aufhören mit Marihuana

13 Apr 2010 14:44
madlenas Avatar
madlena
Besucher
Besucher
Autor
aufhören mit Marihuana #1
Hallo Leute,

ich bin NLP-Practitioner seit 7 Jahren. Viele Techniken verwende ich automatisch und bin immer mal wieder erstaunt wie gut NLP funktioniert. Leider habe ich aber viele Techniken vergessen..
Nun geht es um Folgendes: ein sehr guter Freund von mir raucht Marihuana seit mehreren Jahren, nimmt gelegentlich auch sonstige Drogen (LSD, und weiß was ich).. dies bewirkte, dass sein Wille weiter zu studieren allmällig verschwunden ist. Momentan hat er ein Urlaubssemester beantragt und hofft dass er zum nächsten Semester sein Studium wieder aufnehmen kann...

Ich habe ihn bereits gefragt, ob er das (aufhören mit Drogen und "das Leben wieder auf die Reihe kriegen" - sein Ausdruck) auch selber will und die Antwort war zweideutug.. Naja.. wie ist es wohl wenn man abhängig ist, man möchte sich zwar von der Abhängigkeit lösen, ist aber von der Wirkung sehr angezogen..

Da ich ihn sehr gerne habe und da ich von NLP selber so überzeugt bin, möchte ich ihm gerne helfen. Vieles tue ich schon automatisch, z.B. eingebettete Befehle in Emails oder SMS..

Meine Fragen:

1) Wie kann man sowas positiv formulieren:
"Aufhören mit Rauchen" oder "Nimm keine Drogen mehr" sind keine positive Einstellungen..??

Wenn ich das positiv formulieren kann, kann ich ihm das in Gesprächen, Emails usw einreden.. Aber mir fällt es schwer sowas positiv zu formulieren. Kann mir da jemand helfen?

2) Gibt es dafür eine spezielle Technik? Wenn ja welche?

Ich weiß, das ist nicht meine Aufgabe, ihm zu helfen. Aber ich möchte das gerne tun. Ich denke auch ohne mich wird er das irgend wann schaffen, weil sein Leben in diesem Zustand ihm selber nicht gefällt..

Auf Euren Feedback freue ich mich! :-)

lG,Madlena

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Apr 2010 17:42
dieMeikes Avatar
dieMeike
Besucher
Besucher
Autor
aufhören mit Marihuana #2
Liebe Madlena,
solange dein Freund nicht damit aufhören will, hast du keinen Auftrag und somit auch keine reelle Chance, ihn dazu zu bringen. Wenn er dich um Hilfe bittet, ist das etwas völlig anderes, aber so ist es nur vergebene Mühe. Vor allem die eingebetteten Befehle finde ich fragwürdig.
Du kannst nur dich selber ändern. Frag dich doch einfach, was dich daran so stört? Und wenn er es irgendwann eh selber schaffen wird, ist vielleicht jetzt noch nicht der richtige Zeitpunkt für ihn.

Alles Liebe
Meike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Apr 2010 21:31
searchHs Avatar
searchH
Besucher
Besucher
Autor
aufhören mit Marihuana #3
"Nimm keine Drogen" oder "Hör damit auf" sind in erster Linie sowieso sinnlos.. Die Frage sollte viel eher lauten ob er nicht "gesund leben" möchte..

Aber wie dieMeike schon sagt, er muss es selbst wollen und da wirst du wenig ändern können (nicht mal die wirkungsvollsten manipulativen Techniken werden hier zum Erfolg führen)

Die gute Nachricht (für manche auch eher schlecht), die Sucht bezieht sich im Gegensatz zu Alkohol oder anderen harten Drogen nicht auf den Körper, es spielt sich alles im Kopf, oder besser gesagt im Unterbewusstsein ab.

Aufgrund eines Führerscheinverlustes habe ich selbst von heute auf morgen nach mehreren Jahren (nicht zu knappen Konsums) aufgehört. Der Körper beklagt sich zwar für wenige Tage, der Zustand ist jedoch schnell vergessen und dem hören sagen nach, soll sogar der Nikotinentzug für den Körper anstrengender sein.

Vielleicht bringst du ihm ja NLP ein Stück näher und er entdeckt darin für sich selbst die Möglichkeit etwas zu verändern, wäre doch schon mal ein Anfang.

Gruss

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Apr 2010 11:54
madlenas Avatar
madlena
Besucher
Besucher
Autor
aufhören mit Marihuana #4
ach Leute, ich bitte Euch um konstruktive Hilfe... dass man nur sich selbst mit NLP helfen kann, stimmt nicht so... und wenn man süchtig ist, WILL man gesund leben und so weiter, ist aber noch zu schwach.. ER WILL DAMIT AUFHÖREN, das weiß ich sicher.

die Menschen beeinflüßen doch einander ständig.. und auch mit Hilfe von NLP, einige sogar wissen nicht, dass es NLP ist und das funktioniert... heute will man etwas nicht... dann kommt ein freund vorbei und beeinflüßt unsere Motivation, unsere Gefühle, unsere Ziele und plötzlich ändert sich alles...

BITTE keine Antworten ähnlich wie die zwei oben.. das brauche ich echt nicht... warum ich ihm helfen möchte und um die vergebene Mühe möchte ich nicht diskutieren..

eine konkrete Technik wäre gut.

lG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Apr 2010 12:31
Reachers Avatar
Reacher
Besucher
Besucher
Autor
aufhören mit Marihuana #5
Hallo Madlena,

leider ist es oft so, dass Menschen eine Frage stellen, und dann nicht zufrieden sind, wenn die Antwort nicht das ist, was sie erwartet haben, oder hören wollen.
Aber zum Glück ist es ja so, dass in der Sprache sowieso alles drin steckt, und auch Du hast Dir die Antwort auf Deine Frage schon selbst gegeben:

Ich weiß, das ist nicht meine Aufgabe, ihm zu helfen. Aber ich möchte das gerne tun.


In dieser Aussage steckt wohl die Lösung zu Deinem Problem drin. Vielleicht fragst Du Dich mal, weshalb Du das trotzdem tun möchtest...was dadurch für Dich sichergestellt ist!

Viel Erfolg und liebe Grüße,
Ilja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Apr 2010 14:21
madlenas Avatar
madlena
Besucher
Besucher
Autor
aufhören mit Marihuana #6
:-)

ich möchte diese Frage WARUM ich ihm helfen möchte mit mir selbst klären.. und nicht mit Euch besprechen, ist es in Ordnung? hier habe ich um eine konkrete Antwort gebeten.. vielleicht sollte ich die Frage anders formulieren?? ("Wenn etwas nicht funktioniert, tue etwas anderes")

Angenommen ich wäre selbst abhängig... mein Leben wäre deswegen einach eine reine Entäuschung, ich würde mein Studium nicht beenden können, die Eltern hören auf mich zu finanzieren als sie erfahren, dass ich abhängig bin und für das Studium nichts tue.. ich habe wegen dieser Abhängigkeit Konzentrationsschwäche bekommen. allmählich werde ich einfach dumm... ich will das LOS WERDEN.. ich will das nicht mehr tun wollen..!!! ich will mein Studium wieder aufnehmen und zu ende bringen...

womit sollte ich anfangen??

mit Motivation??
mit einer bestimmten Technik?

hat jemand bereits eine Erfahrung gemacht?

kann mir jemand ein Buch diesbezüglich empfehlen?

lG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.249 Sekunden

Page