Bizarrhexe versus J...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Bizarrhexe versus Julian Wolf

9 Beiträge
4 Benutzer
0 Likes
247 Ansichten
(@bizarrhexe)
Active Member
Beigetreten: Vor 10 Jahren
Beiträge: 12
Themenstarter  

Hallo Leute.. ich erzähle euch mal eine Geschichte:
Ich bin als Domina tätig und ich wurde auf Empfehlung an NLP Deutschland verwiesen. Ich telefonierte im März mit Julian aus aktuellem Grund, bei dem er "gemäß seiner Lebenserfahrung mitreden kann". Denn ich wurde vom Perfekten Dinner eingeladen.. wollte daher schon vorher etwas über NLP wissen.
Ich entschied mich gegen das Perfekte Dinner.. vertraute Julian und lies mich auf diese Mitgliedschaft ein.
Da Julian nun über meinen Beruf bescheid wusste und mir klar war.. auch laut seiner Aussagen am Telefon, dass er mich outen würde... outete ich mich lieber selber..auch im Forum gleich als Bizarrhexe.
Ich habe mich in Much im April sehr gefreut, dass ich als Mensch und Beraterin so angenommen wurde.
Leider stieß mir Julian Wolf Art, NLP und seine eigenen sexuellen Vorlieben, Werkzeuge und Sehnsüchte darin zu integriere, unangenehm auf.
Ich entwickelte mich weiter und kann heute Julian als Trainer nicht mehr akzeptieren und würde gerne den Practionner in Much im April nach entsprechender Rechungsstellung zahlen. Eine weitere Mitgliedschaft lehen ich ab.
Julian beharrt auf der Mitgliedschaft und will mich zwingen, darin zu bleiben.
Für mich unvorstellbar, da er für mich als Trainer absolut lächerlich ist.
Was sagt ihr?!!!


   
Zitat
(@bettyboop)
Active Member
Beigetreten: Vor 10 Jahren
Beiträge: 16
 

Liebe Astrid,

Julian bietet seine Seminare als Einzelbuchung und alternativ als Mitgliedschaft an und jeder von uns hat die Wahl. Ich persönlich habe mich für die Einzelbuchung entschieden, zum Einen weil ich mich nicht gerne langfristig binde uns zum Anderen weil ich ihn erst mal live erleben wollte bevor ich entscheide ob ich wiederkommen will.

Du hast anders entschieden.

Ich trage nun die Konsequenz das ich mehr für seine Seminare in Summe zahlen muss als mit der Mitgliedschaft, du trägst deine wie auch immer gearteten Konsequenzen.... that´s life!

Aber ehrlich gesagt springt mich bei deiner Aktion hier ein ganz anderer Gedanke an.... als Domina bist Du es ja wohl gewöhnt Macht und Kontrolle (über Männer) zu besitzen und diese frei nach deinem Geschmack auch zu nutzen. Jetzt hast Du es Dir, warum auch immer, anders überlegt und ein Mann widersetzt sich deinem Willen. Das ist natürlich bitter für Dich, aber ganz ehrlich: Das ist und bleibt DEIN Problem!

Wie hat Julian so schön beim Studi-Prac (sinngemäß) gesagt: "Ihr seid ja nicht hier um etwas zu lernen das ihr schon könnt, ich fordere euch in Bereichen die euch nicht liegen denn genau da könnt ihr richtig was lernen!"

Sollte die "zwanghafte Unterwerfung" tatsächlich deine wahre Motivation für dein Verhalten sein dann würd ich sagen hat Julian alles richtig gemacht..... B)

Liebe Grüße von einem Ex-Kontrollfreak
Bettina


   
AntwortZitat
(@bettina)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 10 Jahren
Beiträge: 27
 

Hallo Astrid,

Ich habe die Unstimmigkeiten zwischen Julian und dir mit Verwunderung gelesen, denn so wie ich dich in München kennen lernen durfte und Julian kennen gelernt habe, passt diese Unnachgiebigkeit und Argumentationen über gesetzliche Regelungen gar nicht zu euch.

Daher habe ich versucht mich in euch beide rein zu versetzten und folgende Betrachtungsweise dazu.

Ich denke, dir helfen Seminare, bei denen du den Trainer persönlich anzweifelst nicht weiter, solche Seminare wären aus innere Ablehnung zum scheitern verurteilt, egal welchen Inhalt sie haben.

Weiterhin glaube ich, das es Julian auch keinen Spaß macht), einen Teilnehmer in seinen Seminaren zu haben der blockiert und zwar gegen ihn persönlich.

Jetzt bin ich ja von Beruf aus (oder aus Berufung?) Kopfmensch und habe mal einen sachlichen Mittelweg gesucht um das Thema Geld, um das es hier meiner Meinung nach einzig und alleine geht, zu klären.

Aus meinem "Rechtsverständnis" heraus musst du natürlich besuchte Seminare bezahlen, das wäre Prac in Much und Studiprac in München wenn ich das richtig mitbekommen habe. Wenn du eine verbindliche Anmeldung zum Systhemspiegel und SchamanenWE nächste Woche gebucht hast, fallen auch diese Gebühren an. Ich denke, wenn du Julian diese Kosten ersetzt, wird er aus Verständnis für deine Situation und um sich seine persönlichen Freude an Seminaren nicht zu verderben (ggf auch da ihm der Stress eines Rechtsstreit bewusst ist), deine Mitgliedschaft auflösen.

Alles Gute für euch beide und bis nächste Woche,

Bettina


   
AntwortZitat
(@bizarrhexe)
Active Member
Beigetreten: Vor 10 Jahren
Beiträge: 12
Themenstarter  

Hallo Bettina,

danke für dein Verständnis und deine Bemühung zu vermitteln. Tatsächlich habe ich Julian von Anfang an angeboten, den Practionner in Much zu zahlen.. ich warte nur auf die Rechnungsstellung. Alles,was vorgefallen ist - und glaube mir, ich habe die unangenehmen Details nicht ausführlich in der Öffentlichkeit erläutert - veranlasst mich, mich auf nichts weiteres einzulassen.
LG Astrid


   
AntwortZitat
(@bizarrhexe)
Active Member
Beigetreten: Vor 10 Jahren
Beiträge: 12
Themenstarter  

Und dennoch.. Julian macht und hat gemacht.. einen Haufen Bockmist. Es hat nicht mit meinem Beruf zu tun, dass ich keine Bock mehr auf ihn habe. Ich warte - wie ich auch der anderen Bettina schon schrieb - auf die Rechnung über 1500 € für den Practionner in Much.. abzüglich der gezahlten Mitgliedschaftsbeiträge.
Alles andere ist von Julians Seite her nur Sturheit.. bitte ..kann er haben.
LG Astrid


   
AntwortZitat
(@bettina)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 10 Jahren
Beiträge: 27
 

Hallo Astrid,

Tut mir echt leid das kein Mittelweg zu finden scheint, für mich echt ein großes Rätsel mit euch beiden, ich war mir so sicher das ihr das mit ein wenig Verständnis für einander hinbekommt.

Du schreibst immer von deiner Rechnung von Much, wie wird den der Prac in München bei dem du zum ersten Teil warst abgerechnet, vielleicht ist das euer Verständnisproblem?

Liebe Grüße
Bettina


   
AntwortZitat
(@bizarrhexe)
Active Member
Beigetreten: Vor 10 Jahren
Beiträge: 12
Themenstarter  

Liebe Bettina,
ruf mich einfach an: 0151-21448639. Es will jetzt noch ein Mitglied abspringen. Aus Rücksicht auf Julian spreche ich nicht offen.. noch nicht!
LG Astrid


   
AntwortZitat
(@julian)
Mitglied Admin
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 4664
 

Hallo allerseits,

da ich Astrid mehrfach dazu eingeladen habe, offen zu sprechen und konkret auszuführen, was sie an mir auszusetzen hat, denke ich, daß es nicht viel bringt, über Dinge zu sprechen, die sie nicht beim Namen nennen will. Ich bin mir nicht darüber Bewusst, irgend etwas getan zu haben, und unser Kontakt hat sich stets auf das Seminar beschränkt, auch wenn sie mich des öfteren außerhalb von Seminaren angerufen und bei verschiedenen Themen um Rat gefragt hat.

