Statistisch verdienen Frauen 22% weniger als Männer. Für dieselbe Arbeit bei gleichen Qualifikationen...

 

Der Gender Pay Gap

Es fällt gar mir nicht so einfach, mir über ein Problem bewusst zu werden, mit ich direkt nichts zu tun habe. Ich als Mann hielt die Benachteiligung von Frauen im Berufsleben stets für ein Phänomen, welches in meinem Leben keine Rolle spielt. Ich benachteilige keine Frauen ... also brauche ich mir auch keine Gedanken darüber zu machen. Oder doch?

Es ist Zeit mir einzugestehen: Ich lebe in einem Land, in dem Frauen bei gleichen Fähigkeiten für die dieselbe Arbeit im Schnitt 22% weniger Gehalt bekommen. Das ist fast ein Viertel! Diese Lücke ist statistisch sehr genau erfasst und hat den Namen Gender Pay Gap erhalten. Übersetzt heißt das so viel wie geschlechterbezogene Gehaltslücke . Also: Da ist eine Lücke, das ist Fakt! Und wer übernimmt nun die Verantwortung, das zu ändern? Bis vor kurzem habe ich den Feminismus eher belächelt, nun fange ich an, die wahren Ausmaße zu erahnen.

 

{youtube}34WwERH07hw|640|360{/youtube}

Der Gender Pay Fix

 Wenn es eine unerwünschte Lücke gibt, dann liegt die beste Lösung darin, sie zu schließen. Genau darüber wird seit ewigen Zeiten diskutiert, ich kann all das kluge Gerede über Frauenquoten und gerechter Bezahlung nicht mehr hören. Wäre ich Firmenboss, dann würde ich die Bezahlung verändern. Doch die Zahl meiner Angestellten hat sich bisher nicht einmal im zweistelligen Bereich bewegt, bei der Bezahlung tauge ich weder für Statistiken noch für den Impuls einer Veränderung der Gesellschaft. Doch wie sieht es am anderen Ende aus?

Das Ziel ist doch, die Frauen wirtschaftlich (also finanziell) mit den Männern gleichzustellen. Wie wäre es denn, wenn ich dieses Pferd von hinten aufzäume und den Gender Pay Fix einführe: Frauen bezahlen für Seminare pauschal 22% wenigter. Technisch ist das ganz einfach umzusetzen: Bei jeder Seminaranmeldung werden automatisch 22% vom Preis abgezogen, wenn der Teilnehmer "weiblich" ankreuzt. Der Aufwand ist minimal.

Pro und Contra

Einige mir wichtige und auch einige mir völlig unbekannte Menschen habe ich um Feedback gebeten. Und dieses war sehr durchwachsen. Einig waren sich alle nur in einem Punkt: Eine sehr interessante Idee . Und doch waren es gerade (vereinzelt) Frauen, von denen ich negatives Feedback bekommen habe, da meine Idee die Gleichberechtigung weiter unterläuft und es doch nicht das Ziel sein kann, nun die Männer zu benachteiligen.

Daher möchte ich noch einmal klarstellen: Es ist keinesfalls mein Ziel, die Männer zu benachteiligen oder die Frauen zu bevorteilen. Mein Ziel ist es, einen existierenden und auch genau erfassten Nachteil der Frauen auszugleichen und damit  faire Ausgangsbedingungen herzustellen. Separat betrachtet wirken meine Preise dann zwar unausgeglichen, ganzheitlich betrachtet ist es der Versuch, soweit es mir möglich ist eine Ausgeglichenheit herzustellen .

Wann kann´s losgehen?

Urspünglich wollte ich zum 1. Juli damit anfangen. Tatsächlich haben mich die Kontra-Argumente verunsichert: Ist das wirklich eine so gute Idee? Ich möchte gerne genauer wissen, was Ihr davon haltet und ich möchte sicherstellen, daß dieses Konzept auch richtig verstanden wird: Nicht als Ungleichbehandlung, sondern als Ausgleich der schon existierenden Ungleichbehandlung. Daher bitte ich um Feedback.

Sollte das Feedback positiv sein werde ich diese Umstellung noch im Juli vornehmen. Sollte es auf der Kippe stehen ist wohl, auch gesellschaftlich, eine Diskussion notwendig. Und die ist dann auch für mich notwendig, um zu überprüfen, was für mich der Beste Weg ist, bei dem ich auch 100%ig dahinterstehen kann. Und sollte es abgelehnt werden ... okay, dann sehe ich ein, daß die Idee wohl Quatsch war.

Auf alle Fälle bin ich Dir sehr dankbar dafür, wenn Du diese Idee Kommentierst und/oder auch entsprechend verbreitest. Klicke oben auf den Teilen-Button und ich freue mich über jeden, der seine Meinung hier mit "reinwirft" und mir damit eine Möglichkeit gibt, meine eigene Idee weiter zu überprüfen und damit natürlich auch die Weichen für die nächsten Jahre zu legen ...

Um diese Idee zu kommentieren kannst Du Dich direkt mit Facebook einloggen.

Update 9. Juli 2015
Entgegen meinen Erwartungen wurde die Idee des Gender Pay Fix teilweise sehr kritisch aufgenommen und es gab nur wenig Zuspruch. Insbesondere hat mir der Zuspruch von Betroffenen Frauen gefehlt ... nur wenige Frauen sehen für Sich diesen von mir angesprochenen Nachteil. Aus dem Grund habe ich mich entschieden, sie vorerst nicht einzuführen. Gerne bin ich bereit, das neu zu überdenken, falls die Idee in Zukunft auf mehr Zuspruch stößt.

Bewertung:  0  /  5

Stern inaktiv Stern inaktiv Stern inaktiv Stern inaktiv Stern inaktiv
 

Page