Team-Bewerbung Nicolas

13 Nov 2013 10:11
Gelöschter Nutzer
Benutzer ist gesperrt
Benutzer ist gesperrt
Beiträge:15
Mehr
Autor
Team-Bewerbung Nicolas #1
Hallo zusammen,

ich möchte gerne im Januar in Köln das Team zum NLP-Prac unterstützen.
Doch warum solltet ihr mich aufnehmen? Nun ja...ich bin seit meinem 15. Lebensjahr als Trainer und Coach aktiv. Habe seitdem mehr als 10.000 Menschen begleitet. Doch was mich auszeichnet, neben all den schönen Ausbildungen (du du hier nachlesen kannst www.nicolas-matt.de ), ist meine unbändige Leidenschaft zur Veränderung. Es vergeht kein Tag an dem ich nichts neues entdecke und in mein Leben integriere.

Ich möchte die gemeinsame Zeit im Januar also dazu nutzen um von jedem einzelnen Teilnehmer zu lernen (positive Eigenschaften übernehmen, Kontakte knüpfen, Modelle und Herangehensweisen integrieren) und gleichzeitig auch jede Menge Kreativität und Erfahrung weitergeben.

Ich freue mich auf unsere gemeinsame Zeit.

Liebe Grüße aus Berlin
Nicolas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

20 Nov 2013 23:08
Julian
Administrator
Administrator
Beiträge:4661
Mehr
Team-Bewerbung Nicolas #2
Hi Nicolas,

da ich Dich kenne freue ich mich auf Dich und das passt gut.

Feedback habe ich allerdings auch für Dich:
So rein vom Beitrag her hätte ich mir ein ganz anderes Bild von Dir gemacht. Eines, das Dir nicht gerecht wird. Oder vielleicht besser: Eines, das Du von Dir projizieren willst, während es aber auch viel unterschlägt.

Die Formulierung "...seit meinem 15. Lebensjahr als Trainer und Coach..." sowie "mehr als 10.000 Menschen begleitet.", das klingt beides nach "immer höher, immer besser, immer weiter, immer erfolgreicher. Es ist so ein Trend unter den Trainern: Wer kann sich am tollsten darstellen? Zahlen werden dann auf einmal inflationär. Das ist ähnlich wie bei den Schulden von Deutschland: Vor ein paar Jahrzehnten waren mehrere Millionen schon viel Geld. In den letzten Jahren wurden es immer mehr Milliarden. Alleine bei dem Griechenland-Paket geht es um hunderte von Milliarden ... ganz subtil wird es immer schräger, was da an Zahlen unterwegs ist.

Die Formulierung "begleitet" ist natürlich ein guter Joker. Was heißt "begleitet"? Hast Du jemanden begleitet, wenn er mit Dir telefoniert hat? Wenn Du ihm begegnet bist? Oder schon, wenn er sich ein YouTube-Video von Dir anguckt oder wenn er auf Deiner Website einen Text von Dir liest?

Ich selbst würde nicht im Ansatz denken, daß ich mit 10.000 Menschen gearbeitet habe. Und ich finde diese Zahl eben auch recht uninteressant. Viel interessanter (weil persönlicher) sind Geschichten über den Menschen (bzw. Trainer), die etwas über Ihn sagen. Denke zum Beispiel an Deine Begegnung mit Miriam in Much ... DAS denke ich ist eine ungeheuer spannende Geschichte.

Klar, die ist auch persönlich und klingt nicht so "erfolgshungrig" wie "10.000 Menschen begleitet". Doch in den Seminaren laden wir die Teilnehmer ja auch ein, sich zu öffnen und ehrlich dazu zu stehen, wer sie sind. Wenn da jemand sitzt und z.B. sagt, wieviel GEld er verdient (egal, welche Summe), es sagt einfach nicht viel über Ihn aus. Es baut keine Verbindung auf zu dem Menschen, sondern es ist nur etwas messbares, aber recht inhaltsfreies.

Verstehst Du, was ich meine? Naja, vielleicht bin ich ja auch noch von Jürgen Höller geprägt, der früher immer gerne damit hausieren ging, daß er "der teuerste Trainer in Europa" ist. Und er sagte stets: Wenn jemand anders einen höheren Tagessatz ansetzen würde als seinen, er würde sofort seine eigenen Tagessätze weiter hochschrauben, nur um weiterhin "der teuerste" zu sein.

Daß das ganze absurd ist zeigt sich, wenn man die Preise "blind" hochschraubt und nicht einmal fragt, ob jemand den Preis bezahlt. Wenn ich eine CD veröffentiche, auf der ich drei Minuten lang "Alle meine Entchen" singe, und da dann einen Preis von 50.000 Euro draufschreibe, dann bin ich sicherlich auch der Trainer, der "die teuerste CD" veröffentlicht hat. Ob sie gekauft wird ist eine ganz andere Frage ...