Hier noch liebe Astrid zwei Zitate aus Deinen eMails. Die erste stammt vom 16.5., also etwa zwei Wochen nach dem letzten Seminar, welches Du bei mir besucht hast:

Ich bin froh, dass ich mich für die Mitgliedschaft entschieden habe. Ich empfehle dich auch bei den Teilnehmern von Chris' Workshop weiter.. empfehle dein Konzept und deine Arbeit auch mit anderen Trainern. Ich will keine Provision ..ich freu mich, wenn noch mehr Menschen zu dir und unserer Gemeinschaft kommen.
Bei Chris schau ich halt mal über den Tellerrand.

Die zweite nun stammt vom 4.6., also etwa drei Wochen später und ohne daß Du seither ein weiters Seminar bei mir besucht hättest:

Hallo Julian,

wie ich schon vor dem Practioner in Much vorausgesehen und befürchtet habe, lässt mein Job hier in München es nicht zu, die Mitgliedschaft bei nlp-deutschland.de zu nutzen.
Ich komme auch vom 23. bis 30. Juni hier nicht weg in München - die Tagesmiete läuft mit 100 €/Tag, dazu muss ich das Hotel in Much zahlen und verdiene in der Zeit kein Geld.#
Im Moment ist es auch sehr ruhig - die WM steht vor der Tür.
Es ist mir finanziell nicht möglich.
Dahr möchte ich dich bitten, mir eine Rechnung zu stellen für den Practioner in Much und den ersten Block in München - ich sehe zu, dass ich das dann so schnell wie möglich zahle.

Danke

Mit freundlichen Grüßen

Astrid Dörner

Es sieht nicht danach aus, als ob Du mit den Semianren unzufrieden warst.
Es sieht sehr viel mehr danach aus, als ob Du eine Ausrede suchst, weil Du eine feste Zusage Deinerseits nicht einhalten willst.

danke für dein Verständnis und deine Bemühung zu vermitteln. Tatsächlich habe ich Julian von Anfang an angeboten, den Practionner in Much zu zahlen.. ich warte nur auf die Rechnungsstellung.

Ich HABE Dir angeboten, daß Du nur die Seminar bezahlst, zu denen Du Dich angemeldet hast.
Darauf bist Du nicht eingegangen.

Alles Liebe, Julian!


   
AntwortZitat
(@julian)
Mitglied Admin
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 4664
 

(...)

Julian bietet seine Seminare als Einzelbuchung und alternativ als Mitgliedschaft an und jeder von uns hat die Wahl. Ich persönlich habe mich für die Einzelbuchung entschieden, zum Einen weil ich mich nicht gerne langfristig binde uns zum Anderen weil ich ihn erst mal live erleben wollte bevor ich entscheide ob ich wiederkommen will.

(...)

Ich trage nun die Konsequenz das ich mehr für seine Seminare in Summe zahlen muss als mit der Mitgliedschaft, du trägst deine wie auch immer gearteten Konsequenzen.... that´s life!

Würdest Du nicht.

Bisher habe ich, wenn jemand sich zur Mitgliedschaft angemeldet hat, ALLE vorherigen Einzelbuchungen angerechnet.
Ein Mitglied habe ich dabei für 35 Euro im Monat. Das ist nicht gerade viel Geld ... doch ich empfände es als unfair, jemanden die Seminare doppelt bezahlen zu lassen, nur weil er einen anderen Buchungsweg gewählt hat.

Sollte die "zwanghafte Unterwerfung" tatsächlich deine wahre Motivation für dein Verhalten sein dann würd ich sagen hat Julian alles richtig gemacht..... B)

Liebe Grüße von einem Ex-Kontrollfreak
Bettina

Hihi, danke das Lob.

Jemanden zu Coachen bzw. ein wirkungsvolles Seminar zu veranstalten ist halt was anderes wie einen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen. 👿 :whistle:

Wenn ein Trainer nachgibt, sobald jemand in einer Vermeidungsstrategie ist, gibt erie Position auf, in der er jemanden wirklich weiterbringen kann. Da muß ich halt bereit sein, mich zum A....loch zu machen, um den Teilnehmer weiterzubringen.

Alles Liebe, Julian!


   
AntwortZitat
Teilen: