NLP Prac-Part1/2...Januar 2013....Tag 2

[Aufgrund privaten Umzuges etwas verspätet]

Tag 2 beschäftigte sich mit einem der wichtigsten Bausteine des NLP, dem Meta-Modell.
In der Teamsitzung vor Beginn des Kurses, bekamen wie die Aufgabe uns 'entsprechend' für
Gruppen-, und Zirkeltraining vorzubereiten. *schwitz*...Meine Kenntnisse übers Meta-Model sind schon 
viele Monde alt ;) und so spürte ich eine Anspannung, weil es auch mein erster Einsatz vor der Gruppe sein würde,
indem ich 'Wissen(swertes)' vermitteln sollte,
präsent sein wollte und dazu noch meinen eigenen Ansprüchen
als einer von 2 Moderatoren der Übung gerecht werden wollte :)

Im Team besprachen wir kurz und effektiv verschiedene Ablaufstrukturen, sowie Länge und Tiefe des
zu übermittelnden Informationsgehaltes.
Auf gings in den wunderbaren und herausfordernden TAG 2 !...Musik an..Türe auf..und wir begrüßten die
Teilnehmer, deren Blicke und Lächeln schon viel offener als Tags zuvor waren...Müde Körper und strahlende
Gesichter fanden neue Sitzplätze im Raum, und Julian moderierte fröhlich den Morgen an..Eva mit ihren
lockeren und aufheiternden Übungen brachte richtig Schwung in die Gruppe und vor allem : Viel Lachen :)
Das Thema danach war dann Ankern und Co..In der Zwischenzeit steckte ich in der intensiven Vorbereitung mit
meinem Kollegen Alex, um den Aspekt der Generalisierung der Meta-Modell-Verletzung zu verinnerlichen.
Wir fanden gemeinsam tolle Beispiele und Gruppenübungen. Alex, mit seinem fundierten Fachwissen und ich
mit Herzblut waren eine super Kombi...und ich habe mich tierisch auf den Nachmittag und unseren Einsatz gefreut.
Leider habe ich persönlich vom Vormittag und Mittag, aufgrund der Übungsvorbereitung , nichts vom Ankern
mitbekommen, aber wie sich später herausstellte, hatten die Teilnehmer toll und lange geübt und ich konnte
anhand ihrer Begeisterung und guten Laune abschätzen, dass es einen Riesen-Spass gemacht hat.
In der Pause bemerkte ich wie das 'Fremdeln' des ersten Tages aufgelöst war und sich viele neue Grüppchen gebildet haben.
Am Nachmittag dann hatten wir im Rotationsprinzip insgesamt drei Blöcke für drei Gruppen a 10 Minuten..das hiess :
jeweils 1nen Bereich (Generalisierung,Universelle Mengenangaben, Modaloperatoren) 3x moderieren..macht in der
Summe insgesamt 90 Minuten Stoff-vermitteln...aktiv,aufmerksam und ansprechbar zu sein..
hui.. :)..das war ..GEIL :)
..
.ja..es kribbelte anfänglich...bis sich aber bei mir die Gelassenheit einstellte, vor allem aufgrund des Zusammenspiels mit Alex
und den lockeren Teilnehmern. Positive Bestärkung und kreative Kritik gab es in einer kurzen Pause von Julian und Gabi.
Ich zB sollte verstärkt zeitweise in den Tiefstatus gehen, damit Alex mehr Raum bekommt, gehört und gesehen zu werden.
Wie spannend dann, die Auswirkungen zu beobachten und damit 'zu spielen', bzw. dass ich mir bewusst werde wie ich gerade
wirken könnte und soll...
Als die letzte Gruppe dann fertig war, fühlte ich eine Genugtuung und war (von kleinen rhetorischen Hängern mal abgesehen :))
begeistert dass es so wunderbar 'einfach' geklappt hat..ich habe mich wohl gefühlt und das den Gruppen vermittelt..und dachte
im Stillen Moment so bei mir : DANKE, dass ich hier sein und DAS erleben darf !!...(normalerweise sässe ich gerade gelangweilt am PC in der Firma)
.....
Eva (morgens),und Gabi und Julian brachten den Tag zu Ende..und gegen Mitternacht sass ich wieder im Auto heimwärts mit einem
fantastischen Gefühl in den Knochen....es war echt ein Spitzen-Tag !... Tolle Teamarbeit, besondere Momente, persönliche Herausforderungen,
waren die heutigen Highlights..!!

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 16. Oktober 2019
Für die Registrierung bitte Benutzername, Passwort und nötige Felder eingeben.

Blog-Beiträge

Erfahrungsbericht Hypnose Practitioner (Grundausbildung) Da ich schon einmal meine Kollegen kennen lernen...
Nachdem einige private Anliegen jetzt endlich geklärt sind, ist es für mich an der Zeit, die Woche in Köln zu ...
Die ersten vier Wochen des neuen Jahres haben mein Leben ganz schön in´s Wanken gebracht. Nach Freud´ und Leid...
Vor einigen Wochen bin ich über die Kampagne von CARA Welfare gestolpert, mit dem Titel "Same Dog - Different ...
Das ist mit Sicherheit für uns die Überschrift für dieses Seminar :-).Seit drei Jahren spiele ich mit dem Geda...

Page