Eine ungewöhnliche Begegnung mit meinem Krafttier

10 Dez 2007 20:07
Grooms Avatar
Groom
Besucher
Besucher
Autor
Eine ungewöhnliche Begegnung mit meinem Krafttier #1
Hatte heute Nacht einen Traum, er war sehr merkwürdig.

Ich befand mich in einem Ego-Shooter, also ich spielte nicht, sondern ich war drinnen, in einer Welt, wie in einem Ego-Shooter.
Als Anmerkung: das letzte mal einen Ego-Shooter habe ich vor 4 Jahren gespielt.
Dort waren meine einzigen Gegner Tiger, kleine Tiger, die man schnell erschießen konnte und große Endgegner Tiger.
Als Anmerkung, der Tiger war schon immer mein Lieblingstier und somit auch mein Krafttier...mein Beschützer und das seit meiner Kindheit.
Jetzt kommt noch das lustige an dem Spiel/Traum: es wurde irgendwann sehr esoterisch und es ging darum, dass ich den Tigern dann die Seelen stehlen musste, während ich aufpassen musste, dass sie nicht meine Seelen stehlen (dann wäre das Spiel vorbei gewesen)

Hat einer eine Idee, wieso mein Krafttier als ein Erzfeind in meinem Traum auftritt?

Nebenbei angemerkt: mein Ego als Gegenbeispielsortierer hat gegen Ende des Traumes, bzw. beim aufwachen immer öfter gesagt, "das kann jetzt nicht sein"

Gibt es da einen tieferen Sinn oder vielleicht mache ich mir wieder zu viele Gedanken?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Dez 2007 00:28
DeMikes Avatar
DeMike
Besucher
Besucher
Autor
Eine ungewöhnliche Begegnung mit meinem Krafttier #2
Hallo Groom

Vielen Dank für deine Schilderung. Ich liebe es sehr von anderen "Reisenden" Berichte zu lesen. :5:

Ich habe übrigens auch einen Tiger. Er nennt sich IMPULSE weil das eine seiner Stärken ist.

Ja ! Schamanische Reisen können sehr außergewöhnliche Verläufe bekommen.

Ich halte alle Tiger die Du gesehen hast für den einen, für Deinen.

Daß das Spiel darum ging den kleinen Tiger auf die Seite des großen , erwachsenen Tigers zu ziehen und umgekehrt kann daran liegen daß dein Tiger in seiner frühen Jugend als er der kleine Tiger war einen Teil von sich selbst (den kleinen Tiger) zurückgelassen hatt. Nun ist es möglicherweise so daß der kleine noch etwas weis was der große Tiger schon vergessen hat und der große Tiger hat natürlich in der Zwischenzeit ganz viel dazugelernt. Vielleicht darum das Spiel der Seelen sich gegenseitig zu erwischen.....

Wie dem auch sein mag ... Du mußt nicht warten bis Du sowas nochmal träumst ... du kannst wenn Du jetzt magst gleich weitermachen. Es reicht dich irgenwo zurückzuziehen und in die Gefühle die Du während des Traumes hattest hineinzufühlen. Tue mal so als ob und die Gefühle kommen wieder.

Spür mal ob Du deinen Focus vom großen in den kleinen Tiger wechseln kannst und spüre wie sich die Gefühle dabei ändern.

Betrete als Du selbst die Scene und begrüße die Beiden (sie sind Teile von Dir) und lade sie dazu ein an einem gemütlichen Lagerfeuer alles zu erzählen was sie sich oder sie Dir und natürlich auch Du ihnen erzählen möchtest.

Macht das und lernt euch und eure Standpunkte kennen , zu würdigen und zu schätzen.

Je weiter ihr euch traut über alles zu reden desto älter wird der kleine Tiger und esto näher kommen sich die Beide bis sie dann eins sind.

Der große Tiger ist nun dein Krafttier. Durch das Ritual ist er selbst nun auch vollständig und hat auf alle Ressourcen , auch die aus und vor deiner Jungendzeit , vollen Zugriff.

Gut gemacht !

Die Dialoge der Tiger müssen nicht hörbar sein. Es reicht wenn Du das Gefühl hast sie tauschen sich aus. Das Wachsen des kleinen Tigers und das näher rücken sind "Beweis" genug.

Auch deine Kommunikation kann vorzugsweise telepathisch (ohne Worte) erfolgen. So kommt nämlich nicht an was Du formulierst & sagst sondern das was Du wirklich rüberbringen willst.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.329 Sekunden

Page