O-lympia oder No-lympia?

O-lympia oder No-lympia?

So wirklich interessiert hat mich das ja gar nicht: Ob Olympial 2022 in München stattfindet oder nicht ... was habe ich damit zu tun? Dennoch, als gestern in den Nachrichten die Meldung kam, daß der Bürgerentscheid klar GEGEN eine Olympiabewerbung ausfiel habe ich freudig schmunzeln müssen. Und die Erklärung, warum es sich RICHTIG angefühlt hat, kam kurz darauf in zwei Statements.

Erstes Statement:
Ein Gegen-Olympia-Aktivist kommentierte, daß diese Entscheidung sich nicht gegen den Sport richte, sondern gegen die Funktionäre. Das ging mir runter wie Öl, seit Peking, zugegeben eine beeindruckende Inszinierung, ist doch klar, daß Olympia mehr ein politisches als ein sportliches Ereignis ist. Ein anderes Beispiel waren die Reiter, als eine deutsche Reiterin aus Unkenntniß einmal um irgendeinen Poller geritten ist und, wenn ich das recht verstanden hatte, damit eine Zeituhr auslöste und den Sieg nicht anerkannt bekam. Keiner hat jemals Ihre sportliche Leistung angezweifelt ... doch die Regeln waren wichtiger. Und geht es dabei nur um Olympia?

Das Phantom-Tor von Leverkusen ist auch so ein Beispiel: Egal, wie es sich anfühlt, die Regeln sagen, das Tor muß gegeben werden. Und Regeln sind ja wichtiger als das, was sich "richtig" anfühlt. Womöglich noch aus sportlicher Perspektive ... wo kämen wir denn da hin? Wo man auch hinsieht, die sportlichen Großveranstaltungen haben immer weniger mit "Sport" zu tun. Und so fühlt sich diese "Absage an Olympia" auch wunderbar an.

In meinen Ohren klang die Absage an Olympia 2022 etwa so:
Wir wollen einfach Sport, also stört uns nicht mit Eurer Olympia-Politik, die wirklichen Sport verhindert.

Zweites Statement:
Ein Olympia-Verfechter meinte (etwas weinerlich), daß er es als großen Verlust empfindet und Olympia 2022 nun an einem anderen Ort stattfinden wird, wo möglicherweise mehr Flurschäden zu erwarten sind.

Wie bitte !?!?!

Ist es die einzige Argumentation für Olympia 2022, daß die zwangsläufigen Flurschäden in Deutschland am geringsten wären? Na, das überzeugt mich ja mal gar nicht. Mit dieser Argumentation könnten wir auch tausende von Atomkraftwerken in Deutschland bauen: Wenn wir sie nicht bauen, dann werden sie in anderen Ländern gebaut, wo möglicherweise nicht unseren Sicherheitsstandarts gewährleistet werden können.

Für mein (persönliches) Empfinden darf eine Veranstaltung wie Olympia keine oder zumindest fast keine Flurschäden verursachen. Die eingrenzung der Flurschäden aber als Argument benutzen, eine ungewollte Veranstaltung nach Deutschland zu holen, das fand ich schon arg derb.

Dem Aktivisten aus dem Interview würde ich gerne ein paar Mülleimer vor der Türe ausleeren. Und wenn er sich beschwert gibt´s den trockenen Kommentar: Besser, als wenn der Müll im Wald liegen würde, nicht wahr?

Gut, zwei Interviews sind sicherlich nicht repräsentativ und bestimmt gibt es viele weitere Argumente sowohl FÜR als auch GEGEN Olympial 2022 in München. Doch alles in allem war es nun ein weiteres Beispiel dafür, daß in unserem Land eben NICHT Funktionäre, egal ob politisch oder sportlich, über alles bestimmen. Das Volk hat gesprochen, und es hat anders gesprochen als manch eine politische Führungskraft es gerne gesehen hätte.

Nach Stuttgart 21, ACTA, Occupy Wall-Street und vielen weiteren Aktionen freut es mich, daß immer mehr Aktion passiert, daß immer öfters Bürger Ihre Meinung nicht nur äußern sondern auch durchsetzen.

Gut gemacht, München!

Alles Liebe, Julian!

 

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 23. Oktober 2019
Für die Registrierung bitte Benutzername, Passwort und nötige Felder eingeben.

Blog-Beiträge

Wünsche gehen in ErfüllungDer Julian regte an Themen im Forum zu posten, sodass eine Art Orientierung entsteht...
Hier ein weiterer Review zum Studi-Prac in Frankfurt.Diesmal etwas deutlicher in dem Format "Was war toll?" un...
Morgen beginnt die Hypnose-Ausbildung - und ich bin dabei! Ich habe schon lange damit geliebäugelt, aber es fe...
Halo Zusammen, ich bin ganz aufgeregt, denn ich habe heute meine erste Hypnnose-Sitzung gehabt. Schon während ...
Vielen Dank Julian,das du uns die Coach-Ausbildung ermöglicht hast und solche Großkaliber auf die Bühne geholt...

Page