Also, machen wir es einfach mal konkreter: Was treibt Dich an? Ist Deine Motivation, die Z ahl zu erhöhen und in 10 Jahren davon zu sprechen, daß Du 100.000 Menschen oder gar 1.000.000 Menschen begleitet hast? Oder ist das, was Dich antreibt, vielleicht doch etwas anderes ...?
;-)

Alles Liebe, Julian!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

21 Nov 2013 20:45
Gelöschter Nutzer
Benutzer ist gesperrt
Benutzer ist gesperrt
Beiträge:15
Mehr
Autor
Team-Bewerbung Nicolas #3
Hey Julian,

danke für dein Feedback. Mich treibt in der Tat auf dem höchsten Chunk an, von interessanten Menschen zu lernen. Und zwar in jeder Situation. Mein Konzept heißt lebenslanges Lernen. Ich weiß es wird nie aufhören und das ist gut so. Selbstverständlich freue ich mich auch über Menschen die von mir begeistert sind und zu meinen Kunden werden, doch das ist nebensächlich. Viel wichtiger wird es sein aus der Trainer-Perspektive, innerhalb eines Trainer-Teams zu sein, auf das Seminarkonzept in Gänze (Global) und die einzelnen Teile zu blicken (Detail).

Ich freue mich auf Januar!

Liebe Grüße aus Berlin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

23 Nov 2013 15:50
Huettie
Gehört einfach dazu!
Gehört einfach dazu!
Beiträge:112
Mehr
Team-Bewerbung Nicolas #4
Na ich würd's gut finden.

Ich kenne Nicolas ein wenig. Kennen gelernt haben wir uns vor ca. 1 1/2 Jahren bei einem Seminar in Berlin. Ich bin der Meinung, das was er schreibt und wie er sich, mir zumindest gegenüber immer dargestellt hat, ziemliche Differenzen liegen. Nie war er ich bezogen, immer daran interessiert an dem wenigen was ich kennengelernt hatte, zu erfahren.

Er darf stolz sein auf das was er bereits erreicht hat. Hat es mich nie spüren lassen. Natürlich möchte er irgendwo hin, Erfolg haben. Und Nicolas bitte nicht falsch verstehen, ich meine in dieser Gesellschaft wirst Du bei vielen nur wahrgenommen wenn Du mit grösse "prallst". Egal ob es stimmt oder nicht. Nicolas brauchts das gar nicht !
Es ist und da stimme ich mit Julian überein, sicherlich interessant es auch mal anders zu probieren ?

Ein schönes Beispiel in dem Zusammenhang ist die Mega Werbung von Saturn / Media Markt. Nur weil sie veil Webung machen, denken die Leute, da ist es billiger. Mein kleiner Lieferant für Hifi und dem ganzen gedöns unterbietet seit 10 Jahre jeden Preis und ist darüberhinaus auch noch wesentlich Kundenfreunlicher und macht gefühlt keine Werbung.

Mich persönlich interessiert es nicht, ich schau vielmehr auf den Menschen und (oh wunder) vertraue mittlerweile meiner innere Stimme.

Ich finde es gut wenn er dabei ist. Ich kann sicherlich viel von Ihm mitnehmen (wenn ich darf) zu Hypnose, Kommunikation, etc. Und für Ihn ist es sicherlich auch spannend mich manchmal sturen, kritischen Kerl zu überzeugen. ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Nov 2013 15:41
Julian
Administrator
Administrator
Beiträge:4661
Mehr
Team-Bewerbung Nicolas #5
Gut getroffen, genau das meine ich. ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

07 Dez 2013 01:30
Julian
Administrator
Administrator
Beiträge:4661
Mehr
Team-Bewerbung Nicolas #6
Hi allerseits,

um endlich mal weiterzukommen, hier die nächsten Schritte:
Ich würde mich jetzt über einen Erfahrungsbericht freuen, der auch mit Facebook verknüpft ist. Das kannst Du einfach im Blog hier auf der Seite einstellen: www.psychopragmatik.de/erfahrungen/dashboard/profile und dann unten bei "Facebook-Verbindung" die Verknüpfung erstellen.

Dadurch wird jeder Erfahrungsbericht (aber auch NUR die Erfahrungsberichte) automatisch bei Facebook geposted, wenn Du eben einen schreibst. Für mich hat das den Vorteil, daß ich keine klassische Werbung mag sondern viel lieber EHRLICHE ERfahrungsberichte sehe. Und wenn ich kein Geld in die Werbung pumpen muß habe ich im Seminar einfach mehr Möglichkeiten, Ressourcen (andere Trainer, Hochseilgarten, ...) einzusetzen ohne das Seminar teurer zu machen.

Als nächstes steht dann nämlich die Reflektion des Practitioners bei Dir an. Der Erfahrungsbericht soll vor allem EHRLICH sein. Was sicherlich sehr spannend ist, weil die Ausbildung, wo Du mit dabei warst, war sicherlich die "schrägste" dieses Jahr. Da habe ich selbst auch schon enorm viel reflektiert.
Die danach folgende Ausbildung jetzt im November war viel, viel harmonischer, am Ende waren alle Teilnehmer happy together. ;-)

Alles Liebe, Julian!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.370 Sekunden

Page