Die GEZ interessiert sich für mein Sexleben

Die GEZ interessiert sich für mein Sexleben

Seit einiger Zeit versuche ich mich nun bei der GEZ abzumelden. Es ist echt unglaublich, wie beharrlich die GEZ eine einfache Abmeldung ignoriert. Nun will die GEZ keine Abmeldung durchführen wenn ich nicht sage, was ich mit meinem Fernseher gemacht habe. Wie bitte?

Ich habe so viel Verständniß für all die Menschen, die mit Workonstrukten wie "abGEZockt" das Vorgehen der GEZ beschreiben wollen. Begriffe wie "GEZ-Zwangsgebühr" werden von der GEZ gerichtlich angemahnt und sollen durch die "gültige" Worte ersetzt werden. Nun ja, der GEZ scheint es einfacher zu fallen, Ihren schlechten Ruf von Gerichten verbieten zu lassen als selbst was zu tun, um das Image in der Öffentlichkeit aufzubessern.

Die neue Gebührenordnugn 2013 ist ja schon ein Fall für sich, die Behauptung, die Beiträge werden nicht erhöht, eine ziemlich dreiste Lüge. Aber da die GEZ sich jedem Argument bisher verschlossen hat habe ich mich nun entschieden, der GEZ wirklich zu erklären, was ich mit meinem Fernsehgerät gemacht habe. Mal sehen, ob sie das überhaupt hören wollen. Und noch viel gespannter bin ich darauf, ob sie darüber mit mir diskutieren will.

Damit Ihr auch alle viel Spaß damit habt, hier der Text aus meinem neuesten Schreiben an die GEZ. Doch vorsicht: Der Text ist alles andere als Jugendfrei!

[quote]

Sehr geehrte Damen und Herren,

interessant, jetzt wollen Sie wissen, was ich mit meinem Fernseher gemacht habe. Seinerzeit wollten Sie das nicht, und damals hätte ich auch geantwortet, daß Sie das überhaupt nichts angeht.

Heute bin ich jedoch viel offener, daher erzähle ich Ihnen das gerne: Mein Fernsehgerät fiel ungewöhnlichen Sexspielen zum Opfer. Im Kern war es ein Bekannter, der mich darüber informierte, daß die Röhre eines Fernsehgerätes eine Art "Spannung" aufbaut, die in unmittelbarer Nähe zu den Geschlechtsteilen zu Erregungszuständen und sogar zu einem berührungslosen Samenerguss (bei dem Mann) kommen kann.

Da ich ähnliche Erfahrungen nicht verifizieren konnte bat ich eine Freundin um Hilfe, die Ihrerseits eine Schwäche für Natursekt hat, nicht als Heilmittel sondern zur sexuellen Stimulanz. Sie entfehrnte zuerst das Gehäuse und suchte einen Platz, an dem mein Penis auch in errigiertem Zustand gefahrlos der Röhre möglichst nahe kommen konnte, schloß den Fernseher an und wählte einen Sender.

Tatsächlich erregte mich ein Sender dann ganz besonders, wobei ich heute nicht mehr weiß, ob es sich dabei um das Musikantenstadel oder ein Testbild handelte ... ich nehme an, daß der Inhalt für die Erregung nicht so entscheidend ist. Dummerweise erregte das die zur Unterstützung eingespannte Freundin so sehr, daß Sie auch Ihren Trieben nachging und Ihrerseits Natursekt, in der Öffentlichkeit auch unter dem Namen Urin bekannt, direkt aus der Quelle in den Fernseher ergoß. Lange Rede, kurzer Sinn: Es kam auf dem Höhepunkt zu einem Kurzschluß, bei dem glücklicherweise niemand verletzt wurde.

Den nun nach Sperma und Urin stinkenden und völlig funktionsunfähigen Fernseher haben wir dann entsorgt, eine entsprechende Abmeldung (ohne die Gründe für die Abmeldung) haben Sie längst vorliegen. Bitte entschuldigen Sie, daß ich das nicht vorher mitgeteilt habe, ich konnte ja nicht wissen, daß Sie ein derartig reges Interesse an meinem Sexleben haben.

Leider aber haben wir damals keine Fotos gemacht, dieser Leidenschaft kam ich erst später nach, so daß ich Ihnen den Nachweis über den Vorfall leider schuldig bleiben muß.

Sollten Sie nun noch immer nicht verstanden haben, daß ich keinen Fernseher habe, und meine von Ihnen als eingegangen bestätigte Abmeldung weiter ignorieren, so empfehle ich Ihnen eine Beratung. Ich meinerseits möchte auf die Erklärung der Formulierung "Ich melde mich ab" verzichten, da sie für mein Verständniß absolut eindeutig ist und keiner weiteren Klärung bedarf.

[/quote]

 

Alles Liebe,
Julian Wolf
NLP Master-Trainer

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 30. Mai 2020
Für die Registrierung bitte Benutzername, Passwort und nötige Felder eingeben.

Blog-Beiträge

Aus ganz persönlichen Gründen möchte ich nach über fünf Jahren wieder einmal eine Ausbildung zum NLP-Practitio...
Im letzten Studi-Prac in Frankfurt bin ich auf die Idee gekommen, mal wieder ein paar Fragespiele zu spielen. ...
Erfahrungsbericht Hypnose Practitioner (Grundausbildung) Da ich schon einmal meine Kollegen kennen lernen...
Unbewusste Lösungsstrategien - die Kunst, sein Unbewusstes für sich arbeiten zu lassenWeißt du wofür ich Krise...
Eine neue Webseite für Menschen, die Ihre NLP-Ausbildung bloggen wollen!

Page