Angst

09 Okt 2008 23:21
ThomaSCHs Avatar
ThomaSCH
Besucher
Besucher
Autor
Angst #1
Am Tage ist es hell und klar
In der Nacht dagegen sonderbar
Was am Tage ist gut zu sehen
Kann man "nachts" oft nicht verstehen

Schnell fängt man an verwirrt zu sein
Wird beim gehen ganz, ganz klein
Plötzlich meinst du zu wissen was dort steht
Weißt wer da hinten an der Ecke sitzt oder steht

Doch hingehen lässt man lieber bleiben
Was sollte einen auch dazu treiben?
Du weißt ja wie es funktioniert
Hast es ja ausführlich studiert

So rennst du ängstlich weiter
Die Gedankenflut wird breiter
Was ist das denn schon wieder?
Ach brennt doch alles nieder!

Ich will nicht sehen was dort ist
Weg, weg mit all dem Mist
Dein Flehen wird erhört
Alles wird zerstört

Am nächsten Tag, es ist wieder hell
Du schaust aus dem Haus
Alles was du siehst ist Grell
Du rennst einfach hinaus

Doch das was bedrohlich war
Sichst du nun am Tage klar
Dir wird ganz kalt ums Herz
Spürst tief in dir den Schmerz

Hättest du es doch nur gewagt
Hättest du doch zu dir selbst gesagt
"Schau dir doch mal an was dort ist
Vielleicht ist das alles gar kein Mist"

Doch nun ist alles zerstört
Aus Angst
Aus Furcht
Weil es anders war und ist...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.422 Sekunden

Page