Benachrichtigungen
Alles löschen

[Oben angepinnt] Selbstbewußtsein - Umgang damit

37 Beiträge
6 Benutzer
0 Likes
1,114 Ansichten
(@Anonym)
New Member Gast
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

@Joy

Zitat: "Da die meisten Menschen mit echten Gefühlen schlecht umgehen können, ziehe ich es vor, allein zu bleiben..."

Wer sagt das? Wo steht das? Meinst Du "mit eigenen Gefuehlen" oder mit denen Anderer? Meine Erfahrung sagt mir, dass es Unmengen von Menschen gibt, die durchaus mit echten Gefuehlen sehr gut umgehen koennen, mit den "positiven" und mit den "negativen". Wenn mich zu viele Menschen umgeben die das nicht koennen dann suche ich ohnehin nicht ihre Naehe sondern die Naehe derer die es halt koennen. Dadurch relativiert sich mein Eindruck wieder, sodass zumindest in meiner Welt die grosse Mehrheit der Menschen nicht nur mit echten Gefuehlen umgehen kann sondern auch gute Gefuehle lebt und weitergibt. Ob es in der "restlichen Welt" nur eine Minderheit ist ist fuer mich dann vollkommen irrelevant.

Zitat: "warum ist es so schwer für andere, sog. negative Gefühle auszuhalten? Es ist doch unsere Wertung, die Gefühle an sich sind doch neutral??"

Ob nun Wertung oder nicht, zumindest ich habe Gefuehle die ich mag und solche die ich nicht mag, fuer mich also positive und negative Gefuehle. Mein Ziel ist es genauso alle Gefuehle zuzulassen, ob positiv oder negativ. Ich will mich nicht zu einer "Wohlfuehlmaschine" verbiegen, will jedoch lernen so weit zu kommen die negativen Gefuehle kontrollieren zu koennen und nicht ungekehrt mich durch sie kontrollieren zu lassen. Durch das Wegfallen vieler energieraubender Achterbahnfahrten moechte ich mir somit meine Energien fuer schoene Dinge sparen. Das ist mein Ziel.


Zitat: "Bei Trauer wird das sehr deutlich, wie ich finde, hat jemand einen Partner verloren, gesteht man ihm eine Zeit der Trauer zu, nach zwei, drei Monaten wird oft gesagt, na, nu is **** mal gut....warum??? Ich finde das anmaßend, jeder hat eine andere Form zu trauern, jeder hat seine Zeit, das kann man doch nicht von außen bestimmen, wann es denn nu gut ist...."

Gebe Dir absolut recht. Wer will bestimmen wieviel Trauern angemessen ist? Trauere ich "richtig" wenn ich mich schwarz kleide und alle Feierlichkeiten meide? Kann ich nicht auch trauern indem ich innerlich oder auch aeusserlich ueber schoene Erlebnisse schmunzele die ich z.B. mit einem kuerzlich Verstorbenen hatte? Wer sagt mir was "sich gehoert"? Auch hier kann ich mich mit Menschen umgeben die jede Form der Trauer akzeptieren, die mir somit guttun.

Viele Gruesse,

George


   
AntwortZitat
(@Anonym)
New Member Gast
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

Wer sagt das? Wo steht das? Meinst Du "mit eigenen Gefuehlen" oder mit denen Anderer?

Hallo George
Meine Erfahrung sagt mir das....:D
Ich habe es immer wieder erlebt, daß Leute peinlich berührt sind oder eben gar nicht wissen, wie sie mit Schmerz und Trauer anderer umgehen sollen

auch ich habe für mich beschlossen, daß ich solche Menschen nicht will in meinem Umfeld und seitdem ich selbst besser werde im Umgang mit meinen eigenen Gefühlen, da zieh ich auch mehr Menschen an, die eben so gut damit klarkommen...."Energie folgt der Aufmerksamkeit"...

ich habe Gefuehle die ich mag und solche die ich nicht mag,

Ja, kann ich nachvollziehen, dennoch versuche ich für mich, die Wertung ganz sein zu lassen, was mir natürlich nicht immer gelingt....es gibt so Tage...wo ich am Liebsten gar nicht erst aufgestanden wäre....grins....**** ich schaffe es mir häufiger, daß mir das nicht lange nachhängt....es ist, wie es ist....

