Deprogrammierungen/ Schuld Scham usw.

12 Sep 2008 02:27
Stanleys Avatar
Stanley
Besucher
Besucher
Autor
Deprogrammierungen/ Schuld Scham usw. #7
Hallo Mäggi,

Von daher ist die Deprogrammierung auch ein ziemlich großer Bereich.weil es je nach dem in welchem Bereich es stattgefunfden hat (die Programmierung) an die Substanz gehen kann.


Gut meine Prägung erhalte ich in einem Rahmen von Gesellschaft was für eine Art von Gesellschaft dies ist, hängt wieder davon ab wo ich wie aufgewachsen bin.

Diese Gesellschaft widerum erfährt ihre Prägung durch die Umstände ihrer Umwelt Dorf Stadt Megacity. Land Kontinent Heute ist die Welt laut Aussagen in den Medien zu einem Globalen Dorf mutiert.

Das alles sind Verschiebungen die Werte beeinflussen. Und direkte Auswirkung auf uns haben ohne Wertigkeit wie positiv negativ.

Und ich glaube das in der Kettenreaktion
würde man sich ja bei der Deprogramierung gegen die Eltern stellen....wenn man (egal wer) nicht wüßte das sie jeder für suich eigene Landkarten haben.
Die Landkarten werden bei der Programierung ja einfach übergestülpt........ist so ...war immer so...macht man (in dem Fall oft angenommen alle) so.


Gut, das denke ich ist vielen klar. Ich würde nun auch kaum behaupten wollen das Scham/ Schuld generell in der Familie übergestülpt wird.

Und Scham/ Schuldgefühle sind auch von Menschen erfahrbar die ein wirklich gesundes Umfeld im heranwachsen erfahren haben. Um hier
keine generellen Aussagen über Familie zu tätigen die der Sache als
solches undienlich sind.

Das Inizierte Schuld /Schamgefühle in der Familie vermittelt werden durch emotionelle erpressungsversuche ist weitverbreitet Praxis das stelle ich keineswegs ausser Betracht.

Die Eltern sind ja nicht per se zu verteufeln(:24:...) sondern nur in bestimmten Punkten .Gebieten.wo sie Werte und Glaubenssätze in der Form weitergegeben haben das sie als negativ empfunden werden.
Kommt ja auch hinzu....die Bewertung und auch welche Kriterien genau zur Scham und zur Schuld führen.


Nein,das denke ich auch da ist jedoch ein Prozess der Bewusstwerdung nötig die zu eigenen Glaubenssätzen führen können die in deiner Welt tragfähig bleiben. Und die deiner Eltern auch zu würdigen.

Ich bin hier in Deutschland geboren. sozialisiert worden habe meine Ausbildung und Studium hier in Deutschland und der Schweiz erhalten und Glaube das beide deutschsprachige Nationen sind, eine mehr oder minder schwere faschistische Vergangenheit haben.

Oder zumindest darin Verstrickt gewesen sind und das diese Suppe Einfluss auf mich persönlich hat und hatte. Dem kann ich mich gar nicht entziehen. Ich kann mir durch adaptives Denken innerhalb einer geschützten Zone meine eigene Persönlichkeit bilden mir unabhängig von der Landkarte anderer den Weg gehen der meinen präferenzen entspricht.

Dazu ist jedoch
erstmal notwendig das ich mir darüber im klaren werde was oder wie ich so werden konnte wie ich bin um eine Unterscheidung von
Mir zu meinen Eltern Großeltern Geschwistern Verwandten zu verdeutlichen.
Dennoch ist für mich die Generelle Frage des Schamgefühles/ Schuldgefühles ungeklärt.

Wie ich dem Artikel entnommen habe geschah die Bildung dieser emozionalen Prägung weit vor unserer Zeit in uns Menschen. Es hat mit der Zugehörigkeit in einem Verband zu tun und was ich von diesem Verband bekomme und was ich dafür gebe.

Wenn ich diese Bedingungen erfülle und wenn ich diese unerfüllt lasse. Was es für Konsequenzen für mich nach sich zieht. In meiner Entscheidung, kann ich allein überleben, trage ich die Konsequenzen der Entblössung, mich vor dem mir wichtigen oder unwichtig gewordenen Bindungen, wenn ich die
gesetzten Bedingungen unerfüllt lasse ?

Das geschieht im wesentlichen in der Pupertät Adolszens und im Heranwachsen. Wenn diese Phase ideal verläuft, kannst du dir von deinen Kindern im schlechtesten Fall ziemlich unangenehme Sachen anhören, je nach Temperament oder es verläuft recht easy.


Gut wer da NLP anwenden kann und sich in der Art distanziert das die Landkarte der Eltern OK ist.......für die Eltern ....
Man selbst hat ja eine andere Landkarte.....die zwar ähnlich sein kann.allerdings im Detail anders.


Gut NLPler werden das mit dem Model NLP tun und Menschen ohne Kenntnis
dieses Modelles werden es mit ähnlichen Mitteln die mehr oder minder auch
NLP sind tun.

Witzig ist dann trotzdem man sich der Programierung (für sich negativ) bewußt ist oft in das alte Verhalten reinrutscht......weil es ja auch ziemlich lange zu einem gehört hat.
Hier kommt wiederrum die Sache mit dem Würdigen.......das die Eltern eine positive Absicht hatten und es für sie die richtige Entscheidung war.......
usw. usw.


Das wird wohl abhängig davon sein wie tief du dich damit immer wieder auseinander setzen wirst geschehen.

Und das mit jeder Schuld und mit jeder Scham......dahin schieben wo sie hingehört.


So erlebe ich das auch meist.

Für mich denke ich....erst wenn das wirklich kongruent erledigt ist können auch Angriffe von außen nichtmehr so greifen.wenn keine Referenzerfahrung da ist.........ist da nichts.


Na prima

Ich habe jetzt einmal die Eltern rausgegriffen aus dem Pool.......Erziehung....weil jeder das kennt(mehr oder weniger)


Hurra wir leben noch. Ich habe im übrigen nach sehr langer Zeit meinen Vater wieder kontaktiert und guten kontakt. Wir telefonieren ab und an.


herzliche Grüße Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Sep 2008 08:31
Mäggi
Foren-Gott
Foren-Gott
Beiträge:3488
Mehr
Deprogrammierungen/ Schuld Scham usw. #8
Lieber Stefan


Hurra wir leben noch. Ich habe im übrigen nach sehr langer Zeit meinen Vater wieder kontaktiert und guten kontakt. Wir telefonieren ab und an.


Meine Vorannahme ist das du einiges hin und hergeschoben hast bis dieser Kontakt wieder hergestellt hast......manchmal braucht es Zeit...das Ergebnis ist das Ziel.(oder der Abschluß)Schön.

Familie war nur Beispiel ...und Stellvertreter für alle anderen Auslöser.

Wie ich dem Artikel entnommen habe geschah die Bildung dieser emozionalen Prägung weit vor unserer Zeit in uns Menschen. Es hat mit der Zugehörigkeit in einem Verband zu tun und was ich von diesem Verband bekomme und was ich dafür gebe.


Ja...denke ich auch

Wenn ich mir überlege das ich auch für Scham und Schuld eine Referenzerfahrung brauche............und mit Scham und Schuld schön Tausende von Jahren "gearbeitet wird" muß es da es ja weltweit verbreitet ist alt sein.

Ich glaube in der Bibel steht das sich Adam und Eva nachdem sie den Apfel der Versuchung gegessen hatten...............bewußt wurden das sie nackt sind und das erste Mal (laut Bibel) Scham aufgetreten ist.

Mal abgesehn von der Bibel....
also seit es Menschen gibt die Handlungen miteinnader verknüpfen mit Taten.Ursache Wirkung..........und vor allem
es Bewerten.

Denn alleine die Bewertung macht es ja ....das Schuld und Scham existieren kann.

Andere Frage...kann diese Programmierung überhaupt wieder rückgängig gemacht werden..also für alle Menschen........und ist das überhaupt sinnvoll.

Oder soll sich jeder damit beschäftigen was seine persönlich Scham und Schuld ist....darstellt...
Hat sich Scham und Schuld zu etwas ganz individuellem entwickelt was sich auch nur individuell lösen kann.

Vom Familienstellen weiß ich das bestimmte Dinge sich wie ein roter Faden durch die Generationen schlängeln...
Ich selbst (auch durch die Beschäftigung mit NLP usw) sehe in meiner Familie das etwas weitergegeben wird in einer bestimmten Linie...hier von der Mutter auf die Tochter....in meinem Überblick nun 3 Generationen sicher.



Lieben Gruß
Mäggi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

12 Sep 2008 10:10
Mäggi
Foren-Gott
Foren-Gott
Beiträge:3488
Mehr
Deprogrammierungen/ Schuld Scham usw. #9
@ all

Da Stefan und ich keine zur Zeit 79 Zugriffe gemacht haben...... denke ich es interessiert auch andere.

Vor einiger Zeit habe ich mir Vera- Birkenbihl bei You-Tube angesehen
zum Thema..........Memetik
Was sind Meme....

Da es hier sehr gut zum Thema passt hier der Link.

Ausnahmsweise geht dieser Vortrag über satte 2 Stunden..........die jede Sekunde wert (für mich)ist es anzuschauen.

YouTube - Vera F. Birkenbihl - Viren des Geistes

Wer will........viel Spaß :17:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

13 Sep 2008 02:37
Stanleys Avatar
Stanley
Besucher
Besucher
Autor
Deprogrammierungen/ Schuld Scham usw. #10
Hallo Mäggi,

Da Stefan und ich keine zur Zeit 79 Zugriffe gemacht haben...... denke ich es interessiert auch andere.


Nun meine ich das allein die Begriffe schon abschreckend wirken können,

ich selbst hab damit weniger Berührungsängste.

Für mich lässt dieses ränking von Hits zu Interesse . Obwohl ich da noch andere Kriterien in Erwägung ziehen würde auch erahnen, dass Schamgefühl/Schuldgefühle durchaus vorhanden sein darf und kann.

Schließlich und endlich ist NLP ein Kommunikationsmodell und wie käme das wohl. Wenn die Nominalisierten Begriffe die doch sehr tabuisiert werden diesen thread zum Beichtstuhl mutiert.

Kennst du den Film Night on Earth, dass war vielleicht ein Streifen. Wir haben echt Feuer geschrien und uns vor Lachen gebogen. Das hat unsere
Zwerchfell ganz schön strapaziert.

Ich denke da würden ein paar leutchen ganz schön abkotzen.


Die Kriterienäquivalenz von Hit zu Interesse bilde ich anders.

Vor einiger Zeit habe ich mir Vera- Birkenbihl bei You-Tube angesehen
zum Thema..........Memetik
Was sind Meme....


Den hab ich als Video schon vor einiger Zeit mal angucken können. Ja Ja die Frau Birkenbiehl.


Nochmals Dankeschön für deine Beiträge

Ich hab da noch ein paar Ideen dazu vielleicht später.

herzliche Grüße Stefan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.335 Sekunden

Page