Studententarif / Ermäßigter Tarif

01 Sep 2013 01:43
Julian
Administrator
Administrator
Beiträge:4661
Mehr
Autor
Studententarif / Ermäßigter Tarif #1
Hallo allerseits,

bei der Seminarmitgliedschaft hatte ich an sich keinen Ermäßigten Tarif geplant. Die 147 Euro im Monat sind sowieso schon sehr günstig gerechnet.

Doch mich hat da jemand auf eine Idee gebracht, die mir seither durch den Kopf schwirrt:
Ich könnte eine ermässigte Mitgliedschaft anbieten, bei der die Seminare nur kurzfristig gebucht werden können (ca. 4 Wochen vor dem Seminar) und erst ganz kurz davor bestätigt werden (ca. 1 Woche vor dem Seminar).

Auf diese Art und Weise können Plätze vergeben werden wenn z.B. jemand abspringt oder wenn sowieso noch Plätze frei sind. Sozusagen eine "Restplatz-Mitgliedschaft". Das bringt für den Teilnehmer sehr viel unsicherheit rein ... er weiß frühestens eine Woche vor dem Seminar, ob es für Ihn klappt. Andersrum aber ist es für mich von der Kalkulation eine sehr sinnvolle Geschichte: Ich kann damit die Plätze, die sonst frei bleiben würden, noch vergeben. Und das zu einem sehr günstigen Preis.

Sorgen macht mir dabei aber die Fairness: Wenn ich das z.B. für 87 Euro im Monat / 12 Monate Laufzeit anbieten würde, wie geht es einem "Normalzahler" damit? Oder fühlt der sich dann unfair behandelt?
Fakt ist: Ich könnte die Mitgliedschaft nicht allgemein für 87 Euro anbieten. Das wäre viel zu knapp gerechnet. Ein solcher Preis ist nur möglich, wenn das Seminar über die regulären Mitgliedschaften sowieso schon refinanziert ist. Auch wäre es gefährlich, wenn auf einmal alle nur noch die günstige Variante wählen ... das wäre zwar Verständlich, würde mir aber das Genick brechen.

Gucken wir es uns mal optimistisch an:
Die meisten Menschen mit normalem Einkommen (Angestellte, Selbständige,...) brauchen eine längere Planungszeit als eine Woche. Diese eine Woche Planung funktioniert ganz wunderbar für all die Menschen ohne Einkommen: Ob Arbeitslos, Student oder in sonstigen Übergangsphasen, da lässt sich mit der Zeit wunderbar jonglieren. Und da ist es auch nicht schlimm, wenn es dann mal kurzfristig nicht klappt.

Es hakt definitiv am meisten an dem einfachen Thema: Kann ich, wenn ich eine ermäßigte Variante anbiete, dennoch erwarten, daß andere den vollen Preis bezahlen?

Was meint Ihr dazu?

Alles Liebe, Julian!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

04 Sep 2013 10:36
René
Hat sich eingelebt
Hat sich eingelebt
Beiträge:54
Mehr
Studententarif / Ermäßigter Tarif #2
Hallo Julian,

ich finde es super, dass du dir immer wieder überlegst, wie du noch mehr Menschen ein passendes Angebot machen kannst.

Ich bin der Meinung, dass ein solches Angebot nicht unfair gegenüber "Regulärzahlern" wäre. Es gibt für beide Angebote Pro- und Kontra-Argumente.

Auf der einen Seite hast du die 147 € monatlich, bei denen man sicher sein kann, jedes Seminar auch besuchen zu können. Dadurch kann natürlich auch langfristig geplant werden. Hierdurch wird sich wohl eher jemand angesprochen fühlen, der diese Sicherheit braucht.

Bei der ermäßigten Variante gibt es diese Sicherheit nicht. Der Vorteil hier besteht ganz klar im Preis. Dafür wird dann auch viel Flexibilität gefordert, um dann auf die Schnelle ein Seminar wahrnehmen zu können.

Dementsprechend (wie du ja auch bereits erwähnt hast) dürften die beiden Varianten unterschiedliche Zielgruppen ansprechen, die z.T. (meine Vorannahme) auch unterschiedliche finanzielle Mittel zur Verfügung haben. Ich finde, dass diese Varianten deshalb fair sind, weil sie beide Vor- und Nachteile haben. So kann ich mir als Interessent aussuchen, ob ich Sicherheit oder Geldersparnis haben möchte. Und mal ganz ehrlich: Selbst die 147 € sind schon extrem gut im Preis, wenn man mal hochrechnet, was dafür alles geboten wird und wie viel diese Seminare einzeln kosten würden.

Lieben Gruß,
René

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

05 Sep 2013 17:36
Julian
Administrator
Administrator
Beiträge:4661
Mehr
Autor
Studententarif / Ermäßigter Tarif #3
Hi René,

ja, so ähnliche denke ich auch.
Ich versuche allerdings auch sehr stark, aus der anderen Perspektive zu gucken, und da sehe ich die Gefahr(en).

Wenn jemand die Mitgliedschaft "normal" bucht und am Ende feststelt, es "hätte auch anders geklappt", dann hat er hinterher ggf. das Gefühl, er hat zu viel Geld ausgegeben. Und das möchte ich unbedingt vermeiden. Daher diese Schwierigkeit.

Der Preissprung ist so hoch, daß es irgendwie zu dem Bild führt, daß das teuerste am Seminar die Planbarkeit ist und im Gegensatz die Flexibilität dann am meisten Geld spart. Meine Sorge ist, daß das dann komisch wird.

Eine andere Überlegung wäre es evtl., nur eine sehr begrenzte Anzahl solcher "Flexibilitäts-Mitgliedschaften" über Ebay zu verkaufen. Dann klären Angebot/Nachfrage den Preis, und dann ist das auch auf die eine Aktion begrenzt. Das Angebot gäbe es dann vorerst nicht noch einmal und ich kann abwarten, wie es wird.

Alles Liebe, Julian!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

05 Sep 2013 21:12
foo
Neuling
Neuling
Beiträge:11
Mehr
Studententarif / Ermäßigter Tarif #4
Hi Julian,

meiner Meinung nach ist die Option des "kurzfristig buchen" nicht optimal,
das Risiko dabei leer auszugehen finde ich für den Preis (so niedrig er auch ist),
für dennoch zu hoch.

Ich würde es begrüssen, wenn das Risiko nicht ganz so hoch liegt, beispielsweise
indem wenige (1-3) Veranstaltungen normal und für die restlichen Veranstaltungen
nach dem Spätbuchermodell erfolgen kann.

Hierdurch gäbe es einerseits Grund das Modell zum geringeren Preis zu buchen, wenn man nur
an wenigen Seminaren garantiert teilnehmen und sich für die Restlichen die Möglichkeit
zur Teilnahme offenhalten möchte.
Andererseits ist hier auch ein Anreiz für ein Upgrade auf das teurer Modell mit Planungssicherheit
gegeben.

So haben auch Personen die Planungsicherheit brauchen und das Normalangebot sich nicht leisten können/wollen,
(z.B. Azubis) auch eine Möglichkeit teilzunehmen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

05 Sep 2013 23:33
Julian
Administrator
Administrator
Beiträge:4661
Mehr
Autor
Studententarif / Ermäßigter Tarif #5
Hi Carsten,

Ich würde es begrüssen, wenn das Risiko nicht ganz so hoch liegt, beispielsweise
indem wenige (1-3) Veranstaltungen normal und für die restlichen Veranstaltungen
nach dem Spätbuchermodell erfolgen kann.


Das ist ganz gefährliches Eis für mich.
Ich denke, Du kennst mich gut genug, um zu wissen, daß ich da nichts zusammenbauen würde wo jemand am Ende mehr bezahlt und wenige kriegt. Doch wenn ich jetzt mit bestimmten Garantien anfangen würde, dann fängt das an sich zu "verwaschen".

Fakt ist:
In die größeren Seminare (in erster Linie Studi-Prac und Hypnose-Einsteiger) dürfte es kein Thema sein, ein paar Leute mit reinzubringen. Es geht mehr um die, die in Much stattfinden, da ist es viel kritischer.

Nur Du visierst folgendes an:

So haben auch Personen die Planungsicherheit brauchen und das Normalangebot sich nicht leisten können/wollen,
(z.B. Azubis) auch eine Möglichkeit teilzunehmen.


Das passt für mich nicht beides zusammen. Einen Nachlaß zu geben für die, die Flexiebel sind, und dann zu fragen, wie man da dann Planungssicherheit reinbringt. Ein Preis von 67 Euro ist faktisch "zu günstig", weil ich das nicht bewerkstelligen könnte, wenn ich nur Teilnehmer für 67 Euro dabei hätte. Tatsächlich kann ich aber durch die "normale" Kalkulation die Seminare anbieten und dann begrenzt für 67 Euro Mitgliedschaften anbieten. Nur ... wie trennen? Warum soll der eine "voll" bezahlen und der andere nur einen Bruchteil?

Dennoch bringt es mich auf eine Idee.
Muß mal gerade etwas rumjonglieren mit den Zahlen ...

Alles Liebe, Julian!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Sep 2013 01:49
Julian
Administrator
Administrator
Beiträge:4661
Mehr
Autor
Studententarif / Ermäßigter Tarif #6
Hallo allerseits,

nun habe ich mich entschieden, das ganze einfach mal zu testen. Für den Preis habe ich mir eine Weile überlegt, daß ganze über Ebay stattfinden zu lassen und so den Markt über den Preis entscheiden zu lassen. Letztlich habe ich mich dann aber doch lieber dazu entschieden, Ihn selbst festzulegen: 67 Euro monatlich, zwei Jahre lang.

Ob das ganze funktioniert weiß ich noch nicht. Insbesondere macht mir die Frage weiche Knie, wie sich ein solcher ermäßigter Preis mit den normalen Preisen verträgt. Es ist ja so, daß das ganze Mitgliedschafts-System für 67 Euro moantlich nicht zu finanzieren wäre.

Vorerst begrenze ich das ganze also sehr stark, maximal fünf bis zehn Mitglieder, und dann beobachte ich erst einmal, ob das so passt. Wenn nicht, dann wird das eine einmalige Aktion bleiben und die fünf bis zehn Mitglieder, die da gleich zugegriffen haben, hatten dann einfach das Glück, im richtigen Moment "Ja" zu sagen.

Die Anmeldebeschränkung liegt sogar noch enger als ursprünglich geplant: Wirklich fix wird eine Anmeldung frühestens eine Woche vor dem Seminar bestätigt. Unter Umständen, wenn ein Seminar voller wird, entscheidet sich das sogar erst am Seminartag.

Zur Entspannung sei jedoch hinzugefügt: Bei den größeren Seminaren (Studi-Prac, Hypnose-Einsteiger,...) ist das kein Thema. Da ist in den allermeisten Fällen noch Platz frei.
Eng wird es mit dem NLP-Master, dem Hypnose-Master, dem System-Spiegel und dem Schamanenwochenende. Und so ist der Preis auch sehr fair: 24 Monate x 67 Euro macht zusammen 1.608 Euro. Es ist also eine überschaubare Summe und ich gehe davon aus, daß es sich auf jeden Fall lohnt, so rein preislich.

Um jedoch keine allzu unfairen Geschichten daraus zu machen muß sich jeder, der diese Ermäßigung nutzen will, vorher hier im Forum ganz ausführlich vorstellen. Ich will vor allem sicherstellen, daß diese Ermäßigung denen zukommt, bei denen sie auch gerechtfertigt ist, und behalte mir vor, auch abzulehnen, wenn das nicht zu passen scheint.

Berufsgruppen aus dem Kindergarten/Schulsystem oder aus Pflegeberufen sind für mich z.B. stets förderungswürdig, weil sie für mein Empfinden eine enorm wichtige Arbeit machen, bei der sie stets überlastet und unterbezahlt sind. Wenn dagegen ein Politiker eine solche Ermäßigung haben wollen ... ganz andere Geschichte! ;-)

So, jetzt steht das Angebot also erstmal zur Diskussion.
*ganzweichekniehab*

Alles Liebe, Julian!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.412 Sekunden

Page