Ich biete (als Alte...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Ich biete (als Alternative): Musik für Trance

10 Beiträge
3 Benutzer
0 Likes
142 Ansichten
(@universecoach)
Active Member
Beigetreten: Vor 9 Jahren
Beiträge: 19
Themenstarter  

Alternativ zum Morgensport würde ich auch meine Musik der Schlaf Schön Hypnose Trance (zu finden bei www.hypnosezuerich.com als Gratis-Download) zur Verfügung stellen. Ohne die Sprache, nur die Musik, zur persönlichen Weiterverwendung namentlich für alle Teilnehmenden. Die Urheberrechte sind bei mir. Damit können eigene Trancen besprochen und weiter entwickelt werden.
Je nach Anzahl, Zeitbedarf, Nachfrage akustische Gegebenheiten vor Ort etc. können möglicherweise auch gleich entsprechende "Probeaufnahmen" gemacht werden, so dass fertige Trance-Audio-Files gleich mit genommen werden können. Die Studio-Software für Mixing und Mastering habe ich auf dem Notebook dabei und entsprechend kann ich auch das Equipment für Aufnahmen mit Mikrofon gleich mitbringen.
Vielleicht hast du aber auch schon eine fertige Aufnahme, die du gerne neu mastern möchtest, damit sie noch besser klingt, so könnte ich auch dies fertigstellen.


   
Zitat
(@julian)
Mitglied Admin
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 4664
 

Hi Universecoach,

Deinen Richtigen Namen habe ich nirgendwo gesehen. 😉

Die Musik könnte doch für einige so richtig interessant sein, denke ich mir. Gerade wenn die anderen Teilnehmer sie auch kommerziell nutzen können ... GEMA-Mitglied bist Du nicht?

Und vielleicht wäre es ja ganz schön, wenn Du ein paar STücke davon hier im Forum postend würdest, damit man da gleich reinhören kann. 😉

Alles Liebe, Julian


   
AntwortZitat
(@universecoach)
Active Member
Beigetreten: Vor 9 Jahren
Beiträge: 19
Themenstarter  

Danke Julian für den Hinweis

Also mein richtiger Name ist Oliver Häfliger, aus Zürich.

Entsprechend bin ich nicht bei GEMA - das macht bei uns die SUISA 😉 Da mir die Idee spontan kam, habe ich (leider) noch keine kurze Demo oder so, wie sich da anhört. Je nach Zeit, die ich mir noch dafür nehmen kann, werde ich mal sehen, ob ich sowas noch posten kann.

Vorgeschwebt ist mir allerdings nur ein "Song" den wir mittels Insturmenten ein/ausblenden, binaurale Beats ein/aus, evtl. noch weitere Klänge und Geräusche anreichern und so zusammen mischen könnten.

Wer gleich die Originalversion möchte kann diese hier kostenfrei anfordern.

Herzlich
Oliver


   
AntwortZitat
(@beben3)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 9 Jahren
Beiträge: 21
 

Hi Oliver,
ein tolles Angebot..gerade weil ich gerne Trancen spreche möchte, jedoch mir die rechtefreie Musik fehlt,
und ich eben im Netz nur auf 'fertige' MP3s zurückgreifen kann.
Was ich mir für mich gut vorstellen könnte, wäre eine Übungsstunde zum Thema Trancen sprechen.
Jahaaaaaa..hab ich alles schon gemacht beim Hypno-Grundkurs, im Prac etc...jedoch eine Auffrischung
mit praktischen Beispielen und Feedback würde mich nochmal unterstützen.
Ich könnte mir für mich vorstellen, dass wir aus zB deinen Trancen welche auswählen und diese Sprechen...
und jeder in der Runde als Vocalcoach mit Feedback fungiert..
sofern Interesse da ist..
wenn nicht...reicht mir auch die Musik 🙂


   
AntwortZitat
(@universecoach)
Active Member
Beigetreten: Vor 9 Jahren
Beiträge: 19
Themenstarter  

Schön, dass das An"klang findet" 😉

Ich möchte allerdings klarstellen, dass ich grundsätzlich EINEN "Song" in der Kiste hab, den wir dafür weiterverwenden können (also nicht mehrere Trancen).

Natürlich kann ich es sicher nicht sein lassen das Keyboard, die beiden Mics usw. mit zunehmen. Dann hätten wir ein Experimental-Mini-"Studio" und die Möglichkeiten werden grösser. Auch habe ich dutzende Plugins auf der Mac-Kiste, das würde auch Möglichkeiten eröffnen bereits aufgenommene Dinge zu Mastern, d.h. weniger Rauschen, mehr Druck usw...

Doch nicht ausser Acht zu lassen ist, dass bei solchen Experimenten meist ziemlich viel Zeit drauf geht.

Deshalb schlage ich vor wir nehmen das vorhandene Soundmaterial und modifizieren nur leicht.

Ist vielleicht jemand unter euch der auch E-Gitarre spielen kann? Wenn keine Gitarre zur Hand - ich hätte noch eine E-Gitarre die ich ebenfalls mitbringen könnte, allerdings kann ich nicht viel mehr als etwas "Schrumm-Schrumm" 😉 - Den passenden Eingang ins"portable Studio" hab ich dabei...

Also bitte melden, damit ich die auch noch einpacke (mit einem neuen Satz Saiten....)


   
AntwortZitat
(@julian)
Mitglied Admin
Beigetreten: Vor 1 Jahr
Beiträge: 4664
 

Auch hier noch einmal kurz zu Bedenken:
Der größte Knackpunkt für viele Trance-Aufnehmenden Trainer ist es nicht, passende Musik zu finden, sondern passende RECHTEFREIE Musik zu finden. Die Situation der GEMA bzw. entsprechenden Varianten in anderen Ländern, die alle Zusammenarbeiten, ist nicht leicht durchzublicken. Mit etwas Sorge stehen daher bei mir solche Kommentare gegenüber:

häääää? Ist das denn so restriktiv mit der GEMA?

