× Bitte stets für jede neue Story einen eigenen Thread nutzen!

negative Motivationsstrategie

30 Dez 2015 20:58
johnnyb
Neuling
Neuling
Beiträge:1
Mehr
Autor
negative Motivationsstrategie #1
Hallo,
was haltet ihr davon seine negative Motivationsstrategie (z.B. Wut, Frust, Traurigkeit) zu erforschen, um daraus Schlüsse zu ziehen, in welcher Reihenfolge man wie seine inneren Zustände repräsentiert? Die Strategie könnte zur Erlangung positiver Emotionen verwendet werden...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

31 Dez 2015 02:02
Julian
Administrator
Administrator
Beiträge:4661
Mehr
negative Motivationsstrategie #2
Hi Johnny,

wie willst Du daraus Rückschlüsse ziehen?
Das ist Kontextabhängig. ;)

Alles Liebe, Julian!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

01 Jan 2016 12:12
Amadi
Neuling
Neuling
Beiträge:1
Mehr
negative Motivationsstrategie #3
Hallo Julian,
Es gibt nichts, was nicht kontextabhängig ist!
Die Kontext-Abhängigkeit ist die aktuelle Variation von Mustern (Bateson) oder Strategien (NLP).
Der Vorschlag bezieht sich wohl auf die gleichbleibenden Muster, nicht auf den ständig wechselnden Kontext.
liebe Grüße
Volker Amadi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

03 Jan 2016 00:12
Julian
Administrator
Administrator
Beiträge:4661
Mehr
negative Motivationsstrategie #4
Hi Volker,

genau darauf bezieht sich ja meine Frage:
Wie will Johnny Rückschlüsse auf eine Strategie ziehen, die jedoch Kontextabhängig ist?

Genauer genommen interessiert mich, ob hier wirkliches Interesse vorliegt, etwas bei sich zu erforschen, oder eher die "Hirnwichserei", etwas im Kopf verstehen zu wollen, was letztlich aber überhaupt keinen praktischen Nutzen hat. ;)

Alles Liebe, Julian!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.369 Sekunden

Page