Rechte und Pflichten für Trainer (Einzelfall)

17 Jun 2014 23:53
Bizarrhexe
Neuling
Neuling
Beiträge:11
Mehr
Autor
Rechte und Pflichten für Trainer (Einzelfall) #7
Du wirst es nicht glauben Julian.. ich habe deine Ausführungen lediglich überflogen, denn sie langweilen mich.. ich weiss auch gar nicht wovon du genau redest. Fakt ist, dass du der Trainer bist und dein Fehlverhalten mich gestört hat und sicher auch andere. Du bist verantwortlich für deine Inhalte als Trainer und Vertragspartner und ich muss mich in keinster Weise verantworten für meinen Rapport mit anderen Seminarteilnehmern. Und ich denke, ich muss in keinster Weise verschweigen, w a s i c h berufich mache... es wurde von anderen Seminarteilnehmern sehr positiv aufgenommen. Nur habe i c h als zahlender Vertragspartner keinen Bock auf dein privates Sexualleben.. du bist der Trainer und verkaufst Dienstleistung und Inhalte...leider hast du das Thema oftmals weit verfehlt.. auch gerne vor Gericht nachweisbar.

In diesem Sinne...
Die Bizarrhexe Ashley Stone

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

18 Jun 2014 00:07 18 Jun 2014 19:05 von Julian.
Julian
Administrator
Administrator
Beiträge:4658
Mehr
Rechte und Pflichten für Trainer (Einzelfall) #8
Naja, wenn Du mir Fehlverhalten einfach pauschal vorwirfst, ohne zu sagen, was ich denn genau "falsch" gemacht haben soll, dann kann ich da nichts zu sagen.

Und wenn Du meine Nachrichten eh nicht liest, weil sie Dich langweilen, dann macht der Thread auch keinen Sinn.

Alles Liebe, Julian!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

18 Jun 2014 21:48
DieVio
Benutzer ist gesperrt
Benutzer ist gesperrt
Beiträge:21
Mehr
Rechte und Pflichten für Trainer (Einzelfall) #9
Ich möchte euch zum Thema Trainer Pflichten und Belehrung meine Erfahrung schildern.
Ihr könnt gerne Teil haben - ihr müsst es nicht ;)

Ich verstand nicht immer wieso, aber irgendwie ist mir aufgefallen, dass manchmal mein Köpfchen ohne mich denkt und ich nur ein Leben habe und das möchte ich (mit allem VAKOG Wahrnehmungssinnen) mehr genießen. Die Entscheidung fiel daraufhin schnell auf NLP und mein Mann hat mich schwuppdiwupp mal eben dort angemeldet.

Nach etwas Forschung von meiner Seite kam mir ein NLP Kurs wiederum suspekt vor. So nach dem Motto "brauche ich wirklich diesen esoterischen Schmarn!?" - egal ich hatte mich entschieden: "nääää ich mag nicht hingehen!". Diese Entscheidung habe ich aber für mich behalten... sprich, mir nicht mal die Mühe gemacht innerhalb von 14 Tagen nach Anmeldung abzusagen. Ich dachte mir, da ich nichts unterschrieben habe, bin ich frei wie ein Engel.

Darauf hin hat Julian bestimmt ein dutzend Mails an mich geschrieben und mega freundlich appelliert falls es an Geld liegen sollte oder anderen Dingen - er kommt mir entgegen. Nur ich war so stur, dass ich mich peinlicherweise noch mehr in Ausreden verstrickt habe, so dass ich am Ende einem Anwalt den Fall übergeben habe.

Kurz: Das ich doch im Unrecht war, habe ich erst vor Gericht gemerkt, als der Richter mich gebeten hat die Anmeldung vor seinen Äuglein zu wiederholen! Upppps... habe doch unterschrieben... das ich die Belehrung nicht gelesen habe ist mein Bier gewesen. Nicht mal meine Spezialistin (die Anwältin) hat es gerafft und mich irreführend beraten, dabei war ich voll im Unrecht.

Aber worum es mir dabei eigentlich geht:
Ich bin soooo froh, dass Julian trotz des "Malheurs" so menschlich reagiert, mir den Kurs sogar noch mal quasi für
nullinger angeboten und sich zudem an den Gerichtskosten beteiligt hat... und das obwohl ich und meine Anwältin vieles verkackt haben. In dem Moment war ich mega happy über das Angebot und über sein menschliches Entgegenkommen, obwohl ich nur Stress verursacht habe (der arme Kerl ist sogar noch wegen dem Gerichtstermin morgens mal eben von Köln nach München gedüst).

Julian hat aus meiner Sicht seine Pflichten mehr als nur eingehalten und dafür bin ich ihm herzlich dankbar.

Ich empfehle euch lieber den "herzlichen Weg" zu nehmen und die Differenz nicht via Forum auszudiskutieren. Dabei wird vieles oft missverstanden, direkte Kommunikation währe meine Empfehlung... mir hätte es geholfen und viel Abenteuer erspart :whistle:

Danke fürs Zuhören und ich freue mich euch alle wieder zu sehen!

Bis bald
Vio

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

18 Jun 2014 23:17
Sanny
Neuling
Neuling
Beiträge:15
Mehr
Rechte und Pflichten für Trainer (Einzelfall) #10
Hallo Astrid,

ich hab dich als Teamer in Much, im ersten Block in München sowie zuvor am Telefon erlebt...
und ich hatte eigentlich durchgehend das Gefühl, dass dir die Seminare sehr gefallen haben. :)
Gerade auch am Ende der beiden Seminare wirktest du für mich sehr glücklich und konntest an einigen deiner Themen arbeiten.
Immerhin hast du in Much ja auch eine sehr wichtige Entscheidung für dein Leben getroffen, die vielleicht ohne das Seminar so nicht gekommen wäre.

Es gab vielleicht einige Inhalte die du schon kanntest, insgesamt gab es aber viele neue Inhalte für dich zu lernen.
Ich fand es außerdem sehr schade, dass du nicht zum zweiten Block in München gekommen bist, der dir sicher sehr gefallen hätte.

Daher bin ich doch sehr verwundert darüber, dass du deine Meinung zu Julian und den Seminaren jetzt so plötzlich geändert hast.

LG
Sanny

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.339 Sekunden

Page