Also in der Schweiz können wir im privaten Rahmen ohne weiteres Musik abspielen, ohne dass wir Lizenzgebühren bezahlen müssen - vorausgesetzt es ist eine geschlossene Gesellschaft und wir verlangen für die musikalische Darbietung keinen Eintritt .

und

Entsprechend bin ich nicht bei GEMA - das macht bei uns die SUISA

Hier bist Du der Frage ausgewichen, ob Du in einer entsprechenden Vereinigung bist.
WENN Du das bist, so wird es sehr komplex. Denn dann KANNST Du gar keine Musik ohne die GEMA/SUISA veröffentlichen/Anbieten.

Der Grundvertrag der GEMA (SUISA - keine Ahnung) stellt klar, daß ALLE KOMPOSITIONEN des Vertragspartners, egal ob vergangen oder zukünftig, unter den Vertrag fallen. Einzig ausgenommen sind Stücke, die VOR VERTRAGSABSCHLUß bereits vertraglich als "Rechtefrei" weitergegeben wurden.

Wenn Du nun also etwas spielst, und seien es nur Improvisationen einer Jam-Session, dann sind diese GEMA- bzw. SUISA-pflichtig. Und jetzt kommt der nächste Hammer in der Rechtslage:

Das Abspielen von Musik ist der EINZIGE Vorgang in Deutschland, in der eine "Beweislastumkehr" stattfindet. Die GEMA muß also nicht beweisen, daß jemand GEMA-Lizensierte Musik abspielt, sondern der "Abspielende" muß zu jedem einzelnen Stück nachweisen, daß die Musik GEMA-frei ist. Und "SUISA-frei" und so weiter.

Noch nicht genügend Hämmer? Hier ist noch einer:
Wenn auf einer Veranstaltung EIN EINZIGES STück gespielt wird, welches nicht nachweisbar Gema-frei ist, so gilt die KOMPLETTE Veranstaltung als GEMA-pflichtig. Es muß also für ALLE Stücke bezahlt werden.

Zurück zu Deiner Musik:
Wenn Du GEMA/SUISA-pflichtig bist kannst Du noch immer ein Stück übertragen und anderen Menschen die Nutzung erlauben. Das bleibt stets Dir vorbehalten. Aber ... der Nutzer muß GEMA dafür bezahlen. Und wenn jemand das Stück z.B. in einem Seminar kurz anspielt für eine Trance würde das ggf. sein komplettes Seminar in die Gebührenpflicht katapultieren. Die Gebührenpflicht hängt normalerweise vom Eintrittspreis ab, und der ist für Seminare deutlich höher als für Discotheken oder Partys. Das kann also einen bösen Rattenschwanz mit sich ziehen.

Bitte verstehe mich nicht falsch, mir geht es darum, daß die Angebote an die anderen Teilnehmer auch "sauber" sind. Ich möchte nicht die Situation haben, daß die Teilnehmer sich blind auf Aussagen verlassen, die einfach nicht richtig sind.

Nachvollziehbar?

Alles Liebe, Julian!


   
AntwortZitat
(@universecoach)
Active Member
Beigetreten: Vor 9 Jahren
Beiträge: 19
Themenstarter  

Danke für die Aufklärung, das war jetzt sehr lehrreich, weshalb ich das gleich mit meiner persönlichen Situation und der SUISA abgeklärt habe:

Die "Schlafe Schön Trance" ist mein Werk (ich werde es auch gleich noch eingeschrieben an mich selbst senden, damit das so offiziell belegt ist). Ich habe und hatte keinen Vertrag mit der SUISA bezüglich Lizenzierung meiner Songs, somit ist die Musik absolut LIZENZFREI. Als Urherber darf ich somit entscheiden, in wiefern ich dieses Werk freigebe.

Ich werde entsprechend ein Schreiben aufsetzen und mitbringen, damit diese Musik - ob im Original oder verändert - abgespielt, weiter verändert oder irgend wie anders weiterverarbeitet werden darf, ohne das dabei Kosten oder Lizenzen an mich anfallen würden. 🙂 DIeses Schreiben bekommt dann auch Jede/r unterschreiben von mir, wer haben möchte - somit ist auch das mit der Beweisführung geklärt.

Somit haben wir am Master grünes Licht und auch Du als Veranstalter keine Probleme bezüglich GEMA Gebühren.

Herzlich
Oliver


   
AntwortZitat
(@universecoach)
Active Member
Beigetreten: Vor 9 Jahren
Beiträge: 19
Themenstarter  

Mal kurze Frage in die Runde der interessierten Mitmachenden: Wie viele von euch sind denn an so einer Aufnahme (inkl. eigenem Text besprochen und rein gemischt) interessiert?

Das wäre für mich schon interessant, damit ich auch entsprechend individuelle Wünsche bereits vorab, mit euch klären und evtl. weiteres Equipment mitnehmen könnte.

Herzlich
Oliver

(und einen guten Start in die Woche 🙂 )


   
AntwortZitat
(@beben3)
Eminent Member
Beigetreten: Vor 9 Jahren
Beiträge: 21
 

Ich auf jeden Fall...wobei es noch an einem eigen Text mangelt..


   
AntwortZitat
(@universecoach)
Active Member
Beigetreten: Vor 9 Jahren
Beiträge: 19
Themenstarter  

Denke mir doch, dass da einiges an Ideen da sind und mit Practimtionern, evtl. Mastereinflussen und die Erfahrungen der Teilnehmenden wird da sicher so einiges zusammen kommen 😉


   
AntwortZitat
Teilen: