Für jedes (!) Zertifikat, welches wir bei der Society bestellen, müssen wir die dazugehörigen License-Agreements des Teilnehmers vorlegen. Früher haben wir diese im Original in die USA geschickt, heute reicht es aus, sie als eingescannte PDFs zu übertragen. Das Feld "License-Agreements liegen vor" bezeichnet genau diesen Prozess: Haben wir die LAs korrekt ausgefüllt vorliegen? Aktuell sind jedoch noch nicht alle Datensätze eingetragen: Viele License-Agreements haben wir schon übertragen oder liegen uns zumindest vor, sei es in digitaler Form oder auf Papier, obwohl sie noch nicht in der Datenbank aufgenommen sind. Dies ist mein Tagesziel von Donnerstag, dem 15. Dezember: Alle vorliegenden License-Agreements zu überprüfen, ggf. noch einzuscannen und einzutragen.

Die License-Agreements sind auch eine häufige Fehlerquelle: Früher hatten sie sechs Seiten und mussten an zwei Stellen unterschrieben werden, heute haben sie nur noch vier Seiten und benötigen nur eine Unterschrift. Allerdings gehört der Name auf jede der vier Seiten sowie das Datum auf die erste Seite. Viele Teilnehmer wollen sich hierbei Arbeit ersparen und verzichten auf das Datum oder sie schreiben den Namen nur auf eine Seite statt auf jede.

Um Problemen vorzubeugen versuchen wir, solche Fehler rechtzeitig abzufangen. Insbesondere bei fehlenden Unterschriften kriegen wir in der Regel kein Zertifikat sondern nur einen Hinweis auf die fehlende Unterschrift aus den USA geschickt.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Page