
(@steffens)
New Member
Beigetreten: Vor 9 Jahren
Beiträge: 4
Themenstarter  

Hi Julian,

wieso analysiert du meinen Post? Das ist für meine Suche nach Mitglieder überhaupt nicht hilfreich.

Sicher mögen deine Ausführungen teilweise interessant sein und ich verstehe auch was du meinst, aber wieso schreibst du mir das nicht privat? Dein Post trägt absolut nichts zu meiner Frage bei, so besteht jetzt die Möglichkeit, dass er in eine zweite Richtung verläuft.

Außerdem solltest du vielleicht nicht davon reden, dass ich kein Peacing mache, du hast dies auch nicht getan. Ach und noch etwas, nicht alles muss auf NLP-Weise geschehen, sehe ich zumindenst so. NLP ist ein toller Werkzeugkasten, aber das war es auch.

Zum letzten Absatz: Hier geht es nicht darum meine NLP Skills zu verbessern, sondern darum eine Mastermind Gruppe zu gründen. Es ist aber interessant, dass du meinst zu wissen was ich zu tun hätte. Kann man etwa keine Mastermind Gruppe gründen, ohne vorher seine NLP Skills zu optimieren?

Im übrigengen ich habe durchaus schon zwei Mitstreiter gefunden, also nicht jeder ist so kleinlich.

Beste Grüße
Steffen


   
AntwortZitat
(@julian)
Mitglied Admin
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 4664
 

Hi Steffen,

wieso analysiert du meinen Post?

weil es mir stets und immer darum geht, Feedback zu geben und Verbesserungspotential aufzuzeigen.
Das ist für mich der Kern von Psychopragmatik (und von NLP und vielen weiteren Techniken).

Das ist für meine Suche nach Mitglieder überhaupt nicht hilfreich.

Uh ... ich glaube, jetzt muß ich weiter ausholen. *lach*
Tony Robbins hat mal gesagt "The most important thing is total self honesty". Also die Ehrlichkeit sich selbst gegenüber.
Wenn man sich selbst nicht ehrlich sieht, dann kann man sich nicht verbessern. Was man nicht sehen will, das kann man nicht ändern.

Diese "Unehrlichkeit" hat letztlich was mit Kongruenz zu tun. Ich erlebe in jedem Seminar immer wieder Teilnehmer, die sich ganz viel Mühe geben, stärken zu zeigen, die sich nicht haben, udn Schwächen zu verbergen, die sie haben. Nur klappt das an sich nie.

Stell Dir einen Erfolglosen Verkäufer vor, der so tut, als wäre er total souverän und unabhängig, während er sich innerlich sorgt, wovon er seine Miete bezahlt. Stell Dir den PickUpper vor, der von all seinen Eroberungen schwärmt, von denen keine Real ist. Dieses "sich-selbst-darstellen" führt immer wieder zu einem Spannungsfeld, in dem die innere Welt nicht der äußeren entspricht, die Kongruenz verlorengeht und das Thema sich aber auch nicht lösen kann.

Genau diese Themen lösen sich aber in der Regel sehr schnell, sobald sie jemand "ehrlich" anpackt. Und aus dem Grund bin ich eben völlig klar darin, daß ich Dinge "ehrlich" anpacke. Das bringt allen (!) Seiten am meisten.
Das, was ich Dir als Feedback gegeben habe, das habe ich gar nicht so kritisch gesehen wie es offenbar bei Dir ankam. Ich wollte an sich nur die "Gegenseite" beleuchten, weil es für mich absehbar war, daß wohl nicht soo viel Feedback kommen wird bei Deinem Posting. Dadurch, daß ich das so geschrieben habe wollte ich einfach auch ein wenig das Eis brechen ... denn genau diese Diskussion hätte ja auch die Frage aufgeworfen, was eine "Mastermind-Gruppe" denn ist, was Deine Ziele sind mit der Gruppe und so weiter. Die ABsicht war also durchaus produktiv ... ich wollte aus einem Anonym wirkenden Posting eine Unterhaltung machen.

Zwei Vorschläge von meiner Seite aus:

- Was hältst Du davon, das ganze als Termin zu erstellen? Dadurch wäre es sicherlich präsenter als im Forum.

- Alterntiv, vielleicht noch etwas besser, kann ich dir anbieten, Dir eine Gruppe dazu zu erstellen. Die Gruppenfunktion ist aktuell nicht für jeden Freigeschaltet (ich möchte nicht, daß für jedes Mini-Thema eine Gruppe erstellt wird, die nach zwei Wochen zur Karteileiche wird), dennoch sind die Gruppen für mich auch keine "Heiligtümer" und wenn jemand ernsthaft Interesse hat kann er gerne eine Gruppe gründen.

Der Vorteil bei so einer Gruppe wäre, daß Du die Mitglieder zusammenhast und es dadurch auch mehr "Werbeeffekt" hat.

Woran Du dich allerdings gewöhnen musst ... in Sachen Feedback bin und bleibe ich sehr, sehr direkt. Das geht auch in beide Richtungen: Auch, wenn MICH jemand kritisieren will, dann soll er das gerne im Forum tun. Finde ich viel spannender, als mit einer PN an mich, weil im Forum kriege ich dann auch gleich noch weitere Meinungen mit dazu. 😉

Alles Liebe, Julian!


   
AntwortZitat
(@steffens)
New Member
Beigetreten: Vor 9 Jahren
Beiträge: 4
Themenstarter  

Ok, alles klar. Erstmal das fehlende Dankeschön. Das ist natürlich ein guter Hinweis gewesen, den Text mehr mit dem Wissen aus dem NLP zu erstellen.

Ich halte mich eigentntlich nicht in Foren auf, mir ist das einfach zu unpersönlich. Aber um die passenden Gruppenmitgleider zu finden, da ich derzeit für längere Zeit auf Reisen bin, ist das für mich die einzige Möglichkeit. Ich muss mich natürlich an die Verhaltensweisen innerhalb eines solchen Forums anpassen. Sei es das viel Diskutiert wird, als auch das du hier, in einem NLP Forum, die Texte NLP-technisch analysierst. Ich habe einfach gehofft, dass die Leute die Interesse habe sich einfach nur melden. Die Hoffnung war, das sehe ich jetzt auch, etwas hoch gegriffen :). Ich habe gerade viel von Leo Babauta gelesen und er erzählt auch, wie so viele, dass man lernen muss sein Ideal loszulassen. Das finde ich auch ist definitiv der beste Weg.

Also, wie das mit einem Termin hier abläuft, keine Ahnung. Aber das mit der Gruppe hört sich sehr gut an. Das Angebot würde ich gerne annehmen.

Mit feedback habe ich, zum Glück, mittlerweile überhaupt kein Problem mehr. Ich begrüße es sogar, meist hilft es mir weiter (Wie dieses mal auch, nach ein wenig nachdenken.). Nur wollte ich halt möglichst schnell passende Leute finden und da schien mir das unpassend. Aber wie gesagt, ich muss mich an die Art und Weise in diesem Forum anpassen oder allgemein an die Art und Weise wie Foren funktionieren. Das ist ja auch gut so. Sonst wäre es ja auch zu leicht 😉

Ich freue mich, dass ganze dann über eine Gruppe laufen zu lassen.

Viele Grüße
Steffen


   
AntwortZitat
(@julian)
Mitglied Admin
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 4664
 

Hi Steffen,

Das ist natürlich ein guter Hinweis gewesen, den Text mehr mit dem Wissen aus dem NLP zu erstellen.

Mit so einem Begriff wie "Pacing" oder "Rapportaufbau" habe ich natürlich NLP-Begriffe benutzt, doch es ging mir dabei nicht darum, NLP anzuwenden. Aus dem NLP kamen nur die Begriffe ... das Verhalten selbst war es aber, was ich gemeint habe. Bei einem Verkäufer nennt sich das dann "Vertrauensaufbau", im normalen Gespräch "Warmwerden" oder wie auch immer. Ich bin da keineswegs zu "NLP-fixiert", sondern nutze halt nur die beschreibenden Begriffe, die mir am nächsten liegen. *lach*

Ich halte mich eigentntlich nicht in Foren auf, mir ist das einfach zu unpersönlich.

Es ist eine andere Kommunikation wie "live". Und sie hat Vor- und Nachteile.
Einer der Nachteile ist sicherlich, daß es unpersönlicher ist. Das verschärft sich, wenn man sich auch unpersönlcih gibt. Das ist gerade so eine Art "Wink mit dem Zaunpfahl" in Sachen Profilfoto: Ohne Profilfoto ist es natürlich viiiiel unpersönlicher. *lach*

Vorteile sind auf der anderen SEite die viel einfacheren Kommunikationsmöglichkeiten. Man kann sich sehr intensiv unterhalten und ist nicht daruaf angewiesen, daß man gleichzeitig Zeit hat. Zudem kann man viel länger Reflektieren und bei einer Unterhaltung nach noch einmal "zurückblättern".

Keine Variatne kann die andere "ersetzen". Ich würde aber auch auf keine der Varianten verzichten wollen. 😉

Ich habe einfach gehofft, dass die Leute die Interesse habe sich einfach nur melden. Die Hoffnung war, das sehe ich jetzt auch, etwas hoch gegriffen

Da wird es spannend. Ich würde es nicht "hochgegriffen" nennen, sondern "projiziert". Und das passt super zu dem folgenden Satz von Dir über die (eigenen) Ideale. Viele Menschen, die auf dem Weg zum Trainer sind oder einfach selbst etwas veranstalten wollen nehmen das, was sie für "das beste" halten, und denken, alle anderen würden da doch jetzt begeistert folgen. Und wenn nicht, dann sind sie blöd, dumm, faul oder ähnliches.

Ich habe es über die Jahre immer wieder selbst reflektiert bekommen (in sehr schmerzhafter Form): Wenn man andere animieren will, bei einer Sache "mitzumachen", ist es essentiell, erst einmal ein GEfühl dafür zu bekommen, was die anderen überhaupt wollen. Das klingt jetzt etwas kitischig, der dafür am ehesten passende Begriff ist "Respekt". Es geht darum, auch die Wünsche und Ziele der anderen zu REspektieren, bevor man sie ggf. hinterfragt oder seine eigenen Wünsche und Ziele reinbringt.

Diese "Wahrnehmung der anderen" ist in den letzten Jahren mehr und mehr für mich zu einem sehr wichtigen Thema geworden. Ich habe über all die Jahre wohl immer wieder "HAuptthemen" gehabt, und mein momentanes Haupttheme ist es, sich davon zu befreien, eigene Wünsche/Bedürfnisse auf andere Menschen zu projizieren. Daraus ist auch ein Seminar entstanden, was wir dieses Jahr zum ersten Mal anbieten: Reset.

Damit will ich nur sagen: Es ist wahrlich ein komplexes Thema, andere Menschen nicht für die eigenen Ideale zu "missbrauchen" sondern sie genauso ernst zu nehmen wie sich selbst, und unabhängig von den eigenen Bedürfnissen und Wünschen und auch denen der anderen eine wirkich MENSCHLICHE Kommunikationsebene zu finden.

Bei Deinem Posting hatte ich eben den Eindruck, daß niemand antworten wird, weil es zu unpersönlich war und zu wenige Infos mitgegeben hat. Hättest Du Dir z.B. die Mühe gemacht, in wenigen Zeilen zu erklären, was eine Mastermind-Gruppe ist, wäre es viel einfacher gewesen für die Leser, zu entscheiden, ob sie das wollen. So, wie Du es geschrieben hat, müssten sie aber erst einmal einen Link klicken und dann noch relativ viel lesen.

Aber wie gesagt, ich muss mich an die Art und Weise in diesem Forum anpassen oder allgemein an die Art und Weise wie Foren funktionieren.

Von meiner Seite aus musst Du das an sich gar nicht.
Ich finde es viel spannender, Dinge einfach auszuprobieren. Es kann ja auch sein, daß Dinge f unktionieren, von denen ich mir da gar nicht vorstellen konnte. *lach*
Mein Beitrag war wirklich nur der Versuch, das Posting von Dir etwas persönlicher zu gestalten, oder eher: Etwas persönlciheres "herauszukitzeln" aus Dir, damit Du persönlciher wirkst und nicht nur wie ein Name ohne Bild. 😉

Ich freue mich, dass ganze dann über eine Gruppe laufen zu lassen.

Okay, mache ich. ABer erst morgen, jetzt bin ich zu müde dazu.

Alles Liebe, Julian!


   
AntwortZitat
(@steffens)
New Member
Beigetreten: Vor 9 Jahren
Beiträge: 4
Themenstarter  

Oh, ja bei euch ist ja schon spät...

Ich werde über Foren noch einmal nachdenken. Was du sagst stimmt, wenn es mit den Diskussionspartner auch Spaß macht. Ich habe mich bisher wenn dann immer in sehr breit gefächerten Foren aufgehalten. Da kamen dann immer viele Antworten die beleidigend ect. waren. In spezielleren Foren sieht das vielleicht anders aus. Und jap, es wäre ja schnell gegangen ein Foto hochzuladen und so meinen Beitrag zu einer persönlicheren Kommunikation beizutragen.

Besten Dank für das Erstellen der Gruppe morgen.

Gruß
Steffen


   
AntwortZitat
(@julian)
Mitglied Admin
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 4664
 

Hi Steffen,

so, die Gruppe ist erstellt, Du bist Eigentümer der Gruppe.
Jetzt macht es Sinn, wenn Du in die Gruppe gehst (am besten ganz rechts oben auf den Drop-Down-Link neben Deinem Benutzernamen auf "Gruppen" klicken und dann auf die Mastermind-Gruppe) und dort alles anpasst.

Damit die Gruppe interessant aussieht braucht es:
1. Ein Gruppenicon
2. Ein Cover-Bild
3. Eine Beschreibung der Gruppe und wofür sie da ist

Es liegt jetzt an Dir, da auch Aktivität reinzubringen. 😉

Alles Liebe, Julian!


   
AntwortZitat
Teilen: