Das Wunder von Wunsiedel

Das Wunder von Wunsiedel

In der kleinen Stadt Wunsidel kam es vor wenigen Tagen zu einer der kreativsten (Marketing-) Aktionen, die sofort mein Herz eroberte. Die Vergleichsweise kleine Vereinigung "Rechts gegen Rechts" hat einen Coup gestartet, von der sich so einige Marketing-Spezialisten eine kräftige Scheibe abschneiden können, zumal es nicht um Produktwerbung oder Verkauf ging, sondern einfach nur darum, den Aufmarsch einer Nazi-Gruppe zu entkräften.

Was ist passiert? Hier der Kurzdurchlauf:

Am Vormittag trafen Neonazis zum alljährlichen Gedenkmarsch Rudolf Heß´ zusammen.
Gleichzeitig bereitete Rechts-gegen-Rechts unbemerkt Plakate, Transparente und Straßenmarkierungen vor.

Als der Neonazi-Marsch startete kamen erste Informationen an: Für jeden Meter, den die Neonazis marschieren, gingen satte 10 Euro als Spende an EXIT, ein Aussteigerprogramm für Neonazis. Dadurch wurde dieser Aufmarsch der Neonazis gleichzeitig ein Spendenlauf gegen Neonazis. Im therapeutischen Bereich würde man das einen Double-Bind nennen: Hören die Neonazis auf, so hätten die Plakate den Marsch gestoppt. Laufen sie weiter, so steigt die Spendensumme.

Offenbar entschlossen sich die Neonazis, diesen Marsch durchzuziehen und die Plakate zu ignorieren. Rechts-gegen-Rechts erinnerte sie regelmäßig daran, wofür sie laufen:

- Mehrfach konnte man Markierungen auf der Straße entnehmen, wieviel Spendengeld nun schon zusammenkam

- Motivierende Plakate, oft in zartem Rosa, säumten die Laufstrecke

- Selbst ein Verpflegungsstand mit Bananen unter einem Transparent mit den Worten "Mein Mampf" stand zur Verfügung. Von vielen Bananen, die für die Marschierenden bereit langen, wurde meiner Information nach genau eine gegessen.

Als der Marsch an seinem Ziel ankam gab es noch einen Konfettiregen und jeder Neonazi erhielt eine Dankeschön-Urkunde nebst der Info, daß durch diesen Lauf volle 10.000 Euro Spendensumme zusammengekommen sind.

Wer´s nicht glaubt, hier ist das dazu passende Video:

Die Aktion gefällt mir außerordentlich gut, denn einerseits hebelt sie genau da, wo es wirkung zeigt, indem sie den oben erwähnten Double-Bind aufbaut. Andererseits ist sie so unerhört kreativ, daß viele Medien darüber berichtet haben und auch ich diese Aktion gerne weiterempfehle.

Danke für diese wundervolle Idee und danke für den großen Einsatz an Rechts-gegen-Rechts sowie an EXIT!

Alles Liebe, Julian!

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Donnerstag, 21. November 2019
Für die Registrierung bitte Benutzername, Passwort und nötige Felder eingeben.

Blog-Beiträge

Vor einigen Tagen ging der Widerstand gegen AdBlock Plus los, inzwischen hat es das Thema sogar schon bis in d...
So!Auf geht's, das erste Seminar zur Trainerausbildung steht an.Der Hypnose Practitioner. Mit Freude bin ...
Hallo alle da draussen,heute fange ich mit dem Ende des 4. Tages an. Julian hat uns das Ankern beigebracht. Un...
Vielen Dank Julian,das du uns die Coach-Ausbildung ermöglicht hast und solche Großkaliber auf die Bühne geholt...
Das Thema Trainer-Ausbildung war für mich seit jeher ein sehr komplexes Thema. Klar, die meisten Trainer, habe...

Page