zigaretteDer liebevolle Abschied von einem treuen Weggefährten

Tatsache ist: Ich habe gerne geraucht! Viele Jahre lang habe ich es genossen, ungeachtet der Moralapostel und bekehrungswütigen Gesundheitsfreaks, die es mir schlechtreden wollten, ich genoß das Rauchen bis zur allerletzten Zigarette. Und auch heute stehe ich dem Rauchen positiv gegenüber: Es war nicht "schlimm" oder "ein Fehler". Es war genau das, was ich gebraucht habe, und ich habe mir erlaubt, zu genießen, was ich brauche. Ich kann also sehr versöhnlich damit umgehen, es gab keinen "Beziehungskrach" sondern eher eine Art einvernehmlicher Trennung.

Und diese kam "hintenrum": Ich wusste morgens noch nicht, daß ich Abends damit aufgehört haben werde. Als ich meine letzte Zigarette rauchte war mir nicht klar, daß es die letzte ist. Die Aschenbecher in meiner Wohnung habe ich erst drei oder vier Tage später sauber gemacht und im Schrank verstaut. Und noch hoch heute, 10 Tage nachdem ich aufgehört habe, liegen in meiner Wohnungen Zigaretten herum, die ich nicht mehr rauche. Oft denke ich liebevoll zurück an die Zeit, in der ich geraucht habe. Es ist eine schöne Erinnerung. Und nicht einmal, nicht ein einziges Mal, habe ich das Gefühl, mir würde etwas fehlen. Tatsache ist: Ich habe es zwar nicht geplant, jedoch habe ich die Chance genutzt und hatte eine Strategie parat, wie ich meine Sekundärgewinne erfülle und wie ich mit dem Gefühl umgehe, eine Rauchen zu wollen. Meine Lust auf eine Zigarette habe ich ganz entspannt umgelenkt, ohne Zwang oder Verzicht, und so gehe ich sehr entspannt damit um. Genau daher wusste ich auch schon 10 Minuten nachdem ich aufgehört hatte, daß ich nun Nichtraucher bin und daß es keine Gefahr eines Rückfalls gibt. Es ist wirklich so einfach!

Der Weg, den ich gewählt habe, hat für mich herausragend gut funktioniert. Ich werde niemals Nichtraucher-Prediger und ich habe auch nicht vor, irgendwelche Seminarkonzepte zu dem Thema zu entwickeln. Dennoch, es gab so viele Anfragen, daß ich mich entschieden habe, meine Strategie ein einziges Mal auf Seminarebene weiterzugeben. Ein einziges Mal lade ich andere Menschen dazu ein, diesen Weg einzuschlagen und auszuprobieren, in wieweit mein Weg auch für andere Menschen funktioniert. Aus diesem Grund schreibe ich hier nun auch nicht genauer, wie dieser Weg denn nun war. Ich kenne die Trigger ganz genau, ich habe sie vor zwei Tagen mit einem Kollegen ausprobiert, der seitdem nun auch Nichtraucher ist und ich kann mir vorstellen, daß dieser Weg für viele, wenn auch nicht für alle Menschen funktioniert. Das (einmalige) Seminar ist nun in der Planung und falls es Dich interessiert kannst Du mich durchaus motivieren: Hinterlasse einen Kommentar, daß es auch Dich interessiert! Dann gibt´s schneller mehr Infos.

Alles Liebe, Julian!

 

 

Personen in dieser Konversation

Melde Dich an um zu kommentieren

Gerade Online

  • IchbinIch
  • Julian
  • amade
  • MichaelS
  • nick.krakow
  • Mentalman68
  • Marcus Schwarz
  • Lisa
  • opennook
  • freshbrezze
  • ChrisK
  • BjörnS

Kommende Ausbildungen

NLP-Practitioner
  1.   12 Teilnehmer
  2.   9. Jun 2017 20:00
Zur rechten Zeit am richtigen Ort
  1.   27 Teilnehmer
  2.   18. Jun 2017 18:00
NLP-Practitioner
  1.   5 Teilnehmer
  2.   2. Sep 2017 14:00
NLP-Practitioner
  1.   7 Teilnehmer
  2.   29. Sep 2017 20:00
NLP-Master
  1.   13 Teilnehmer
  2.   8. Okt 2017 20:00

Kommende Seminare

Time-Out
  1.   16 Teilnehmer
  2.   16. Jun 2017 20:00
EMDR - Ängste einfach auflösen
  1.   15 Teilnehmer
  2.   14. Jul 2017 19:00
Mystery Weekend
  1.   7 Teilnehmer
  2.   11. Aug 2017 19:00
Begegnungen
  1.   7 Teilnehmer
  2.   8. Sep 2017 20:00
Memento Mori
  1.   15 Teilnehmer
  2.   6. Okt 2017 20:00

NLP-Insights

Regelmäßige Erfolgsimpulse, Hintergrundinformationen und exklusive Angebote für die Empfänger von NLP-Insights!

 

*) NLP-Insights erscheint kostenlos und unverbindlich. Natürlich gehen wir mit Ihren Daten vertraulich um, sie können NLP-Insights jederzeit mit einem einfachen Mausklick abbestellen.