Strategien

17 Mär 2014 12:55
Mark Oswald
Gehört einfach dazu!
Gehört einfach dazu!
Beiträge:103
Mehr
Autor
Strategien #1
Hiho,

ich interessier mich für das Thema Strategiearbeit mit NLP. (-> Motivationsstrategien, Erfolgsstrategien, Entscheidungs... etc.)

Dazu hab ich ein paar Fragen, die Ihr mir vielleicht beantworten könnt ;)

1. Gibt es eine Sammlung von guten Strategien aus verschiedenen Bereichen? Ein Wiki? Ein Buch?
2. Welche Bücher oder Seminarmitschnitte haben euch geholfen, Strategien so richtig zu verstehen?
3. Habt ihr Strategien, welche ihr besonders gern teilt weil ihr sie als so gut empfindet?

Liebe Grüße und danke,

Mark

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

17 Mär 2014 13:33
Julian
Administrator
Administrator
Beiträge:4640
Mehr
Strategien #2
Hi Mark,

für mich ist eines der entscheidensten Elemente in der Strategiearbeit der "Zustand", also das englische "State".
Die Strategie, z.B. Kreativ zu sein mit dem Disney-Modell, hilft nicht viel, wenn jemand nicht richtig in die Zustände reingeht (Träumer, Planer, Kritiker). Im Umkehrschluß ... wenn jemand in die Zustände reingeht, dann ergibt sich die STrategie (fast) von alleine.

Und das, was Du aufgezählt hast, geht alles in die Richtung: Motivation, ERfolg und Entscheidungen, alles basiert erstmal auf "Zustand", und erst danach macht es Sinn, es in eine Strategie zu packen. Da die meisten Menschen aber eher mit dem Zustand Ihre Herausforderungen haben ist das eben viel mehr mein Thema als die ganze Strategiearbeit. ;-)

Alles Liebe, Julian!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

17 Mär 2014 22:48
Mark Oswald
Gehört einfach dazu!
Gehört einfach dazu!
Beiträge:103
Mehr
Autor
Strategien #3
Das heißt du installierst States und lässt deine Teilnehmer aus den States raus mehr eigene Strategien entwickeln?

Angenommen, ich will einer Gruppe eine Zielsetzungs- und Umsetzungsstrategie näher bringen, hilft mir Arbeit mit dem State dabei auch?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

17 Mär 2014 23:20
Julian
Administrator
Administrator
Beiträge:4640
Mehr
Strategien #4
Nein, da denkst Du viel zu "strategisch".
Ich gucke mir erstmal an, wo es "hakt", und versuche dann herauszufinden, warum es hakt.
Und damit bin ich nicht mehr in der Strategiearbeit.

Ein (alltägliches) Beispiel:
Ein Vertriebs-Mitarbeiter will sich für seinen Job motivieren. Sprich: Er ist seit Monaten jeden Tag unmotivierter, kommt kaum noch aus dem Bett raus und so weiter.

Strategiearbeit wäre hier, die Motivationsstrategien von anderen (motivierten) Verkäufern zu modellieren und dann anzuwenden.

Ich frage mich viel eher, warum er in dem Zustand ist, in dem er ist. Meiner überzeugung nach ist Motivation ein "natürlicher" Zustand, wenn das ganze System stimmt. Also hinterfrage ich, was da haken könnte. Vielleicht muß er Produkte verkaufen, die mit seinen Werten kollidieren. Vielleicht ist er im falschen Job. Vielleicht dies, vielleicht das, vielleicht jenes.

Wenn diese Dinge ausgeräumt sind, dann ist die Motivation in der Regel fast von alleine wieder da. Warum also mit einer Strategie ein Problem "umgehen", wenn man es stattdessen auch einfach "lösen" kann?
;-)

Daher der State:
Alles hat Einfluß auf den State. Und der State ist eben auch eine unglaublich wertvolle Informationsquelle.
Zu vorherigem Beispiel: Wenn Du wahrnimmst, daß der Typ im Freien toll motiviert ist, nur wenn er in ein Gebäude kommt (aus der Sonne raus, keine Fenster,...) kippt seine Stimmung (seine Motivation, sein State), dann wäre zu überlegen, ob er nicht von einem Zimmer mit riesigen Fenstern aus arbeiten soll. Oder gleich mit dem Handy im Freien. Vielleicht ist er besser im Außendienst als am Telefon.

All das hat wsa damit zu tun, den Menschen wahrzunehmen anstatt Ihm eine fremde Strategie "aufzudrücken".
Daher bin ich weniger im Strategie-Thema drinnen sondern mehr in dem Thema, herauszuarbeiten, was es bei exakt diesem Menschen ist.

Alles Liebe, Julian!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

18 Mär 2014 12:41
Mark Oswald
Gehört einfach dazu!
Gehört einfach dazu!
Beiträge:103
Mehr
Autor
Strategien #5
Und wie machst du das in der großgruppe? Da hab ich ja in der Regel keine Zeit bei jedem einzelnen herauszufinden, wos hakt sondern will Dinge vermitteln, die meine Teilnehmer kollektiv weiter bringen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

18 Mär 2014 22:53
Julian
Administrator
Administrator
Beiträge:4640
Mehr
Strategien #6
Was verstehst Du unter "groß"?
*lach*

Egal welche Gruppengröße: Es macht für mich keinen Sinn, alle Teilnehmer zu pauschalieren.
Oder anders: Ich fände es respektslos den Teilnehmern gegenüber.

Klar gibt es ähnliche Muster, und die gehe ich dann auch zusammen an. Aber es ist ein Unterschied, ob ich von vornherein "pauschal" davon ausgehe, daß alle gleich sind, und versuche, eine Strategie zu installieren, die dann "für alle funktionieren muß", oder ob ich hergehe, erstmal gucke, was in der Gruppe los ist und dann diejenigen sozusagen "zusammenfasse" wo die Wurzeln ähnlich sind.

Wenn ein Trainer die Gruppe pauschalisiert und nur EINEN Weg vorschreibt, indem er EINE Strategie für alle installiert, dann kann er sein Seminar auch auf Video aufzeichnen und braucht selbst gar nicht mehr zu kommen. Es ist einfach wichtig, die Gruppe kennenzulernen.

Tony Robbins arbeitet übrigens nach diesem Schema: Er hat eine Idealvorstellung, wie ein Mensch der "Erfolgstyp" ist, zeigt das selbst auf der Bühne (er ist das Paradebeispiel dafür) und es braucht ihm ja nur jeder nachzumachen. Und so passt es dann ja auch: Er macht Seminare, zu denen er persönlich gar nicht mehr da ist, sondern wo nur noch Videoaufzeichnungen von Ihm präsentiert werden. So z.B. bei der Wealth-Mastery. "Sein" Seminar, und er ist nicht einmal anwesend, obwohl er per Video "durch das ganze Seminar führt". By the way ... wir sprechen hier nicht von Live-Videoschaltungen sondern von alten Videoaufnahmen.

Klar ist es einfacher, nicht auf das Publikum eingehen zu müssen. Ist aber nicht "meine" Vorstellung von dem Job eines Trainers. ;-)

Alles Liebe, Julian!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.356 Sekunden

Page