NLP Prac-Part1/2...Januar 2013....Erfahrungsbericht Tag 1 :)

NLP Prac-Part1/2...Januar 2013....Erfahrungsbericht  Tag 1 :)

> Olli !..Hast du Zeit ? Morgen ab 8.30 in Köln Teil des Teams zu sein..für die nächsten 4 Tage ? <

So startete meine Abenteuerreise (erstmal rein gedanklich) am Mittwoch den 2. Januar völlig überraschend.
WoW..was ein Angebot...! Mein Practitioner bei C.Mulzer war schon ein paar Monde her und trotz 'Bammel'
schrie mein Innerstes sofort JAAAAA..und das bisschen Widerstand des Ego's erlag dann ganz schnell Julians' Charme :)
Beruhigende Worte, ein authentisches Gespräch mit ihm, sowie die Aussicht auf erlebnisreiche Tage bekräftigten
meine Entscheidung, und so endete mein Abend ganz unvorhergesehen am Bügelbrett und der hektischen Frage :
WAS ZIEHE ICH NUR MORGEN AN ?? :)

Day 1:
Das Azimut Hotel direkt am Saturn war schnell gefunden, rein ins Parkhaus und ab zum ersten Teammeeting.
Kurze Vorstellung durch Julian & Sandra, Inhalts-check des Tages und schon ging es los mit dem Herrichten des Raumes und der
ersten zarten Kontaktaufnahme mit den Teilnehmern draussen im Flur :)
MUSIK AN -> TÜR AUF -> und klatschend blickte ich in teils strahlende, teils neugierige Gesichter.
Ein Morgen voller Loops und Metaphern öffnete den Verstand, und ein gutgelaunter Julian schwang sich von einer Geschichte
zur nächsten und erklärte den Einstieg in NLP,VAKOG und vieles mehr. Die Übung des Blinden-Handshakes schärfte am frühen
Morgen auch die eigene Wahrnehmung und es festigten sich die ersten Namen im eigenen Kopfe :)

Zur Mittagszeit kam E_V_A 'auf die Bühne'...nicht irgendeine Eva..sondern DIE EVA ! Die Impro-Queen aus Köln :) ..und langjährige
Weg-, und Kursbegleiterin von Julian..zuständig für alle Signale im-und-am-und-rundum-den Körper..sprich Körperstatus, Sprache & Co.
Viele Übungen, Spiele und komische-Situationen versüssten uns den Nachmittag und schufen eine lockere Atmosphäre.

Julians Nachmittag und Abend-Programm bestand u.a aus Gruppenübungen zur Glaubenssatzveränderung. Viele emotionale
Momente bereicherten die Gruppe und schweissten schon am ersten Tage einige Teilnehmer eng zusammen.

Zur späten Abendstunde übernahm die systemische Therapeutin Gabi Beier das Feld und erklärte umfangreich die
Feedbackregeln, aktives Zuhören, Gewaltfreie Kommunikation und viel mehr.. :)..einfach nur spannend !

Gegen 23.00 Uhr endete der erste Tag mit so viel Wissenswertem, vielen Übungen, neuen Erkenntnissen und wunderbaren
Teilnehmern, dass ich für mich den zweiten Tag kaum erwarten konnte.

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 16. Oktober 2019
Für die Registrierung bitte Benutzername, Passwort und nötige Felder eingeben.

Blog-Beiträge

Vielen Dank Julian,das du uns die Coach-Ausbildung ermöglicht hast und solche Großkaliber auf die Bühne geholt...
Lieber Herr Chefchaot,In meinem jugendlichen Leichtsinn und Drang die Weltherrschaft zu übernehmen, landete ic...
Hi Leute :-),als ich gerade noch hier saß, wusste ich noch nicht wie überrascht ich sein werde, aber gleichzei...
Als ich 2011 wieder begann für Julian zu arbeiten wußte ich ja bereits auf welches Chaos ich mich einlassen wü...
Griaß Gott beinand,Alles wird gut. Dies war mein erstes Seminar als Co-Trainer und ich hätte mir keine bessere...

Page