Auch hier kann ich mich mit Menschen umgeben die jede Form der Trauer akzeptieren, die mir somit guttun.

Ja, das seh ich auch so, ich selbst kann bestimmen, womit ich mich umgeben will und womit nicht.


   
AntwortZitat
(@Anonym)
New Member Gast
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

Wenn bei mir schlechte Gefuehle anliegen, dann brauche ich immer erst eine Zeit fuer mich, in der ich versuche mich innerlich zu ordnen und herauszufinden warum ich sie habe. Selbst gegenueber mir am naechsten stehenden Menschen wirke und reagiere ich abweisend und moechte eine zeitlang in Ruhe glassen werden. Ich weiss es sehr zu schaetzen, wenn meine Umgebung mir diese Zeit laesst. Kurze Zeit spaeter oeffne ich mich von selbst und kann gut meine Gefuehle artikulieren, was mir, wuerde ich die Sache uebereilen, nicht gut gelingen wuerde.

na das kann ich doch 100% unterschreiben


   
AntwortZitat
(@Anonym)
New Member Gast
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

Allein sein können ist das Schönste, allein sein müssen das Schlimmste.

Ich bin immer überrascht wie viele Menschen sich schwer tun alleine zu sein, oder alleine etwas zu unternehmen.

Für mich ist das auch keine Isolation, sondern wichtig mit mir alleine zu sein und klar zu kommen. Und da komme ich gut mit klar und kann es genießen. Sonst ist man ja total abhängig von ständiger Gesellschaft und Begleitung.

Und dieses allein sein können/wollen ist auch ein Selbstbewusstsein und ein Selbstwert. Ich bin es mir wert mir Zeit für mich zu nehmen/gönnen.

LG
Carmen


   
AntwortZitat
(@Anonym)
New Member Gast
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

Guten Tag in die Runde 🙂

Nun regnet es wieder. Das gefällt mir gar net 🙁 Na, da such ich doch einfach mal Kontakt 😉 Gerne hab ich an der Umfrage teilgenommen und mehrere Möglichkeiten angehakt. Wie heißt es so schön? "Es kommt ganz darauf an...". Und bis zum 31. August ist ja nun nimmer allzu lange hin - ich bin schon gespannt, was sich in den letzten Minuten noch tut.

... Wahrscheinlich assoziiere ich z.B. den Begriff "Selbstbewusstsein" in meinem Hinterkopf nur mit guten Gefuehlen, nach dem Motto: "Bin ich gut drauf, habe ich ein gutes Selbstbewusstsein. Bin ich mies drauf, habe ich keins...

Hierzu fällt mir mein Erbsenzähler-Gehabe ein, wenn es um die Begriffe Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen geht. Und ich meine, dass in Deinen Worten wohl eine Bestätigung steckt, wie wichtig es doch ist, diese beiden Begriffe zu unterscheiden und auch bewusst zu äußern. Häufig höre ich "Selbstbewusstsein" und vermute, der/die andere meint "Selbstvertrauen" - was sich oft im weiteren Verlauf des Gesprächs auch bestätigt. Woran liegt, das, dass in unserem Sprachgebrauch das Wort "Selbstbewusstsein" verwendet wird, wenn "Selbstvertrauen" gemeint ist?

Für mich unterscheiden sich diese beiden Begriffe wie folgt:

Selbstbewusstsein entsteht durch Feedback - und Erfahrung ist für mich auch eine Form von Feedback. Durch Feedback werde ich mir meiner Stärken und Schwächen bewusst und so werde ich mir meiner selbst bewusst. Und Selbstvertrauen heißt für mich, auf meine Stärken zu Vertrauen (gerne auch unter Berücksichtigung meiner Schwächen). Somit ist für mich Selbstbewusstsein die Vorstufe zum Selbstvertrauen und eine synonyme Verwendung "nicht zu-lässig" 😉

Wir gehen einfach oft zu lässig mit unserer Sprache um und brauchen uns deshalb auch nicht wundern, wenn daraus Missverständnisse entstehen. Und diese wiederum sind die häufigste Ursache für Konflikte. Ja, ja, ich hör schon die Stimmen und lasst mich dennoch fragen: Wer hat nicht schon ab und zu eine Unterhaltung verfolgt, wo Du das Gefühl hattest, dass die anderen aneinander vorbei reden?

Schönen Sonntag!

Herzliche Grüße
Harald


   
AntwortZitat
(@Anonym)
New Member Gast
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

Ich weiß, ich bin zu spät, aber mit diesem Thema habe ich täglich, stündlich zu tun - Selbst-Wert-Gefühl, Selbst-Be-Wußtsein, Selbst-Bildnis.
Ich arbeite im Bereich "Hilfen zur Erziehung" und mache Online-Beratung, es gibt immer irgendwelche Krisen, Probleme, vielschichtige Themen, angefangen bei Erziehungskompetenz über Abhängigkeiten über Vernachlässigung bis hin zu sexuellen Missbrauch.
Julian, das Feedback, dass ich bei Familienrekonstruktion in diesen Fälllen immer wieder erlebe, konzentriert sich darauf, dass das Feedback von außen am Besten nicht beachtet werden sollte, weil es eine Abwärtsschleife direkt und unmittelbar bedeutet. Meine Klienten können gut mit einem negativen Feedback umgehen, sie haben gelernt, verinnerlicht - sie werden nervös, wenn sie auf einmal eine Umdeutung erleben, bedürftig, aufsaugend, weil sie etwas Positives erfahren und erleben, Wertschätzung, Anerkennung, Respekt (nicht für Alles).

Das Selbst-Wert-Gefühl ist etwas von Innen heraus - der Wert, dem man dem eigenen Selbst zugesteht und das man dies auf fühlt.
Viele kennen keine Lösungsstrategien in diesem Bereich und suchen sich immer wieder das, was sie bisher kennen und was sie bestätigt, im Positiven wie im Negativen. Es basiert auf den Erfahrungen frühester Erlebnisse, traumatische Erlebnisse, Erfahrungen, und vor allem auf die Erfahrungen im Kontext mit anderen, in Beziehungen.
Und es ist eine Entwicklung, die durch Reflektion, mit dem sich mit sich Selbst beschäftigen zusammenhängt.
Selbst-Be-wußtsein ist eine Entwicklung, die aufgrund von Leben druchlaufen wird.
Die entscheidende Frage ist für mich die "Wo will ich hin?" nicht "wer bin ich?". Die Frage ist auch, sich mit dem eigenen Selbst auseinanderzusetzen.

Was ich heute bin, war ich vor 5 Jahre noch nicht und schon gar nicht vor 20 Jahren, alles ist im Fluß - fällt mir dazu ein.
Selbst-be-wußtsein hat etwas mit eigenen Zielen, Vorstellungen, Entwicklungen zu tun, und wie man mit diesen umgeht.
Sich in seinem Selbst-Bildnis auch Schwächen, Macken zugestehen, gehört dazu. Die Frage des Perfektionismus ist dabei sehr hinderlich, denn dieser ist nur mit ständigem Verbiegen, mit dem Verlieren des eigenen Selbst verbunden.

Vielleicht ist es auch die Frage, des positiven Denkens - keine Ahnung ob das mit NLP zu tun hat 😉
und mit einer gewissen Portion Vertrauen in sich, in das Leben und in die eigenen Kräfte und Fähigkeiten. Ich gestehe zu, dass ich untauglich für PC und Buchhaltung bei Selbständigkeit bin, auch dass ich bequem bin, das alles gehört zu mir! Zu mir gehört auch die Fähigkeit, dass ich mich einlassen kann, dass ich Menschen meinen Humor, meine Gelassenheit, meine Geduld vermitteln kann,

I am what I am - das ist der Kernsatz von Selbst-Be-Wußtsein, von dem eigenen Selbst, von dem Selbst-Wert-Gefühl.

