Grundhaltung Coach

22 Feb 2015 09:03
Kim19
Erste Schritte
Erste Schritte
Beiträge:36
Mehr
Autor
Grundhaltung Coach #1
"Der Coach ist blöd": => aktives Zuhören
Humanistischer Hintergrund: Coachee hat alle Ressourcen bereits in sich
Empathie
Coahcen nie ohne Auftrag

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

22 Feb 2015 14:25
Julian
Administrator
Administrator
Beiträge:4661
Mehr
Grundhaltung Coach #2
Aha ... unter "Grundhaltung Coach" ist also der erste Satz "Der Coach ist blöd".
Erzähle mir mehr ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

22 Feb 2015 19:12
Kim19
Erste Schritte
Erste Schritte
Beiträge:36
Mehr
Autor
Grundhaltung Coach #3
"Der Coach ist blöd" will heißen: Er kennt seine eigene Welt aber nicht die des Coachees, weshalb er unterscheiden muss, wann er von allgemeingültigen Wahrheiten ausgehen kann (Vorsicht, das kann auch gefährlich sein, was dann aber vielleicht ins psychopatologische abtriftet), wann er seine eigene Welt/Erfahrungen/Wissen beim Verstehen implizit einbringt und wann er nachfragt (Meta-Modell), um das Erleben, die Erfahrung, die Glaubenssätze,... des Coachees kennenzulernen.

Empathie: Das ersthafte Einfühlen in die Welt des Coachees. Das Verstehen-Wollen

Humanistischer Hintergrund ist hoffentlich klar?!

Coache nur mit Auftrag: Nicht ungefragt die ganze Welt retten wollen. Zum einen erhöht das deutlich die Erfolgschancen des Coachings, zum anderen wird es auch schwierig mit der Bezahlung:)

Coache nicht im eigenen System: Familie, Freunde, Kollegen sind tabu, sobald der Coach eine Figur in dem Problem ist. Zwischen Coach und Coachee kommt es aber zwangsläufig zu einem hierarchischem Beziehung, die man unter Freunden, Kollegen oder in der Familie vorher nicht hatte, danach aber hat.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.496 Sekunden

Page