Benachrichtigungen
Alles löschen

Gute Gefühle bei subbewusster Abwehr

8 Beiträge
2 Benutzer
0 Likes
80 Ansichten
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
New Member Gast
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

Ich hatte heute das Problem, dass die Person, der ich helfen wollte, keine guten Gefühle fühlen konnte, sie konnte sich zwar an diese erinnern, allerdings zeigte sie keine Reaktionen darauf (ließ mich zunächst auf Dissoziation schließen), allerdings versicherte sie mir, dass sie durch Ihre Augen direkt sieht. Auch die Veränderung der Submodalitäten (vorallem kinästhetisch) ließen keine Veränderung zu. Mir stellt sich nun die Frage, wie ich jemandem helfen kann, bei dem scheinbar kein gutes Gefühl wirkt. Ich habe Schluss endlich hypnotisch die entsprechenden Suggestionen gegeben, dies kann ja aber nicht der Weisheit letzter Schluss sein. Habt ihr dort Ansätze oder Lösungsideen?


   
Zitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
New Member Gast
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

Hallo Rasch,

klingt ja sehr interessant. (Sollte ich in diesem Text ein paar Vermutungen anstellen verzeih es mir bitte.)

1. Ein ähnliches Problem hatte ich auch schon mal. Da ich einfach mal davon ausgehe, dass Du genügend Rapport aufgebaut hast. Würde mir da noch eine Ressourcenarme Physiologie beim Klienten einfallen. Bei mir war es so, dass mein Bekannter vorgebeugt und mit hängenden Schultern versuchte das Gefühl wahrzunehmen. Nachdem ich Ihm gesagt hatte er solle sich bitte gerade hinsetzten, konnte er das positive Gefühl viel leichter wahrnehmen. Wenn das nicht klappt versuche ich es auch manchmal im stehen oder wechsel einfach den Raum oder den Platz.

2.

Ich habe Schluss endlich hypnotisch die entsprechenden Suggestionen gegeben, dies kann ja aber nicht der Weisheit letzter Schluss sein.

Sehe ich etwas anders. Solange die Suggestion funktioniert hat, hast Du doch alles richtig gemacht. Der erste Ansatz hat einfach nicht funktioniert. Du warst aber flexibel genug um etwas anderes zu machen.

Liebe Grüße
Peter


   
AntwortZitat
axel_wehner
(@axel_wehner)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 7 Jahren
Beiträge: 730
 

Hallo Ihr Zwei

für mich kommt hier gleich eine ganz andere Frage auf: Wie weit ihr da weiter machen DÜRFT.

Es gibt für mich eine klare Regel, da werdet ihr allerdings hier einige Leute finden, die das ganz anders halten, daher schreibe ich nicht extra dazu gilt für mich:

Sollte ich keinen Ressourceanker setzen können, ist Ende!

Hat viele Gründe, könnt ihr gern selbst mal drüber nachdenken warum.

Zurück zur eigentlichen Frage: Subbewusste Abwehr gegen was? Gegen gute Gefühle? Gegen den Coach? Gegen sich selbst? Gegen die Art wie Fragen gestellt werden? Hm... da gibt es viele Gründe warum sich Menschen so verhalten könnten, wie oben beschrieben.

Oft fehlt es an Auftrag und Rapport, wenn beides da ist und es kommt wirklich zu subbewusster Abwehr liegt es häufig am Überziehen des Klienten mit den eigenen Glaubensmodellen.

Übung macht den Meister!

Lieben Gruß
Axel


   
AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
New Member Gast
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

Hallo Axel,

Sollte ich keinen Ressourceanker setzen können, ist Ende!

Genau! Wenn es durch das ändern der Physiologie oder einer Suggestion möglich ist den Ressourceanker zu setzten, kann es meiner Meinung nach weiter gehen. Sollte nach einem Test des Ankers feststehen, dass selbiger nicht funktioniert, muss man solange etwas anderes probieren bis er sitzt.

Oder man lässt es! 🙂

Liebe Grüße
Peter


   
AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
New Member Gast
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

Ich danke euch für eure Hinweise und Anregungen.


   
AntwortZitat
axel_wehner
(@axel_wehner)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 7 Jahren
Beiträge: 730
 

Nereus wrote:

Hallo Axel,

Genau! Wenn es durch das ändern der Physiologie oder einer Suggestion möglich ist den Ressourceanker zu setzten, kann es meiner Meinung nach weiter gehen. Sollte nach einem Test des Ankers feststehen, dass selbiger nicht funktioniert, muss man solange etwas anderes probieren bis er sitzt.

Oder man lässt es! 🙂

Liebe Grüße
Peter

Nun, das ist eine ziemlich umfangreiche Aussage, auch wenn nur wenige Worte geschrieben worden.
Ein alter Meister hat einmal gesagt, um wahrzunehmen musst du wahrnehmen. Was genau machst du wenn du eine Änderung der Physiologie änderst?
Lieber Klient, jetzt al die Arme nach oben!
Mittels Suggestion, was meinst Du genau damit?

Es ist eine sehr spannende Frage, versteh mich richtig, ich bin eher jemand der wenig Wert auf Festschreibungen legt, schon gar nicht wenn sie in der Form einer Diagnose daher kommen, doch genau da kommt der eine oder andere vielleicht in den Konflikt.

Vielleicht auch mal das Pferd von hinten:
Was kann ein Grund sein, warum ein Ressourceanker nicht instaliert werden kann, wenn es das gibt?

LG
Axel


   
AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
New Member Gast
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

Was kann ein Grund sein, warum ein Ressourceanker nicht instaliert werden kann, wenn es das gibt?

Hmmm, interessante Frage. In meiner Welt gibt es das irgendwie nicht. Wenn ich es nicht schaffe den Anker zu setzten liegt das ganz alleine an mir. Also muss ich etwas anderes probieren. Meiner Erfahrung nach funktioniert es auch sehr Gut, anzufangen bevor man anfängt bzw. aufzuhören bevor man aufhört. Soll heissen, ich lass den Coachee über Dinge sprechen die Ihm Gefallen und Ankere das Gefühl, oder mache einen Witz und ankere diesen und zwar bevor ich überhaupt anfange offensichtlich mit Ihm zu arbeiten. Danach kann ich dann testen ob der Anker funktioniert. Wenn ich dann wirklich einen Ressourceanker setzten will und es funktioniert nicht, kann ich mich immer noch dazu entscheiden auf die Notfallanker zurückzugreifen.

Um es kurz zu sagen, "geht nicht" gibt's bei mir nicht.

Liebe Grüße
Peter


   
AntwortZitat
axel_wehner
(@axel_wehner)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 7 Jahren
Beiträge: 730
 

Na dann viel Spaß, hört sich für mich und in deiner Welt griffig an.

ich wollte erst etwas metaphorisch verpacken, doch habe ich mich dazu entschlossen es nicht zu tun.

In unseren Ausbildungen haben wir einen Abschnitt spiele den scvhwierigsten Klienten den du dir vorstellen kannst... ich kann mir Menschen heute noch vorstellen, bei denen ich keinen Ressourceanker gesetzt bekomme, vielleicht ist das der Grund, warum ich es bisher immer geschafft habe und noch keinen zum Therapeuten schicken musste.
So hat alles seinen Sinn, vielleicht.

Lieben Gruß


   
AntwortZitat
Teilen: