Strategien

20 Mär 2014 11:15
Mark Oswald
Gehört einfach dazu!
Gehört einfach dazu!
Beiträge:103
Mehr
Autor
Strategien #7
Nehmen wir als Beispiel mal Chris Mulzer, da ich den schon live gesehen hab.

Er überlegt sich ja meines Wissens nach im Vorfeld, welche Strategieinstallationen er mit seinen Teilnehmern macht und stimmt auch dementsprechend die folgenden Übungen darauf ab.
Oder lieg ich da falsch?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

24 Mär 2014 10:32
Julian
Administrator
Administrator
Beiträge:4658
Mehr
Strategien #8
Hi Mark,

wie ist die Ausgangsfrge? Willst Du gerade eben wissen, was andere Trainer machen, oder was andere glauben, wie es Chris Mulzer macht?

Chris hat eine Gruppe von mehreren hundert Teilnehmern. Es dürfte schwer sein, dabei in einem Seminar von ein paar Tagen etwas individuelles draus zu machen. Klar kann er bei der Masse nur noch "Pauschalinstallationen" machen.

Ich habe Chris aber auch schon in anderen Kontexten erlebt.
Nur ... es macht eben nicht sehr viel Sinn, hier über die Strategien eines anderen Trainers zu spekulieren ...

Alles Liebe, Julian!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Mär 2014 20:05
Mark Oswald
Gehört einfach dazu!
Gehört einfach dazu!
Beiträge:103
Mehr
Autor
Strategien #9
Hm, in meine Fragen fließt viel davon mit ein, dass mir hie und da noch ein paar Wissensbausteine fehlen =)

Nehmen wir als Beispiel mal deine Aufzeichnung von NLP am Chiemsee, genauer gesagt DHE (auf der ich grad leider kein Aufnahmedatum finde).

Da interpretiere ich, dass du in den ersten Minuten deiner Programmierung eine Flexibilitätsstrategie installierst.
Wenn ich mich jetzt recht erinnere (hab die Auswertung dummerweise nicht abgespeichert) sowas in die Richtung

Ausgangspunkt: Ich komm nicht mehr weiter -> Aufzug der in die falsche Richtung aufgeht
Operate: Verhaltensänderung -> Bandler und Jesus
Test: ist mein neues Verhalten besser als das alte -> Bandler pisst jemanden in die Augen
Und danach interpretiere ich noch einige Installationen, wobei ich aber nicht weiß ob die noch zur ersten Strategie gehören oder ob du zwischendrin einen Cut gemachst hast, leider weiß ich noch nicht wie man Trennlinien zwischen verschiedenen Strategien zieht oder ob pro (Degression) nur eine gemacht wird.

Das meine ich damit, dahin zielt meine Frage.
Auf die Art und Weise hab ich jetzt schon einige Strategien rausinterpretiert die mir gut gefallen haben und deswegen bin ich auf der Suche nach immer weiteren, die in meinen Augen für meine Seminargruppen hilfreich sein könnten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

27 Mär 2014 00:32
Julian
Administrator
Administrator
Beiträge:4658
Mehr
Strategien #10
Diese Strategien, mit denen ich arbeite, hängen aber stark davon ab, wen ich vor mir habe. Wenn Bandler "jemandem in die Augen" pisst, da stecken viele verpackte Befehle drinnen. Es ist also ein ganz anderer Baustein, der mit TOTE an der Stelle nichts zu tun hat.

Um diese drei Bausteine mal genauer anzugucken:

1. Aufzug
Der dient vor allem zu einer "ORtsbestimmung", und nicht zu dem "ich komme nicht mehr weiter". Ist allerdings auch ein interessanter Ansatz von Dir ... angelegt hatte ich es jedoch anders.
Spannend, daß Du gerade jetzt mit der Geschichte kommst. Ich habe sie lange nicht mehr erzählt und wollte sie jetzt am kommenden Trainer-Wochenende zum Einstieg auseinandernehmen. *lach*

2. Jesus
Hier geht es um "Map&Territory". Jeder hat seine eigene Welt. Und es geht darum, daß Du nur dann etwsa verändern kannst, wenn Du die Welt des anderen erst einmal kennenlernst und akzeptierst.

3. Augen pissen
Die will ich nicht ganz aufdecken, gerade weil so viele Menschen so herrlich erschrocken reagieren auf diese Geschichte.
Aber ich gebe Dir einen Tip: Diese ganze Geschichte ist in wirklichkeit eine Anweisung. Die ist auch mit vielen verpackten Befehlen unterlegt. Achte auf die verpackten Befehle ... und Du wirst die Bedeutung der Geschichte herausfinden.

Alle drei können zwar auch als Strategien gesehen werden, wie an sich jedes Verhalten das aus mehr als einem Schritt besteht, waren aber nicht von mir als solches Angelegt. Wie schon gesagt: Strategien sind für mich nicht sooo interessant, ich sehe in anderen Teilen viel mehr Effekt.

Allerdings macht Strategiearbeit es dem Trainer natürlich einfacher. Da kann er "pauschalieren" und abgesehen davon liebt der Deutsche es ja, dinge zu ARchivieren, Karteikarten zu erstellen, Datenbankeinträge und so weiter. Ich wundere mich gerade, warum nicht schon längst jemand eine deutschlandweite "Strategien-Datenbank" erstellt hat. Das wäre so typisch deutsch ...
;-)

Alles Liebe, Julian!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

27 Mär 2014 21:42
Mark Oswald
Gehört einfach dazu!
Gehört einfach dazu!
Beiträge:103
Mehr
Autor
Strategien #11
Erstmal vielen Dank dafür, dass du auf solche Fragen überhaupt antwortest. Freut mich dass du das Wissen teilst =)

1. Ortsbestimmung? Wie genau meinst du "Ortsbestimmung"? Steht das im Zusammenhang damit, dass du (glaube ich) vorher Metaphorisch darüber berichtest, dass sich Leute selbst in den dritten Stock einschätzen, aber evtl erst im 2. sind?

Quasi: Wenn du glaubst, im dritten Stock zu sein, dann prüfe ob das was hier passiert auch zum dritten Stock passt?

2. Oh, ich dachte dass du mit Map&Teritory erst nach dem konstrukt anfängst, dass ich für ne flexibilitätsstrategie gehalten hab :O

3. Gut, gleich mal nochmal reinhören. Ich hab noch viel zu wenige Testkriterien, auf die ich die Produktionen hin prüfen kann :/

Hm. Angenommen du würdest jetzt jetzt ein Seminar für Leute mit Bühnenangst machen und möchtest den Leuten die Angst via Programmierung nehmen - Wie würdest du dass dann anstellen?
Der erste Weg der mir dazu einfallen würde wäre eine Strategie mit der kinästhetischen FPC zu installieren, wie ist deine Meinung dazu? (Ist jetzt sehr schwammig beschrieben, mal sehen ob dir die Menge an Information von meiner Seite reicht)

Strategie-Datenbank, das wollte Mulzer doch mal machen. Gefällt mir seeeehr gut die Idee :D

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

27 Mär 2014 21:52
Julian
Administrator
Administrator
Beiträge:4658
Mehr
Strategien #12

1. Ortsbestimmung? Wie genau meinst du "Ortsbestimmung"? Steht das im Zusammenhang damit, dass du (glaube ich) vorher Metaphorisch darüber berichtest, dass sich Leute selbst in den dritten Stock einschätzen, aber evtl erst im 2. sind?

Quasi: Wenn du glaubst, im dritten Stock zu sein, dann prüfe ob das was hier passiert auch zum dritten Stock passt?


Guck Dir mal die Politik an.
Angela Merkel sagt "Deutschland geht es gut, und das ist ein Grund zur Freude"
Rechnerisch sind ca. 40% der Menschen von Altersarmut bedroht.

Was glaubt Angela Merkel, wo wir sind?
Wo sind wir wirklich?

Auf´s Seminar bezogen:
Ein Mensch kann eine Schwäche niemals lösen, ohne sie erstmal überhaupt zu erkennen.

2. Oh, ich dachte dass du mit Map&Teritory erst nach dem konstrukt anfängst, dass ich für ne flexibilitätsstrategie gehalten hab


Die Chiemsee-DVDs stammen aus 2007, und ich habe seit vielen Jahren nicht mehr reingehört.
Daher beziehe ich mir nur "auf die Geschichte", das komplette Konstrukt vom Chiemsee weiß ich nicht mehr auswendig.

Die Geschichte ist aber ganz klar ein "Erkenne die Landkarte der anderen". Hat was wsa von Respekt fremden Landkarten gegenüber.

Hm. Angenommen du würdest jetzt jetzt ein Seminar für Leute mit Bühnenangst machen und möchtest den Leuten die Angst via Programmierung nehmen - Wie würdest du dass dann anstellen?


Ich würde erstmal testen und beobachten.

Der erste Weg der mir dazu einfallen würde wäre eine Strategie mit der kinästhetischen FPC zu installieren, wie ist deine Meinung dazu? (Ist jetzt sehr schwammig beschrieben, mal sehen ob dir die Menge an Information von meiner Seite reicht)


Jetzt stell Dir folgende Teilnehmer vor:

-> Einer ist als Kind auf der Bühne ausgelacht worden
-> Einer hat aus religiösen Gründen die Überzeugung, keiner darf sich "größer machen", was er auf der Bühne tun würde
-> Der Dritte stand bei einem Regierungskritischen Stück in Russland auf der Bühne und wurde verhaftet und fünf Jahre eingesperrt
-> Der vierte kommt sich einfach nur blöd vor auf der Bühne

Ich würde einen Teufel tun, jeden "gleich" zu "behandeln".
Daher teste ich erst einmal, gucke mir die Sekundärgewinne an und so weiter.

Was Deine Strategie angeht: in 95% der Fälle würde sie wohl funktionieren.
Für die übrigen 5% würde Deine Strategie im besten falle einfach nicht funktionieren, weil Du keinen Rapport kriegst.
Im Schlimmsten Fall nimmst Du jemandem überlebenswichtige Sekundärgewinne der Angst und nimmst ihm damit den Überlebenswillen.

Das hat was mit dem Aufzug zu tun.
Was glaubst Du zu können und was kannst Du wirklich?
;-)

Strategie-Datenbank, das wollte Mulzer doch mal machen. Gefällt mir seeeehr gut die Idee


Funktioniert hervorragend für Trainer, die "Fließbandarbeit" machen wollen und Teilnehmer möglcihst schnell "abarbeiten" wollen. Funktioniert überhaupt nicht für Trainer, die sich für Ihre Teilnehmer interessieren.
Ich hoffe, das war nicht zu direkt. *lach*

Alles Liebe, Julian!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.348 Sekunden

Page