Meine Erfahrungen im TrainersTraining

21 Mär 2016 15:39
Christian
Moderator
Moderator
Beiträge:76
Mehr
Autor
Meine Erfahrungen im TrainersTraining #1
Hallo Ihr Lieben,

nachdem ich jetzt wieder seit einigen Tagen in Deutschland bin und heute auch wieder arbeite ist hier ein gesamtes Feedback des TrainerTrainings in Orlando mit Dr. Richard Bandler, John LaValle und Team.

Es hat sich viel getan. Am Anfang mochte ich besonders die guten Strukuren und Abläufe beim Empfang. Das hat sich im gesamten Seminar durchgezogen und einen Rahmen geboten der angenehm war. Teilweise wurde er unterbrochen, wenn für die angehenden Trainer zusätzlich Inhalte dabei waren, im gesamten hat es sich sehr rund angefühlt.

Im Überblick waren sehr viele NLP-Master-Trainer, ein Team für Kamera, eins für den Ton und viele hilfreiche Trainer während den Gruppenübungen. Sehr schön ist das es alle im Team erfahrene NLPler sind, die somit auch sehr gezielt Feedback geben konnten.

Am meisten beeindruckt hat mich, wie geschickt Richard, John und Team die gesamte Gruppe zusammen gebracht haben. Und das obwohl so viele verschiedene Kulturen zusammengekommen sind. Japan, China, Italien, Spanien, Brasilien, Deutschland, Österreich, Finnland, Chile, .... und noch einige mehr.
Am ersten Tag habe ich mich in der Gruppe schon sehr gut gefühlt und hatte überraschend viel und sehr interessanten Austausch.

Beim Arbeiten in den Kleingruppen war ich mit einem Engländer, eine Finnin (oder Finnländerin!?) umd einer Chilesin (!?) zusammen. Und die Gruppe war genial! Ich hatte selten so viel Spaß und gleichzeitig so rasante Erfolge in der Zusammenarbeit.

Wir haben einige Präsentationen vor der Kamera gemacht, was sehr schön gezeit hat, wie gut wir uns weiterentwickelt haben und welche der gelerneten Dinge wir schon intuitiv anwenden. Es gab dabei zwei grundsätzliche Strukturen und sehr vieles was darauf eingebaut hat. Das erweiterte haben wir in mehreren Stationen von den NLP-Master-Trainern gelernt und angewendet. Später haben wir es in Gruppen vertieft und wärenend den Kaffeepausen, früh vor dem Seminar, beim Essen und in anderen Gelegenheiten weiter damit "gespielt".
Die Zirkeltraining haben sehr schön aufeinander aufgebaut, am Anfang aus meiner Sicht sehr einfache Dinge wie Präsuppositionen, Juicy Words, Voice Recorder und noch ein paar andere witzige Übungen. Im Lauf der Tage hat haben die Übungen ganz schön in Ihrer Heftigkeit zugenommen und am Ende war ich in der Umsetzung ganz schön am Limit. Was aber sehr schön ist, weil ich jetzt viele neue Entwicklungsmöglichkeiten habe die ich täglich trainiere.

Insgesamt war die Zeit sehr intensiv und auch emotional ein ganz schönes rauf und runter. Ich bin sehr froh, dass ich Dank Julian, Achim und auch durch alle weiteren Trainer und Coaches so gut vorbeitet worden bin. Besonders das Lernen des Meta und Milton Models und alle Grundlagen sollte man auf jeden Fall beherrschen wenn man, das TrainersTraining in betracht zieht. Außer wenn du möchtest dein Charisma, deine Bühnen-, Trainer- und Coachskills noch weiter ausbauen möchtest, dann sind Grundlagen wichtig und ein Prac und Master passen dann als Einstieg. Kommt natürlich ganz darauf an wohin du möchtest und wie gut du werden möchtest.
Abends war ich einerseits ein wenig bedrückt, dass schon zwischen 18 und 19 Uhr Feierabend war, aber andererseits hat es mir auch sehr gut zum anwenden und verinnerlichen der Lehrinhalte geholfen. In den Abendstunden habe ich teils geschwiegen und dabei sehr viel getestet und probiert. Teils waren wir mit anderen Teilnehmern am Pool gesessen, haben viel gelacht und hatten eine schöne Zeit :-).

Für das nächste mal werde ich 3-4 Tage vorher anreisen und ich möchte die zwei vorhergehenden Seminare mit machen. Hab etwas davon gehört und finde es sehr interessant. Die zwei Tage zum Ausklingen haben auch sehr gut gepasst.

Alles Liebe,
Christian
Folgende Benutzer bedankten sich Wolfest

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.290 Sekunden

Page