Die Preispolitik auf dem Prüfstand ...

28 Feb 2016 15:04
Julian
Administrator
Administrator
Beiträge:4661
Mehr
Autor
Die Preispolitik auf dem Prüfstand ... #19
Hi Erik,

den "Business-Slot" hatte ich im Angebot und mit einem Kunden auch ausgetestet. Das Modell war sehr ähnlich dem, was Du gerade vorgeschlagen hast: Für 500 Euro monatlich hatte der Kunde "einen Platz" bei den Seminaren. Sprich: Er konnte zu jedem Seminar einen Mitarbeiter schicken ... eben immer nur einen, aber das konnte auch zu jedem Seminar ein anderer sein.

Hat aber nicht soooo viel Anklang gefunden, es blieb bei dem einen.
Was dagegen ganz normal läuft ist das Kommunikationspaket: Ist dasselbe wie die Mitgliedschaft, nur eben so aufgemacht, daß bestimmte Seminare zu einem Einmalpreis angeboten sind. Hab´s gerade nicht auf der Website, muß ich mal wieder aktivieren. ;)

Alles Liebe, Julian!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

28 Feb 2016 17:18
Kim19
Erste Schritte
Erste Schritte
Beiträge:36
Mehr
Die Preispolitik auf dem Prüfstand ... #20
Hallo zusammen, hallo Julian,

ich kann JanP nur zustimmen. Ich wollte noch(mals) einen Prac machen, aber schaffe das zeitlich dieses Jahr nicht mehr innerhalb meiner Mitgliedschaft;) So gesehen wäre eine Verlängerungsmöglichkeit für x EUR/Monat für mich durchaus interessant:)

Ciao
Kim19

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

28 Feb 2016 17:21
Julian
Administrator
Administrator
Beiträge:4661
Mehr
Autor
Die Preispolitik auf dem Prüfstand ... #21
Die gibt es sowieso: 67 Euro pro Monat nach Ablauf der Mitgliedschaft.
Folgende Benutzer bedankten sich Kim19

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

06 Mär 2016 10:00
stchristmann
Neuling
Neuling
Beiträge:10
Mehr
Die Preispolitik auf dem Prüfstand ... #22
Ganz unwichtig finde ich Wegstrecke zum Seminarort und Kosten des "Drumherum" auch nicht.

Klar kann eine sechsstündige Autofahrt mit anderen Teilnehmern toll sein. Wenn man dafür einen weiteren Urlaubstag für die Anreise und vielleicht noch mal für die Rückreise nehmen muss und deutlich spürbare Reisekosten entstehen ist das schon eine Überlegung wert ob man das Seminar wirklich machen will.

Urlaubstage sind bei mir als Angestellter recht begrenzt und hindern mich schon irgendwie an der Teilnahme an vielen Seminaren. Und mein Arbeitgeber hat nicht gerade verständnisvoll reagiert, also ich auf Gehalt verzichten wollte um mehr freie Tage zu bekommen, die wollen mich arbeiten sehen und nicht etwas Gehalt sparen.

Besonders habe ich irgendwie ein Störgefühl wenn ich für die Urlaubstage, Reisekosten, Übernachtungskosten ein Vielfaches bezahle als für den Trainer.

Für mich fühlt es sich einfach richtiger an, wenn der Trainer mindestens die Hälfte des Geldes bekommt, das mich ein Seminar insgsamt kostet und nicht drumherum alle (Hotel, Fluggesellschaft, Tankstelle etc) viel mehr daran verdient.

Für billige Übernachtung ohne lange Anreise bin ich also immer zu haben. Der Inhalt des Seminars zählt für mich, nicht das "luxuriöse" Drumherum.


€1.290 für anderswo zertifizierte Master klingt für ich auch deutlich angemessener als €500.


Vielleicht würde es "marketingtechnisch" besser aussehen wenn Du es so darstellst:

Wenn Du den Practitioner und Master bei uns (zum vollen Preis) gemacht hast, kannst Du für €67 monatlich alle weiterern Seminare besuchen. Und klein als Untertitel/Ergänzung: Wenn Du Paractitioner und/oder Master wo anders gemacht hast geht es trotzdem zu einem kleinen Einsteigspreis.

"€3.900 Einstiegsgebühr" und dann €67 klingt für mich ziemlich abstrakt und ein Einsteiger könnte etwas überfordert sein, den Gegenwert den er dafür bekommt vollumfänglich zu erfassen. Wenn man den Gegenwert nicht fühlen kann klingt €3.900 erst mal nur ziemlich teuer.

Paractitioner und Master einzeln nacheinander bezahlen und dann €67 pro Monat klingt für mich aus Teilnehmersicht viel klarer, da man genau weiß was man dafür bekommt und langsam rein wächst:

Erst mal Pracitioner zahlen, begeistert sein, Master, zahlen, begeistert sein, einfach €67 zahlen und gar nicht mehr drüber nachdenken müssen ob das eine sinnvolle Investition ist, ist dann eh klar :-)

Würde mich wirklich freuen, wenn Du das Preismodell einführst oder zumindest mal testest.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.316 Sekunden

Page