Dr. Placebo Teil1

22 Jan 2010 15:09
Jizmak_da_Real_Bastards Avatar
Jizmak_da_Real_Bastard
Besucher
Besucher
Autor
Dr. Placebo Teil1 #13
Marzipan wrote:

na, in der geschichte fordert der junge mann ja eine tablette gegen schmerzen, er kriegt was er fordert. dann überlegt er selber langatmig rum, wirkstoff/placebo...
im grunde sind die schmerzen ja die geschichte im körper, die grad schmerzhaft verläuft. ich würde mir eher wünschen, dass im körper selber alle prozesse so ausgerichtet werden, dass sie wieder "normal" gesund laufen können. ein schmerzmittel ob echt oder nicht hat ja mit der eigentlichen geschichte überhaupt nichts zu tun.

ich habe die geschichte nicht gelesen weil sie so :

langatmig

ist und kenne nur die 3 akt struktur von filme. was romane, geschichten,usw betrifft verstehe ich nur bahnhof. weiss dennoch das unstruktiertes langatmig wird. gut das du dir ein eigenes ende erwünscht, tun wir alle in guten filmen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

22 Jan 2010 15:30
Jizmak_da_Real_Bastards Avatar
Jizmak_da_Real_Bastard
Besucher
Besucher
Autor
Dr. Placebo Teil1 #14

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

22 Jan 2010 16:16
Marzipans Avatar
Marzipan
Besucher
Besucher
Autor
Dr. Placebo Teil1 #15
ja genau, ursprünglich war es auch so, dass damals als die geschichte hier gepostet wurde
es wie ein regen von worten und zeilen war wo nix und niemand zur sache kam ....:17:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

22 Jan 2010 16:24
Marzipans Avatar
Marzipan
Besucher
Besucher
Autor
Dr. Placebo Teil1 #16
der 1. Link hat ne tolle Grafik, Jizmak! http://picasaweb.google.com/e.a.scribere/Divers#5429585058480879842

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

23 Jan 2010 13:03
Dark 01s Avatar
Dark 01
Besucher
Besucher
Autor
Dr. Placebo Teil1 #17
Hey ihr beiden,

danke fürs Feedback. Auch für diese Links vom Aufbau der Struktur einer Geschichte.
Ich werde sie mir mal durchlesen. Bei einer Kurzgeschichte, will ich meiner Fantasie einfach freien lauf lassen. Wenn ich mich streng an Strukturelle Richtlinien halten würde, würde ich vielleicht beim schreiben mein Interesse verlieren und es würde für mich laaaaangweilig werden. Nun ja, wenn es eine gute Nacht Geschichte ist hätte ich für mich eine neue Methode um schneller einzuschlafen. *lol*

Okay, jetzt mal wieder ernst.
Danke, ich werde bestimmt etwas mitnehmen können. ;-)
Feedback zu dieser frei zugänglichen Kurzgeschichte habe ich auch von anderen Personen bekommen. Sie hat vielen gefallen. Ich bin aber über ein Feedback, egal welcher art sehr erfreut. Vielleicht kann der ein oder andere auch eine Kleinigkeit dazu schreiben.
Und wenn nicht, freue ich mich dass jemand für sich vielleicht eine interessante Kurzgeschichte gelesen hat. Wer weiß?

In diesem Fall.
LG, Alex

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

24 Jan 2010 09:36
Axel_Wehner
Foren-Gott
Foren-Gott
Beiträge:730
Mehr
Dr. Placebo Teil1 #18
Hallo Alex

nun, denn bekommst du mal Feedback zu der Geschichte.

Ich frage mich, vielleicht auch weil wir uns ja nun doch schon länger und etwas genauer kennen, mit welchem Hintergrund du dich so beschäftigst...

Fall ich mal eine sehr genau Trance ausarbeiten würde mit dem Thema

Heilung, Selbstheilung

würde ich mit dir zusammenarbeiten.

Natürlich kann bei der Kurzgeschichte noch genauer in die Details gegangen werden, und sicher findest du beim Überarbeiten noch das eine oder andere individuell besser passende Wort, doch im Ganzen, gefält sie mir.
Nur ist hier vielleicht nicht das Publikum ... oder?

Alles OK AW

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.281 Sekunden

Page