Benachrichtigungen
Alles löschen

Bezuschussung durch den Staat

4 Beiträge
1 Benutzer
0 Likes
79 Ansichten
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
New Member Gast
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

Hallo liebe NLP Community,

ich bin gerade am überlegen, den nächsten Practioner in München zu besuchen.
Da ich zur Zeit Arbeitslos bin wollte ich mal fragen, ob jemand Informationen hat, dass der
Practioner vom Arbeitsamt/ Staat bezuschusst werden kann.

Freue mich auf jegliche Informationen.

LG Nonoo


   
Zitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
New Member Gast
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

Hallo Nanoo, schau doch mal auf Bildungsprämie:

wichtig ist erst Bildungspräien schein hohlen dann an melden. Vielleicht Julian vorher Fragen ob er den Annehmen würde.

Liebe Grüße elcativo


   
AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
New Member Gast
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

Hallo elcativo und Nonoo,

zum Thema Bildungsscheck / Bildungsprämie sieht es so aus, dass sie nur bewilligt wird wenn man sich in einem Arbeitsverhältnis befindet und in den letzten 2 Jahren keine Fortbildung besucht hat.

Habe den Antrag selber vor einigen Wochen beim Land NRW gestellt.

Beste Grüße
SST


   
AntwortZitat
Anonym
 Anonym
(@Anonym)
New Member Gast
Beigetreten: Vor 1 Sekunde
Beiträge: 0
 

stimmt man sollte erwerbstätig sein.
danke nochmal. na vielleicht findet er ja arbeit. 😉

hab den antrag auch gestellt und gleich mitbekommen

Danke Stefan
hab mal kopiert & eingefügt

Förderbedingungen

Bedingung für den Erhalt eines Prämiengutscheins ist, dass man erwerbstätig ist und das zu versteuernde Jahreseinkommen die Grenze von 25.600 Euro nicht übersteigt (bei gemeinsamer Veranlagung gelten entsprechend 51.200 Euro). Wer eine Weiterbildungsmaßnahme in Anspruch nimmt, bekommt im Rahmen der Bildungsprämie einen so genannten Prämiengutschein, der die Hälfte der Weiterbildungskosten bis maximal 500 Euro abdeckt (bis 31.12.2009: 154 Euro).
Die Förderkriterien werden bei einem Beratungsgespräch in einer Beratungsstelle vor Ort individuell geprüft. Eine weitere formale Voraussetzung für eine Förderung ist daher der Besuch einer solchen , die es bundesweit flächendeckend gibt. Über die Website Bildungsprämie: oder über die kostenlose Hotline 0800-2623 000 kann jeder erfahren, wo sich die nächste Beratungsstelle befindet.
Was wird gefördert?

Die Bildungsprämie fördert grundsätzlich Weiterbildungsmaßnahmen, die für die Ausübung der aktuellen oder zukünftigen beruflichen Tätigkeit relevant sind, die wichtige Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt und Kompetenzen erweitern. Dies reicht vom Lehrgang für ein PC-Programm über Kompakt-Sprachkurse bis hin zu fachspezifischen Fortbildungen, wie etwa einem Grundlagenkurs für Existenzgründer.
Allerdings werden Kosten für Messe-, Museums- oder Kongressbesuche - auch bei Fach- oder Berufsbezogenheit - nicht per Prämiengutschein bezuschusst.
Ob eine Maßnahme unter die Förderfähigkeit fällt, erfahren Sie über die Hotline: 0800- 2623 000 oder im persönlichen Beratungsgespräch in ihrer Beratungsstelle.
Wer wird gefördert?

Erwerbstätige in verschiedenen Formen, Angestellte, Selbständige, mithelfende Familienangehörige und Berufsrückkehrer/innen.
Nicht gefördert werden:

  • Frauen und Männer, die ALG I oder ALG II erhalten
  • Frauen und Männer, die Anspruch nach dem AFBG (Meister-Bafoeg) haben
  • Frauen und Männer ohne Arbeitserlaubnis für Deutschland
  • Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildene, Studierende oder Rentner/innen und Pensionäre

edit 17.03.2010
eingefügt von dem Link der Bildungsprämienseite.
der sich im Zitat befindet


   
AntwortZitat
Teilen: