Drug of Choice / In...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Drug of Choice / Insulin?

34 Beiträge
5 Benutzer
0 Likes
239 Ansichten
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
New Member Gast
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

Fühl mich berufen mich hier mal einzumischen. Wieso, naja weil eine Heilung eines körperlichen Leidens mit Hilfe von NLP bei mir möglich war, wobei mir der Betreffende den ich dafür verantwortlich mache das nicht gesagt hat dass er das gemacht hat. Ich weiß ach ehrlichgesagt nicht welches Format da angewendet wurde. Ich erinnere mich aus allerdings klas an den Nebensatz den ich in der Tieftance mitbekommen habe, nämlich und manche haben einen Hezfehler weil sie keine Nähe zulassen können.

Zur Vorgeschichte: Ich wurde mit 21 nachdem ich zum Wiederhltenmale Ohmächtig geworden war in zwei Spezialkliniken für Herangelegenheiten untersucht, weil ich an Supraventikulären Extrasystolen aufgrunden eines Pnynal Torax (Ich hoffe das ist richtig geschrieben) litt. Auf Deutsch gesagt hat mein Herz am Tag 25.000 extrascgläge gemacht, weil eine Isolierschicht, die die Herzkammer trennt ein Loch hatte und dadurch die Steuerung durcheinandergekommen war. Die Untersuchungen waren notwendig um zu klären ob ich einen Herzschrittmacher bekommen sollte, oder nicht. Die Ärtzte haben mir dann gottseidank keinen verpasst, weil sie meinten bis 50 macht das sowieso kein Problem, dann aber würde ich zu Herzinfarkten neigen, weil mein Herz das ganze Leben überbeansprucht würde. Eine Andere Operative möglichkeit gab es nicht.
Mein Hausartzt hat mich bei jedem Besuch standardmäßig ans EKG gehängt. Also regelmäßig den Verlauf dokumentiert. Über Jahre keine Besserung. Ein halbes Jahr nach diesem besagten Seminar war ich wieder beim Hausartzt und zu meiner Verwunderung hat das EKG eine ganz normale, regelmäßige Kurve angezeigt. Mein Hausartzt hat mich daraufhin zum Internisten geschickt, der mich bei der Echo Untersuchung sehr ungläubig angesehen hat und dann einen wütenden Brief an meinen Hausartzt diktiert hat, wieso er Ihm einen komplett gesunden jungen Mann mit dieser an den Haaren herbeigezogenen Untersuchung schickt. Ach ich war dann bei noch einem Internisten, um sicher zu gehen. Ratet mal, mein Herzfehler ist verschwunden. Und das ohne nennenswerten Grund, außer eben diesem Seminar. Somit glaube ich mal dass man körperliche Schäden sehr wohl suggestiv heilen kann. Ich muß Euch sagen ich bin heil froh dass jemand das probiert hat, auch wenn niemand davor sich über das drübergetraud hat.

Ob Drug of Choice das richtige Format für Diabetes ist kann ich Euch nicht sagen. Wenn ich die Frage richtig interpretiere Handelt es sich bei dem Freund um einen Typ1 Diabetiker und bei Dir Mäggie um Typ 2 wobei ja ein erheblicher Unterschied besteht, nämich in der Ursache und meist auch in der Behandlung. Typ 1 spritzen meistens während Typ2 mit medikamenten und diät Auslangen finden.
Diabetiker die Spritzen messen in der Regel auch Ihren Blutzuckerspiegel um eben die Richtige Menge Insulin im Blut zu haben. Es ist ja sowohl zu wenig als auch zuviel schädlich.

Ich geb Euch recht dass es nicht sinn sein kann dem Freund zu suggerieren er braucht kein Insulin, weil das ja nicht der Fall ist, unser Körper braucht Insulin und zwar in der Richtigen Menge und das ist ja das Problem bei Diabetikern, dass der Körper eben nicht die Richtige Menge Insulin produziert, oder das Insulin von der Immunabwehr abgetötet wird.
Nur was spricht gegen Suggestionen, dass der Körper die Richtige Menge Insulin produziert und die Immunabwehr dieses Insulin auch als Körpereigene Stoffe erkennt?
Der Freund wird ja nachwievor weitermessen und somit sehen obs funktioniert oder nicht.
Abgesehen davon dass ich daraus, dass der Freund vor dem Essen spritzt, schließe dass er sehr genau weiß welches Essen wieviel Insulin zur korrekten Verarbeitung braucht. Sonst würde er nach dem Essen den Blutzuckerspiegel messen und dann Spritzen, oder irre ich mich da?

Zusammengefasst kann ich die Auffassung nicht teilen, dass es verantwortungslos ist zu helfen versuchen, wenn es reflektiert gemacht wird und als Versuch und nicht mit absoluten Wirkungsanspruch gemacht wird.

LG,

Rainer


   
AntwortZitat
axel_wehner
(@axel_wehner)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 7 Jahren
Beiträge: 730
 

traumtaenzer wrote:

Zusammengefasst kann ich die Auffassung nicht teilen, dass es verantwortungslos ist zu helfen versuchen, wenn es reflektiert gemacht wird und als Versuch und nicht mit absoluten Wirkungsanspruch gemacht wird.

LG,

Rainer

Sehr schöner Beitrag Rainer!

Oben stehendes Zitat: Wo hast du diese Meinung rausgelesen?

Alles Liebe
Axel


   
AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
New Member Gast
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

Ich hab die ersten Antworten in diesem Thread so verstanden, obs so gemeint war weiß ich nicht. LG,

Rainer


   
AntwortZitat
axel_wehner
(@axel_wehner)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 7 Jahren
Beiträge: 730
 

na ich glaube eher, hier ist jeder bereit zu helfen. ist eher die frage, ob jeder der sich zu berufen fühlt es auch kann.

du schreibst zum beispiel:

>>>und als Versuch und nicht mit absoluten Wirkungsanspruch gemacht wird.
<<<

da habe ich so meine Zweifel. denn genau im glauben an die wirkungsweise liegt sehr oft die wirkung.

alles liebe
axel


   
AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
New Member Gast
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

Hi,
Ich glaube an die Wirkung, den Insulinhaushalt mit DoC ankurbeln zu können, ABER ich glaube auch, bei einem Insulinpflichtigen Diabetiker könnte dies in ein heilloses Caos ausarten. Ich glaube einfach, DoC ist einfach das falsche Werkzeug aus dem großen NLP Werkzeugkasten.
In meiner Vorstellung, finde ich einen Versuch mit Suggestionen viel wirksamer.
Eine langsame und schonende Umstellung/Einstellung könnte sicher Erfolge auf weitere Sicht verzeichnen.
Eine Suggestion in der Form wie:" Und an jedem Tag in deinen jetzigen Leben wird deine Bauchspeicheldrüse soviel Insulin produzieren, wie es für deine Gesundheit, für deinen Körper, für dein Wohlbefinden, gerade gut und angemessen ist."
Mit dieser Suggestion könnte ich mir gut vorstellen, selbst bei Insulininjektionen könnte sich über eine gewisse Zeit der Spiegel gut einstellen lassen, vielleicht sogar die Insulingaben verringern. Wer weiß, was währe wenn?
Liebe Grüße
Silke


   
AntwortZitat
maggi
(@maggi)
Famed Member
Beigetreten: Vor 8 Jahren
Beiträge: 3488
 

Liebe Tara

Stimme ich dir voll und ganz zu.

@Rainer

Zitat von traumtaenzer
Zusammengefasst kann ich die Auffassung nicht teilen, dass es verantwortungslos ist zu helfen versuchen, wenn es reflektiert gemacht wird und als Versuch und nicht mit absoluten Wirkungsanspruch gemacht wird.

LG,

Rainer

das meinte ich so

von Axelna ich glaube eher, hier ist jeder bereit zu helfen. ist eher die frage, ob jeder der sich zu berufen fühlt es auch kann.

da liegen meine Bedenken.

Lieben Gruß
Mäggi


   
AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
New Member Gast
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

@ Mäggi,

Exakt!

Alles Liebe,

Mark


   
AntwortZitat
axel_wehner
(@axel_wehner)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 7 Jahren
Beiträge: 730
 

Ja liebe Mäggi,

ich kenne deine Bedenken... und immer wieder werden wir erleben, wie uns die Berufenen über den Weg laufen und lauthals "Hallo", "Genau", "Richtig" schreien. Doche ganz offen und ganz ehrlich, gerade in den verganenen Monaten habe ich auch immer wieder erlebt, wie sehr sich das Unbewusste eines Menschen genau gegen diese Menschen zu wehren weiß.

Ilja sagt immer: "Alles fällt wo es hin gehört."

So ganz richtig widersprochen habe ich ihm da nie, nur mittlerweile, unterschreibe ich das vollständig.

Alles Liebe
Axel


   
AntwortZitat
maggi
(@maggi)
Famed Member
Beigetreten: Vor 8 Jahren
Beiträge: 3488
 

Lieber Axel

:21:Ja......Gottseidank:26:

gerade in den verganenen Monaten habe ich auch immer wieder erlebt, wie sehr sich das Unbewusste eines Menschen genau gegen diese Menschen zu wehren weiß.

Ich bin ja auch nicht komplett dagegen ,möchte nur darauf hinweisen das der Schuss auch nach hinten losgehen kann...bei den zu fleißigen..die sich überschätzen.(und das noch nicht so recht mitbekommen haben)

Ich denke das du eh weißt was und wie ich das meine:1:

Lieben Gruß
Mäggi


   
AntwortZitat
axel_wehner
(@axel_wehner)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 7 Jahren
Beiträge: 730
 

stimmt, ich weiß was du meinst und ich finde es sehr wichtig, menschen hier zu haben, und natürlich auch in freier wildbahn, die immer und immer wieder darauf hinweisen.

Achtung entsteht nicht von allein!


   
AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
New Member Gast
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

@tara: Deine Sugesstion gefällt mir sehr gut...

@mägi: Meine erste Spinnenphobie habe ich geheilt (die betreffende wußte ein Jahr nachher nichtmal mehr dass sie jemals eine hatte) weil ich und ich habs auch so geframed, die phast phobia mal ausprobieren wollte. Hatte das damals nur gelesen dass es das gibt und wollte wissen ob das funktioniert, bevor ich viel Geld für nen Practitioner ausgebe....
Gehört zu meinem Glaubensystem, dass neues Probieren gut ist, wie gesagt wenn es verantwortungsbewußt gemacht wird.

@axel: Entspricht auch meiner Erfahrung, vorallem denen am eigenen Leib dass das unterbewußtsein nur die Dinge annimmt die auch in eine positive Richtung gehen. Ne nette Suggestion dazu wäre wohl:"Du kannst Vergessen Dich an die Suggestionen zu erinnern, ausgenommen denen die gut für Dich sind"

LG,

Rainer


   
AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
New Member Gast
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

Hallo miteinader!

PS Insulin, ich hatte vorletzte Woche im Master in München für 4 Std. kein Diabetes mehr. Jetzt bin ich dabei mich von diesem Verhalten zu verabschieden.
@alle die von Insulin noch abhängig sind: Macht doch einfach was ihr wollt mit eurem Körper 😉

Eine freundliche Nacht zusammen
euer Jonas


   
AntwortZitat
merry
(@merry)
Estimable Member
Beigetreten: Vor 9 Jahren
Beiträge: 200
 

Hallo, Jonas,
herzlichen Glückwunsch unbekannterweise! Und weiter so!


   
AntwortZitat
axel_wehner
(@axel_wehner)
Honorable Member
Beigetreten: Vor 7 Jahren
Beiträge: 730
 

lieber Jonas

doch der Ehrlichkeit halber: nicht mit Drug of Choice

Lieben Gruß
AXel


   
AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
New Member Gast
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

OKäse Chienese!


   
AntwortZitat
Seite 2 / 3
Teilen: