Menu
Der aktuelle FB-Virus

Der aktuelle Facebook-Virus

Seit einigen Tagen verbreitet sich mal wieder ein Facebook-Virus bei dem vor allem die Naivität einiger User überrascht. Ein paar der besonders überraschenden Reaktionen, teils im öffentlichen Stream, möchte ich hier kurz aufzählen, nebst der Erläuterung, was da überhaupt passiert und wie man damit umgehen soll(te).

Über den Messenger werden gerade Spam-Mitteilungen verschickt, die nicht von mir persönlich kommen, aber so aussehen, also: von mir nicht beabsichtigt, da agiert Facebook autonom. [sic]

Facebook würde niemals "autonom" Spam bzw. Viren verschicken. Das passt einfach nicht dazu. Es mag vieles geben, was man bei Facebook kritisieren kann, doch Spam-Verbreiten ist keine Geschäftsstrategie von Facebook. Zutreffend ist: Dein Konto wurde gehackt und jemand anderes verschickt Nachrichten in Deinem Namen.

Geht der (Virus) von alleine wieder weg, ähnlich wie eine Erkältung?

Da hat ein Hacker Zugriff auf Dein Facebook-Konto und solange da irgendwas zu holen ist wird der weiter aktiv bleiben. "Zu holen" bedeutet: Er schreibt in Deinem Namen all Deine Freunde an, um sich zu verbreiten.

Dieser Artikel wurde so aufgebaut, daß Du ihn einfach bei Facebook teilen kannst, wenn Du eine Spam-Nachricht mit dem YouTube-Video bekommst. Einfach die URL www.nlp-deutschland.de/der-aktuelle-facebook-virus per Copy&Paste in die  Nachricht oder den Stream einfügen.

 

Was ist passiert?

Laßt uns also mal kurz aufzeigen, was dieser Virus macht. Genau genommen ist es nicht einmal ein Virus, denn er hat sich nicht auf Deinem Rechner installiert. Es ist "nur" Dein Konto gehackt. Durch den Zugriff auf Dein Konto wird automatisch eine Nachricht an all Deine Kontakte geschickt, meist nur mit einem Smilie und einem YouTube-Logo (wobei der Link zwar das YouTube-Logo anzeigt, jedoch nicht zu YouTube führt).

Sobald Du auf den Link klickst verlangt Facebook, daß Du Dich erneut einloggst. Doch das ist nur Schein: Die Login-Seite ist nicht von Facebook. Sie soll so aussehen, ist es aber nicht. Und genau hier sollte bei jedem halbwegs vernünftigen User eine Warnlampe im Kopf angehen: Wenn an einer "unüblichen" Stelle ein Kennwort verlangt wird, dann ist "Nachdenken" angesagt. Sobald Du Dich hier einloggst ist die Falle zugeschnappt: Du hast dich nicht bei Facebook angemeldet, sondern Du hast gerade Dein Kennwort an einen Hacker weitergegeben. Was der nun tut dürfte klar sein: Genau diese Nachricht, auf die Du reingefallen bist, weiter verbreiten.

 

Wie nun damit umgehen?

Ein gehackter Account ist immer eine nervige Angelegenheit. Es ist jedoch ein Unding, damit zu locker umzugehen: Dein gehackter Account führt dazu, daß Duzende von weiteren Accounts gehackt werden und ganz egal wie lange Du wartest, dieses Problem regelt sich nicht von alleine. Du musst also so oder so in den sauren Apfel beißen und Deinen Account wieder bereinigen. Am besten machst Du das früher als später, denn wenn Du Dir damit Zeit lässt ist das einfach nur unfair Deinen (Facebook-) Freunden gegenüber.

Facebook hat einige Hilfestellungen dafür im Angebot, einen gehackten Account wiederherzustellen (und zu bereinigen). 
Fang einfach bei Dieser Seite an!

  • Keine Kommentare gefunden
Melde Dich an um zu kommentieren