So ob das nun NLP ist, weiß ich nicht,
ich kam zu NLP, da wir im Rahmen unserer Arbeit von unserer tollen Chefin, die Idee von NLP eingeplanzt bekommen haben als weitere Fortbildung im Rahmen unserer Arbeit von Familienhilfe und Einzelbetreuung.

und mein Selbst-Be-Wußsein sagt mir, dass ich mich erst auf etwas einlasse, von dem ich ansatzweise eine Ahnung habe :)))

Was machst Du, wenn Du gerade mies drauf bist / dich schlecht fühlst?
Konkreter: Wie gehst Du dann mit deinen Freunden und mit Meinungen von anderen Menschen um?


   
AntwortZitat
(@Anonym)
New Member Gast
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

ach ja,
wenn es mir schlecht geht, gehe ich ins Fitnessstudio, lauge meinen Körper aus *stöhn*und lege mich ins Solarium.
Komische Lösungsstrategien, aber diese stellen auch einen Schutz meiner Freundschaften dar.
dann habe ich einen persönlichen Coach, der so ganz anders ist als ich, den ich anrufe, der sortiert mit mir dann.
und wenn alle Stricke reißen,
drehe ich an meinem Ring
stelle mir den Gegenpart in Bademantel und Adidaslatschen und Tennissocken vor oder
ich mache eine Bilanz von meinem Leben oder
ich sage mir, dass das Leben ein Fluß ist, und nach diesen blöden Ufern und Strömungen, kommen auch wieder gute und nette, einfache und sanfte.


   
AntwortZitat
(@Anonym)
New Member Gast
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

Guten Morgen in die Runde 🙂

während ich vor dem PC sitze und aus dem Fenster hinaus schaue in den beginnenden Tag, beinahe den wabernden Bodennebel spüre, wie er sich um meine Beine schmiegt, die Vögel munter zwitschern höre, wird es mir bewusst, wie schön der Tag werden kann, wenn ich ihn gleich morgens so an mich heran lasse. Im Vertrauen auf meinen Glauben an die Macht der Einstimmung verschwinde ich also gleich in der Maske, bringe Ordnung in die verbliebenen Haare und gönn mir ein Lächeln aus dem Spiegel 🙂

Schönen Tag!


   
AntwortZitat
(@Anonym)
New Member Gast
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

Lieber Harald

Danke für das wunderschöne Posting.. ich stimme dir mit ein... und nu geh ich auch weg vom Pc rein ins Leben und freu mich und lasse mich überraschen was es heute wieder so für mich bereit hat, denn auch ich weiss wie wunderschön er werden kann. Die Vögel zwitschern es mir gerade von den Bäumen. HURRRAAAA

und die erste Überraschung hab ich schon hinter mir :14: wie geil.-. meine Hühner legen ihre Eier nun so das ich super bequem die Eier einholen kann, ich muss nur das Fenster hier im WOhnzimmer öffnen und mit meiner Hand die eier einkasieren.,, juhuuu.. zuvor musste ich immer einen WEg laufen und mich dann bücken und kriechen weil die sich so versteckt haben und nu .. ein herrliches Brutnest .. liebe glückliche Hühner hab ich :1: und nun mach ich mir mal die glücklichen Eier zum Frühstück-- mmmhhhhh.. Zwerghuhneier :D:26:


   
AntwortZitat
(@maggi)
Famed Member
Beigetreten: Vor 10 Jahren
Beiträge: 3488
 

und gönn mir ein Lächeln aus dem Spiegel

Toll :24:


   
AntwortZitat
(@Anonym)
New Member Gast
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

Guten Morgen in die Runde 🙂

war es vor einigen Tagen noch der geheimnisvoll daliegende Nebel, sind es nun die Schneeflocken, die den Tagesbeginn stimmungvoll begleiten. Sie haben vor einigen Minuten ihren Tanzreigen begonnen. Grad im Moment gönnen sie sich jedoch schon wieder eine Verschnaufpause. Diese nutz ich für einige Zeilen.

