Benachrichtigungen
Alles löschen

Hunde in Lamplstätt

1 Beiträge
1 Benutzer
0 Likes
188 Ansichten
(@julian)
Mitglied Admin
Beigetreten: Vor 2 Jahren
Beiträge: 4664
Themenstarter  

In Lamplstätt lebt ein älterer, etwas griesgrämiger und im grunde seines Herzens total lieber Hund: Luna.
Leider ist Luna auch einer der Gründe, warum im Lamplstätt keine weiteren Hunde erlaubt sind: Luna lebt frei auf dem Seminarhof und darf nicht in´s Haus. Und da Luna über andere Hunde nicht so glüchlich ist hat Alex, der Besitzer von Lamplstätt, entschieden, daß keine fremden Hunde kommen dürfen.

Und noch einen Grund gibt es: Hunde dürfen in Lamplstätt grundsätzlich nicht in´s Haus. Das liegt vor allem an dem Holzboden, der leicht Kratzer abbekommen könnte.

Von beidem wusste ich letztes Jahr nichts, also hatte ich Shades mit dabei. Und da wir den Hof für uns hatten ist erst nach drei Tagen aufgefallen, daß ich ja unerlaubterweise einen Hund mit dabei hatte. Shades vertrug sich zu dem Zeitpunkt schon super mit Luna und so wurde entschieden, daß Shades bleiben darf, ich allerdings dafür einstehen muß, wenn auch nur der kleinste Kratzer im Boden ist.

Vor einigen Tagen war Sebastian mit Fey in Lamplstätt. Fey hat sich auch super mit Luna vertragen und auch hier kam es zu einer Sonderregelung: Sebastian schläft draußen und Fey darf nicht in´s Haus.

Wir haben also die besondere Situation, daß zwar keine Fremden Hunde in Lamplstätt sein dürfen, aber beide Trainer eine "Sondererlaubnis" für Ihre Hunde haben. Ich hoffe, das wirkt jetzt nicht so, als ob die Trainer sich etwas herausnehmen, was die Teilnehmer nicht dürfen. Seblstverständlich steht auch jedem von Euch offen, Alex zu fragen, ob es okay ist. Dazu braucht es folgendes:

1. Du müsstest vor dem Seminar mit Deinem Hund nach Lamplstätt fahren um zu gucken ob Dein Hund sich mit Luna verträgt.
2. Du müsstest zusagen, daß Du für jegliche Schäden im Boden einstehst, die die Krallen Deines Hundes machen könnten.
3. Du müsstest akzeptieren, daß der Hund tendenziell nicht in´s Haus darf.

Wenn die drei Punkte erfüllt sind kannst Du zu Alex gehen und fragen, ob es möglich wäre. Aber ... bitte gehe ihm nicht auf die Nerven. Allgemein hat er "Nein" gesagt, und es wäre wirklich nur die Frage nach einer Sondererlaubnis und nicht ein normaler Weg. Im Zweifel frage mich noch einmal bevor Du Alex anschreibst, ok?

Alles Liebe, Julian!


   
Zitat
Teilen: