Alkohol und Freundschaften

Vielleicht tue ich mich da wirklich zu einfach: Ich trinke keinen Alkohol. Mir ist es zwar recht wurscht, wie sehr sich die Menschen besaufen, und es stört mich auch nicht. Doch bei Themen wie Alkohol am Steuer, nein, da habe ich schlicht und einfach keine Toleranz.

Manchmal kann das hart werden. So feierte eine Freundin von mir vor ein paar Tagen eine kleine Grillparty und hatte mich eingeladen, auch zu kommen. Die kurzzusammenfassung: Ein Freund von Ihr kommt mit seiner Ex-Freundin, ich verstehe mich mit der Exfreundin sehr gut, wir unterhalten uns lange, Ihr Ex-Freund wird tierisch eifersüchtig, ertränkt das ganze in Alkohol und Aggressionen und wirft mir dann vor, was für ein böser Mensch ich doch bin, weil ich mit NLP Menschen manipuliere und ausnutze.

Die Vorwürfe waren entsprechend Alkoholgeschwängert, mir hat viel mehr Sorgen gemacht, daß er auf die sehr verrückte Idee kommen könnte, nachher mit dem Auto heimzufahren. Hey, ich trinke keine Alkohol und erkenne es kaum, wenn jemand besoffen ist. Er hat nicht einmal mehr klar reden können, mehrfach musste ich nachfragen, was er denn da zu sagen versucht hat. Als er aufbrach wollte ich hinterher. In dem Zustand ... nein, geht gar nicht. Seine Ex springt auf und meint, sie muß hinterher, weil er sich sonst an´s Steuer setzt. Ich traue Ihr nicht zu, daß sie das alleine hinbekommt, allerdings geht da auch noch die Freundin von mir, die die Grillparty gemacht hat, dazwischen, und sagt mir, daß die schon auf sich aufpassen können, schließlich sind sie alle erwachsen.

Etwa eine halbe Stunde ruft "Mister Sturzbetrunken" an. Er ist fast zuhause, seine Ex sitzt auf dem Beifahrersitz und er wollte sich für sein Benehmen entschuldigen. Als ich völlig davon überrascht bin, daß er am Steuer sitzt, sagt die Grillpartyfreundin "Tu doch nicht so überrascht, das war doch klar".

Für mich ist das ein so klares No-Go. Und ich bin durchaus bereit, hier so einige Konflikte anzuzetteln. Die Freundin, die mich abgehalten hat davon, ihn nicht an´s Steuer zu lassen. Da frage ich mich doch am ehesten ... übertreibe ich? Ich persönlich hätte keine Hemmungen gehabt, seinen Autoschlüssel in den nächsten See zu werfen, die Polizei anzurufen oder sonstwas, einfach weil ich persönlich Alkohol am Steuer für asozial halte. Und es erschreckt mich immer wieder, wie viele Menschen das einfach hinnehmen. Oder, dem lieben Frieden zuliebe, mich davon abhalten wollen, sowas zu machen wie den Autoschlüssel zu "entsorgen" oder eben die Polizei zu rufen.

Dennoch ... es gibt halt doch einen Unterschied zwischen "Vernunft" oder "Party". Wie weit soll eine Freundschaft da reichen? Wer ist bereit, eine Freundschaft zu "opfern", nur um jemanden davon abzuhalten, besoffen Autozufahren? Und macht es überhaupt einen Unterschied, ob es dabei zu einem Umfall, gar mit Todesfolge, kommt? Denn mal ganz ehrlich: Ob es zu einem Unfall kommt ist reine Glückssache. Die (dämliche) Entscheidung, besoffen autozufahren, wurde vorher getroffen. Manchmal wird ein Unfall gebaut, manchmal nicht. Die Entscheidung wird unabhängig von einem späteren Unfall getroffen, und so will ich nicht in das Gedankenmuster "Ist ja nochmal gut gegangen" fallen.

Mich schockt es. Mich erschreckt es. Denn wie gesagt, es waren nicht zwei Bier oder so. Es war eine Menge, die eine normale Unterhaltung völlig unmöglich gemacht hätte. Und da ich diesen Typen nicht gut kenne (und auch nicht weiter kennenlernen will) bleiben mir zwei Gedanken, die mich stören.

-> Wieso habe ich mich davon abhalten lassen, dazwischenzugehen?

-> Wieso halten mich Freunde davon ab, meiner Überzeugung nach zu handeln?

Übertreibe ich?

Alles Liebe, Julian!

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 19. Juni 2019
Für die Registrierung bitte Benutzername, Passwort und nötige Felder eingeben.

Blog-Beiträge

In der kleinen Stadt Wunsidel kam es vor wenigen Tagen zu einer der kreativsten (Marketing-) Aktionen, die sof...
Hallo allerseits,wer mich in den letzten Wochen erlebt hat, der hat eventuell mitbekommen, was bei mir gerade ...
Halo Zusammen, ich bin ganz aufgeregt, denn ich habe heute meine erste Hypnnose-Sitzung gehabt. Schon während ...
Das mit dem Loslassen ist ja so eine Sache: Shades hat sich geradezu unmerklich fest in meinem Leben verankert...
Liebe Brüder, liebe Schwestern! :)Ich habe mich für Kommunikationstrainer-Ausbildung bei NLP-Deutschland entsc...

Page