NLP im Wahlkampf

15 Dez 2008 13:36
Dobss Avatar
Dobs
Besucher
Besucher
Autor
NLP im Wahlkampf #1
Ich finde der freie Platz bei Krausini's Hypnoseworkshop sollte an den oder die BeraterIn gehen, die sich diesen Slogan für ein Wahlkampfplakat der Hessen-SPD ausgedacht hat. Kaum zu glauben, daß professionelle Werbestrategen so etwas verzapfen. Glücklicherweise ist das nur eine von mehreren Ideen, die einige Agenturen im Rahmen eines Aufrufs von Welt Online eingereicht haben. Die anderen, ebenfalls sehr sehenswerten Plakate gibt es hier:

http://www.welt.de/politik/article2872988/Ypsilantis-neue-Brille.html

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Dez 2008 13:51
Dobss Avatar
Dobs
Besucher
Besucher
Autor
NLP im Wahlkampf #2
P.S.:
Da war ich wohl voreilig.
Die SPD zieht offenbar tatsächlich mit dem Slogan:
"Wirklich wieder Koch?" in den Hessen-Wahlkampf.

Hessen-Wahl: "Wirklich wieder Koch?" | MDR.DE

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

16 Dez 2008 19:19
Dirk_Christians Avatar
Dirk_Christian
Besucher
Besucher
Autor
NLP im Wahlkampf #3
Dann könnte man hier noch die berechtige Frage stellen, wie viel hat die CDU der SPD dafür gezahlt?? :D .... oder eben auch umgekehrt :p

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

17 Dez 2008 09:24
Mäggi
Foren-Gott
Foren-Gott
Beiträge:3488
Mehr
NLP im Wahlkampf #4
:16::16::16::16:

die welt.......
Spd-mann thorsten schäfer-gümbel (foto, mit einem seiner werbeplakate) und roland koch (cdu) gelten zudem als eher schwer vermittelbar

.

Hmmmmmmmmmmmmmm

schwer vermittelbar
Wie wird das gesehen.......

also hab ich mal gegoogelt

http://www.blutgraetsche.de/he/163/16305720020422.php

hat der Reporter der Welt das sooooooooooooooo gemeint ????

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

17 Dez 2008 11:21
Dirk_Christians Avatar
Dirk_Christian
Besucher
Besucher
Autor
NLP im Wahlkampf #5
Noch ein denkenswerter Artikel auf der Seite Willkommen in der Kreisstadt Limburg a.d. Lahn

Unter der Überschrift: "Plakatverzicht in vorweihnachtlich geschmückter Innenstadt"

Am 18. Januar 2009 findet die Landtagwahl statt. Üblicherweise plakatieren die Parteien im Vorfeld im öffentlichen Straßenraum. Dies ist aufgrund einer gerichtlichen Entscheidung, trotz der gültigen Gefahrenabwehrverordnung der Stadt, nicht zu verhindern.
Daher bittet Bürgermeister Martin Richard, zugleich als Wahlleiter für Limburg, in einem Schreiben die Parteien von CDU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, FDP und Die Linke um einen freiwilligen Verzicht dieser Plakatierung in der Innen- und Altstadt innerhalb der Adventszeit. Eine Plakatierung stört nach Auffassung des Bürgermeisters das vorweihnachtlich geschmückte Bild der City und sollte daher vermieden werden.
Richard hofft, dass die angeschriebenen, aber auch alle anderen Parteien, welche sich an der Wahl beteiligen, dieser Bitte folgen und damit dem schönen Stadtbild Rechnung tragen werden.


Aus einem persönlichen Bericht eines Abgeordneten weiß ich, es sind noch gar keine Plakate gedruckt! Die Versammlungen haben nämlich intern noch gar keine Listenreihenfolge gewählt!

Nun, stelle ich mir automatischerweise die Frage, wer hat einen Vorteil aus einem solchen Artikel?? ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

17 Dez 2008 13:44
Mäggi
Foren-Gott
Foren-Gott
Beiträge:3488
Mehr
NLP im Wahlkampf #6

von Dirk

Nun, stelle ich mir automatischerweise die Frage, wer hat einen Vorteil aus einem solchen Artikel??

:12::12:

Die Versammlungen haben nämlich intern noch gar keine Listenreihenfolge gewählt!

:16::16:

:21:Die Versammlung würd ich sagen

Sie sind noch nicht soweit.........

ene mene miste es rappelt in der Kiste....ene mene meck und du bist weg..........
weg bist du noch lange nicht...sag mir erst wie alt du bist.........


:19:das kann dauern

oder gibt es da ein anderes Auswahlverfahren:9:

Lieben Gruß
Mäggi (heute etwas kindisch)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.448 Sekunden

Page