Lustlosigkeit = Ressourcenmangel?

12 Okt 2009 13:13
TriniEDs Avatar
TriniED
Besucher
Besucher
Autor
Lustlosigkeit = Ressourcenmangel? #7
Hallo Zusammen,

herzlichen dank für die ausführlichen Antworten!! Ich freue mich sehr über so viel Unterstützung auf meinem Weg. :-)

@Mäggi:

Haha...der Nürnberger Trichter sieht lustig aus! Ich weiß aus Erfahrung, was du meinst, wenn du sagst "Wissen verknüpfen": ich behalte Dinge wirklich länger, wenn ich es irgendwie mit anderen Dingen, die mir wichtig sind, in Verbindung bringe. Und ich weiß auch, dass ich Dinge anfangs wiederholen muss, damit sie ins Langzeitgedächtnis wandern. Aber das artet ja wieder in Arbeit aus... :9: und gerade, wenn´s Dinge sind, die ich nicht zwangsläufig im Kopf behalten muss, wandern sie direkt aus dem rechten Ohr wieder raus. Bestes Beispiel meine gesamte Unizeit - da hatte man teilweise so viel Wissen im Kurzeitgedächtnis vor den Prüfungen, welches leider nach 14 Tagen spätestens wieder futsch war. Versteh mich bitte nicht falsch, ich bin sicher nicht faul - wenn ich mich mal mit anderen vergleiche - aber ich habe selbst für mich den Anspruch MEHR wissen zu wollen und mehr Interessen zu haben...hach ja! Das ist wirklich ein Coachthema! Vielleicht presse ich mich auch noch zu sehr in die Förmchen... ich habe nämlich das "Manko", dass ich aussehe wie ein Bambi (mein Freund sagt das immer, scheinbar strahle ich sowas aus), was natürlich Vorteile hat, aber eben auch den Nachteil sich immer beweisen zu müssen und darum kämpfen zu müssen, dass man Ernst genommen wird! Ich will kein Bambi mehr sein!

@Heidi: ich war richtig stolz, als ich deine Worte über mich gelesen habe. Das klingt ganz toll und ich hab mich sehr gut gefühlt. Mensch, diese Sicht möchte ich auch gerne über mich erlangen!! :24:

Daran möchte ich arbeiten. Ich habe eine zeitlang mal intensiv versucht möglichst viele POSITIVE Gedanken zu denken. Das war nicht einfach, aber es hat sich wirklich unheimlich viel getan in der Zeit. Die Menschen waren freundlicher und ich war entspannter. Dafür haben auch die täglichen Affirmationen gesorgt, in denen ich mir immer wieder gesagt habe, dass ich mich selbst liebe usw. Allerdings habe ich das nach einigen Wochen nicht mehr in der Intensität ausgeübt. Mir ging´s eben besser uns ich hab´s schleifen lassen. Das ist der Nachteil daran, man fällt bald zurück in alte Muster. Also gilt es diese Muster zu lösen. Da ist NLP für mich ein guter Ansatz. :5:

Ich habe mir überlegt, wie das Bild aussieht, dass ich habe, sobald ich Feuer und Flamme für ein Thema bin: es ist genau DER Augenblick, wo ich ein Buch in den Händen halte (und mit das edle Cover ansehe), was ich schon immer lesen wollte und unendlich viel Zeit dafür habe... der Moment, bevor ich die erste Seite aufschlage. Der Moment, in dem ich unheimlich intensiv fühle und zwar eine gewisse Mischung aus Vorfreude und Aufregung (wie der Augenblick bevor man ins Karussell steigt). Ich spüre dann so eine kleine, kurze Explosion in meinem Brustkorb/Herz, wie eine Blase, die sich schnell aufbläht und dann zerplatzt und einen (goldenen) Nebel verprüht, der sich langsam in Luft auslöst. So sehe ich das in meinem Kopf. Es könnte biochemisch gesehen ein kleiner Adrenalinstoß sein... ich weiß nicht genau. Meistens sind das Augenblicke, in denen ich glücklich und voller Hoffnung bin - dann will ich ALLES machen und ALLES lernen usw.

Über den anderen "Aufhör-Moment" möchte ich noch einmal genauer nachdenken. Aber die Info folgt. :1:

Vielen lieben Dank!

Schöne Grüße,

Trini

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Okt 2009 12:40
Mäggi
Foren-Gott
Foren-Gott
Beiträge:3488
Mehr
Lustlosigkeit = Ressourcenmangel? #8
Hallo Trini

ich habe nämlich das "Manko", dass ich aussehe wie ein Bambi (mein Freund sagt das immer, scheinbar strahle ich sowas aus), was natürlich Vorteile hat, aber eben auch den Nachteil sich immer beweisen zu müssen und darum kämpfen zu müssen, dass man Ernst genommen wird!

Ich will kein Bambi mehr sein!

Du möchtest also ein Reh werden....:3:nach außen ...
oder willst du Trini sein

Sehen dich alleandern auch als Bambi,so wie dein Freund ..oder gibt es da Ausnahmen?
Das nächste wäre ob du dich IMMMER beweisen mußt........geht das auch mal so ?
Wer ist denn MAN ?
Wenn du kein Bambi sein willst..(das hat eh 4 Beine und du nicht) ...sei Trini :17:

Bambi..........was genau hast du von einem Bambi :12:Was transportiert diese Kosebezeichnung nach/von außen ins Leben ???
Wieviel hast du selbst ,evt. unbewußt von Bambi übernommen.
Willst du Bambi sein.......
Willst du das evt. mal deinen Coach fragen......:3:

Witzig............

Bambi und alles wissen

........das passt doch nicht zusammen.

Ein Bambi ist neugierig und probiert alles aus.....es ist aber zu viel für so ein zartes Wesen......daraum läßt er/sie es nach einer Weile sein.


Schon einmal darüber nachgedacht...
und wenn nicht...
:21:wie fühlt sich das an.

LIeben Gruß
Mäggi.....die einmal Paul war:9:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.274 Sekunden

Page