Wer hat noch Lust, den heutigen Tag zu einem schwungvollen Reigen an bereichernden Ereignissen werden zu lassen? Mir gefällt die Idee, mit all den Menschen, denen ich heute begegne, in Einklang zu kommen, um daran zu arbeiten, gemeinsame Ziele zu erreichen. Hihi, derart eingebettet macht mir sogar das Wort Arbeit Freude 😉 Wenn ich mir dessen doch nur noch öfter bewusst wäre - wie groß mein Einfluss ist...

Ich wünsche auch Euch einen schönen Tag! Er ist es wert, gelebt zu werden 🙂


   
AntwortZitat
(@Anonym)
New Member Gast
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

Hallo Harald

Dabei mache ich gerne mit. :5::5::5:

Seit über einem Jahr habe ich einen Tick. Ich fange den Tag damit an mindestens 3 Menschen zum Lächeln und mit den Augen Glitzern zu bringen. Eine ganz prima Übung die gleich Morgends all meine Sinneskanäle schärft denn ich will natürlich unbedingt erfolgreich dabei sein. Da paßt es gut daß ich ~ 1 Stunde Fahrzeit mit Straßenbahn & S-Bahn zur Arbeit habe.

Harald ... auf gehts wir ziehen los und bezaubern die Welt :5::5::5:. Macht noch jemand mit?


   
AntwortZitat
(@Anonym)
New Member Gast
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

Klaro bin ich bei sowas mit von der Partie.. liebendsgerne.. ich hab schon ohne es zu wissen angefangen 😀
und gleich kommt meine Nachbarin da mach ich dann grad weiter.
Es ist ein wundervoller schneeweißer arschkalter Schneetag.. und ich liebe den Schnee... nochmal ein Wintergruß im Frühling.. herrlich.

Freu mich wenn wir uns später austauschen könnten.

Herzliche schneefröhliche liebe WinterGrüsse aus dem Süden
schickt euch Rahel


   
AntwortZitat
(@Anonym)
New Member Gast
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

Hallo Leute,
ein Fröhlichkeitsposting... wie schön :5:

Ich geh fast jeden Morgen in die Bäckerei Frick. Diese gibt es seit 102 Jahren in Weingarten. Auffällig ist, dass das Bedienpersonal (Bäckereifachverkäuferinnen) sowas von freundlich und ganz toll geschult sind, da macht es einfach Laune reinzugehen.
Als NLPler ist mir das natürlich schon lange wichtig und so gehe ich ganz gezielt und voller Freude morgens da rein und bestelle mit meinem strahlenden Gesicht eine Latte Macchiato und ein Müslibrötchen.
Es ist für mich nun ganz toll zu erkennen, wie wir uns gegenseitig reflektieren und das Persnal strahlt mich an und ich strahle das Personal an und alle gehen wir fröhlich weiter in den Tag.

Alles Liebe und schöne Wintertage für Euch
Jürgen


   
AntwortZitat
(@Anonym)
New Member Gast
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

Hihi Rahel,
manchmal beginne ich meine Morgende auch anderst:28:

Grüß Jürgen

wissenslust wrote:

Klaro bin ich bei sowas mit von der Partie.. liebendsgerne.. ich hab schon ohne es zu wissen angefangen 😀
und gleich kommt meine Nachbarin da mach ich dann grad weiter.
Es ist ein wundervoller schneeweißer arschkalter Schneetag.. und ich liebe den Schnee... nochmal ein Wintergruß im Frühling.. herrlich.

Freu mich wenn wir uns später austauschen könnten.

Herzliche schneefröhliche liebe WinterGrüsse aus dem Süden
schickt euch Rahel


   
AntwortZitat
Seite 2 / 3
Teilen: