Wissenschaftliche Anerkennung NLP

28 Jun 2007 20:39
Mäggi
Foren-Gott
Foren-Gott
Beiträge:3488
Mehr
Wissenschaftliche Anerkennung NLP #187
Hallo Stefan

von Stefan
Wir sind ohne uns drum zu kümmern mal ein wenig in konflikt gekommen eines der Themen war Internetpräsenz.

Und ich glaube da war zuviele "etwas" mal anderst rum. Dann hab ich wohl auch was völlig in den falschen Kanal aufgenommen. Das Resultat war alles ist gut.Irren ist menschlich, doch da wir ja Tiere sind irre ich mich nie. :14::14:
Und eine Chraracktereigenschaft von mir ist das ich ziemlich Stur sein kann, dass war dann auch der Auslöser.

Irgendwie hab ich das Gefühl das du ab und zu den Rums brauchst....Luft reinigen...oder mal abchecken was ist.......alles grade rücken......
du machst das mit einem Rums...und gut is.

Hättest du die Charaktereigenschaft nicht..stur zu sein .könnt ich mir vorstellen das dir was durch die Lappen geht oder es doch nicht so den Spaß macht wie du es gerne hättest.

Hauptsache...
Et is noch immer joot jejange :26:und die Luft ist sauber .

Lieben Gruß
Mäggi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

29 Jun 2007 17:53
Stanleys Avatar
Stanley
Besucher
Besucher
Autor
Wissenschaftliche Anerkennung NLP #188
Hallo Mäggi,

Irgendwie hab ich das Gefühl das du ab und zu den Rums brauchst....Luft reinigen...oder mal abchecken was ist.......alles grade rücken......
du machst das mit einem Rums...und gut is.


Ne kann ich weder bedingungslos unterschreiben noch dein Gefühl bestätigen.
Mir wär schon lieber alles würde oft mehr glatt laufen. Doch dann könnte ich mich ja wohl auch gleich in den Sarg legen. Solche reibereien gehören für mich dazu das Formt den Charakter. Und wäre wohl auch auch eine Täuschung des eigenen selbst.

Das hab ich Jahrelang mitgemacht und ich denke mit über 40 darf ich schon auch mal anfangen authentisch zu sein ohne das mich kratzt was andere von mir halten. Obwohl ich sagen muss das ich auch das Empfinden von Befangenheit kenne.


herzliche Grüße Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

29 Jun 2007 20:11
Mäggi
Foren-Gott
Foren-Gott
Beiträge:3488
Mehr
Wissenschaftliche Anerkennung NLP #189
Hallo Stefan

Wie paßt das

von Stefan
Mir wär schon lieber alles würde oft mehr glatt laufen.


mit dem zusammen

von Stefan

Doch dann könnte ich mich ja wohl auch gleich in den Sarg legen. Solche reibereien gehören für mich dazu das Formt den Charakter. Und wäre wohl auch auch eine Täuschung des eigenen selbst.


Lieben Gruß
Mäggi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

29 Jun 2007 20:15
DeMikes Avatar
DeMike
Besucher
Besucher
Autor
Wissenschaftliche Anerkennung NLP #190
Assoziationskette: Stefan - Doppelherz - ein Mann mit mehreren Seelen / Seiten:26::17:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

24 Jun 2013 14:26
Schmidt-Wolfs Avatar
Schmidt-Wolf
Besucher
Besucher
Autor
Wissenschaftliche Anerkennung NLP #191
NLP als eine Sekte zu bezeichnen ist so abenteuerlich wie NLP einen wissenschaftlichen Status zuzuschreiben. NLP hat sehr enge Grenzen. Ich selbst bin Psychologe UND NLP-ler. Deshalb weiß ich um die Kritik, die NLP (auch meiner Meinung nach) auch verdient. Die meisten NLP-ler scheitern mit ihren Erklärungen spätestens dann, wenn es um die Notwendigkeit der Polarität, also auch der Negativität geht. Es kann eben nicht immer alles (immer alles (!)) positiv gesehen und reframet werden. Denn das Negative ist das, was zu verändern motiviert. Wie soll ich mich verändern wollen, wenn ich einfach nur noch akzeptiere, in dem ich positiv reframe?? Es gibt zu viel Kritik an den Methoden, dafür bedarf es nun mal eines theoretisch-wissenschaftlichen Fundaments - der Nutzen der Praxis ist nicht dadurch bewiesen, dass sie funktioniert. Kontrollierbarkeit erreicht man durch Rationalität, wissenschaftliche Beweise, und nicht durch die nackten Effekte und das Gefühl, dass etwas funktioniert hat. Und wer den Verzicht der Kontrollierbarkeit in Kauf nimmt, der darf sich von NLP auch keinen wissenschaftlichen Charakter erwarten. "Psychologie für Laien" trifft schon ganz gut, was mit NLP gemeint ist. Nur wollen das meist die NLP-ler nicht wahrhaben, weil man sie damit ja mit Psychologen vergleicht, gegenüber denen sie verständlicherweise immer "schlechter" abschneiden werden. Und wer will sich schon eingestehen, dass man "nur ein Psychologe zweiter Klasse" geworden ist? Wer den Begriff Laie wertfrei (wie ja in der NLP-Praxis üblich) betrachtet, wird sich vermutlich auch nicht daran stören, als "Laienpsychologe" bezeichnet zu werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.300 Sekunden

Page