Future Pace /Fast Phobia Cure mit der Diät

14 Okt 2016 20:05
Lauran
Neuling
Neuling
Beiträge:6
Mehr
Autor
Future Pace /Fast Phobia Cure mit der Diät #1
Hallo Leute,


ich bin am überlegen, da ich es mit der Diät nicht schaffe mich selber umzuprogrammieren. Andere Dinge habe ich mit NLP auch schon wegbekommen. Aber...

Was stelle ich mir bitte mit geschlossenen Augen vor, damit ich nicht mehr so viel Esse? Hab schon vieles innerhalb von paar Tagen wegbekommen, wie die Angst vor Spinnen, oder Achterbahnen, sogar Clowns. Aber was Diät angeht, habe ich null Ahnung.

Soll ich mir Essen vorstellen und es schwarz weiss machen oder soll ich an bestimmtes Essen denken und mir ein schlechtes Gefühl dazu holen?

Wäre mal Toll, wenn jemand der Ahnung hätte, mir dazu was schreiben könnte.


Danke!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

17 Okt 2016 00:19
Julian
Administrator
Administrator
Beiträge:4661
Mehr
Future Pace /Fast Phobia Cure mit der Diät #2
Hi Lauran,

wie so oft ist dieser Hype um Anonymität im Internet etwas nervig, wenn man wirkliche Themen angehen will. Letztlich hat das was von Verantwortung: Stehst Du dazu, wer Du bist, oder nicht?

Denn genau da geht es auch direkt in´s Thema rein: Du willst Dich "umprogrammieren". Meiner Meinung nach ist das nicht so das wahre. Man kann Menschen nicht "Umprogrammieren" und gleichzeitig als Menschen respektieren. Wenn Dein Organismus momentan der Meinung ist, er braucht recht viel Nahrung, dann wird das seine Gründe haben. Und diese Gründe herauszufinden und die Absicht anders zu erfüllen erscheint mir an so einer Stelle viel, viel sinnvoller.

Klar kannst Du z.B. mit den Submodalitäten und den Farben rumspielen, wie Du es beschrieben hast, wenn es Dir hilft. Oder die andere Variante, eifnach stets schlechte Gefühle zum Essen aufbauen ... okay, wer es so will, der will es so. Dennoch, mich interessiert vielmehr, die Wurzel zu finden. Und das ist eben für mich erstmal die Frage, ob Du überhaupt zu Dir selbst stehst, also zu dem Menschen, der zu viel isst (und wahrscheinlich mehr wiegt als er will), oder soll das "umprogrammieren" dazu dienen, Dich zu einem anderen Menschen zu machen?

Im NLP nennt man das dann übrigens "Ökologiecheck", der Hand in Hand mit dem Future-Pace geht.
;)

Alles Liebe, Julian!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

17 Okt 2016 20:00
Lauran
Neuling
Neuling
Beiträge:6
Mehr
Autor
Future Pace /Fast Phobia Cure mit der Diät #3
Hallo Julian! ';-)


Vielen vielen lieben Dank zu deinem Beitrag. Ich möchte Anonym bleiben (ich muss erstmal, da es sonst zu komplikationen führen kann). Nein ich bin kein Einbrecher oder Böser!

Ich bin durch den Tod meiner Mutter und die sehr Schwerbehinderung meines Vaters in die Fresslaune gestürzt und habe 50 Kilo zugenommen. Genau das ist der Grund und ich fühle mich nicht wohl im Körper. Wenn alles hängt, hört bei mir der Spaß auf, weil mich das selber anwiedert und ich das nicht bin, sondern die "Faule, Nicht motivierende Person".

Ich werde mir mal schlechte Gefühl hochholen, wenn ich mir Essen vorstelle, aber das wird nicht einfach, da es so viel Essen gibt. Welches Essen speziell man sich vorstellen muss, da habe ich leider keine Ahnung.


Danke dir Julian ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

17 Okt 2016 20:02
Lauran
Neuling
Neuling
Beiträge:6
Mehr
Autor
Future Pace /Fast Phobia Cure mit der Diät #4
Dann wäre glaube ich einfach auch die Lösung sich ein Magenband vorzustellen, aber wie man das mit Future Pace macht, also wie man das Fühlen soll, da bin ich sehr interessiert.

Reicht es denn einfach sich einen Leeren Raum vorzustellen und einen vollen Magen? Einen Ballon im Bauch ..!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

17 Okt 2016 20:07
Julian
Administrator
Administrator
Beiträge:4661
Mehr
Future Pace /Fast Phobia Cure mit der Diät #5
Hi Lauran,

das mit dem "Anonym" war von meiner Seite aus keine Kritik, sondern nur ein Feedback. Es ist einfach ein Muster, das ich sehr oft sehe: Da hat jemand ein "riesengroßes" Problem, das er "unbedingt" lösen will und "ganz ehrlich wirklich" wissen will, was da dahintersteckt. Dazu hat er ganz viele Gründe, die alle im außen liegen, warum er anonym bleiben muß. Nach einigen Mails dann, wenn sich herauskristalisiert, worum es wirklich geht ... driftet der Mensch dann wieder ab und meldet sich nicht mehr.

Wie auch immer, dennoch antworte ich Dir ja auch auf Deine Fragen. Ich wollte nur gleich vorab anmerken, daß ich glaube, Du bist da auf einem Weg, der Dich nicht weiterbringt. Um das Thema wirklich aufzuarbeiten wirst Du nicht umhin kommen, Dich Dir selbst zu stellen. Ob hier im Forum oder nicht, das spielt dabei keine Rolle. Letzten Endes geht es um DICH.

Also, zu Deiner Frage:
Es gibt kein Essen, welches "man sich vorstellen muß". Mit dem, was Du da schreibst bist Du definitiv noch viel zu sehr an der Oberfläche. Das ist ein wenig so, wie wenn ein Mensch Windpocken hat, und dann sagt, er muß "lauter rote Punkte" behandeln. Es geht nicht um jeden einzelnen Punkt ... gehst Du an die Krankheit selbst ran, dann werden sich die Punkte selbst lösen.

Ebenso ist es bei Dir mit dem Essen (glaube ich). Es geht nicht um lauter verschiedene "Essens-Verführungen". Es geht um die Frage, welches Bedürfnis es Dir erfüllt, wenn Du etwas isst. Zwei Themen has tDu ja selbst angesprochen: Der Tod Deiner Mutter und die Schwerbehinderung Deines Vaters. Im Ergebnis fühlst Du Dich von Dir selbst angewidert. Du glaubst nun: Wenn Du weniger isst, dann wirst Du abnehmen und fühlst Dich wieder wohl in Deiner Haut. Ich glaube dagegn: Wenn Du Dich wohl fühlst in Deiner Haut kannst Du Dich auch so annehmen, wie Du bist, muß weniger "aus Frust essen" und wirst wieder Schlanker.

Henne oder Ei, das ist die Frage ...
;)

Alles Liebe, Julian!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

17 Okt 2016 20:11
Julian
Administrator
Administrator
Beiträge:4661
Mehr
Future Pace /Fast Phobia Cure mit der Diät #6

Dann wäre glaube ich einfach auch die Lösung sich ein Magenband vorzustellen, aber wie man das mit Future Pace macht, also wie man das Fühlen soll, da bin ich sehr interessiert.


Ehrlich gesagt ist das ein Lösungsversucht, bei dem ich nicht unterstützen will,weil ich das schon für Ansatzweise gefährlich halte.
Du willst eine NLP-Methode nutzen, um den (gesunden) Organismus so zu beeinflussen, daß er eben nicht mehr so reagiert, wie es momentan nötig scheint. Technisch gesehen müsste (!) der Körper dann auf ein anderes Thema verlagern (Stichwort: Suchtverlagerung). Und wenn es dabei um Körperlichkeit geht, dann sind wir sehr nahe an Krankheiten dran ... das empfinde ich als gefährlich.

Ein Magenband ist sicherlich kein "normaler" Weg mit Problemen umzugehen. Und die 50 Kilo sind ja, wie Du gesagt hast, "angefressener Frust". Wenn Du den Frust jetzt nicht mehr in die 50 Kilo stekcen kannst, weil das Magenband (ob real oder hypnotisch ist mir dabei egal) das verhindert ... was passiert dann mit dem Frust?

Alles Liebe, Julian!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.447 Sekunden

Page